xaviler

Kunden
  • Gesamte Inhalte

    28
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über xaviler

  • Rang
    Mitglied

VCDS

  • Interface
    HEX+CAN-USB
  • Vertriebspartner
    PCI
  • Sachkunde Airbag
    Nein
  1. Hallo liebe Leute, gern möchte ich nun auch meine Erfahrungen hier passend zum Thema teilen. Ich nutze seit einigen Jahren privat ein HEX+CAN USB von pci-diagnosetechnik.de und bin damit sehr zufrieden, es ist zwar schon ein bisschen älter aber funktioniert immer tadellos. Nun habe ich letztes Jahr vom neuen HEX-NET gelesen und mich wegen der Verfügbarkeit dazu entschieden, ein HEX-NET direkt vom Hersteller ( der das ja auch mit Lieferung nach Deutschland anbietet ) bestellt. Lief alles schnell & problemlos und ich konnte das Gerät einwandfrei mit meinem Wi4u Hotspot im Auto nutzen. Im neuen HEX NET haben mich der kabellose Betrieb, Geschwindigkeit und Nutzung der App positiv zufrieden gestellt. Wollte ich mal etwas codieren, so habe ich mein HEX-CAN USB mit der deutschen VCDS Version auf meinem Laptop benutzt. Vor zwei Wochen habe ich dann entdeckt, dass die deutsche VCDS Version auch die Option fürs HEX NET in den Einstellungen mit sich bringt. Da habe ich mein HEX NET korrekt eingestellt, jedoch dann ständig den Fehler erhalten, dass keine gültige Lizenz vorhanden ist. Dann habe ich mich an den Support direkt bei Ross Tech gewendet und schnellstens eine Antwort vom Herrn Ross persönlich bekommen: Das Lizenzproblem hängt mit der Sprache zusammen, denn mein HEX NET ist nur für die englische Version freigeschaltet. Nach einer weiteren Rückfrage, ob es irgendwie möglich sei, auch die deutsche VCDS Version mit dem HEX NET verwenden zu können, bekam ich dann wieder schnell eine Antwort mit den Link http://shop.pci-diagnosetechnik.de/Sprachwechsel-auf-VCDS-PCI . Dieses Angebot im PCI Shop habe ich mir angesehen und festgestellt, dass es wohl nötig ist nochmal 49 Euro zu zahlen um die deutsche Version VCDS auch mit dem englischen HEX Gerät verwenden zu können. Das Angebot zum Sprachwechsel gilt für HEX-Interfaces, die z.B. in Amerika bei Ross Tech gekauft wurden und nun für die deutsche VCDS freigeschaltet werden sollen. Also habe ich den Sprachwechsel gekauft, der nun eine Woche später wieder storniert wurde, weil: „der Sprachwechsel auf VCDS PCI ist nur mit einem HEX-CAN USB bzw. MICRO-CAN USB möglich.“ Diese Information ist NICHT auf der Seite zu finden, schade. Mittlerweile habe ich mich hier im Forum belesen und Dinge wie „Graumimport“ gelernt. Irgendwie seltsam, denn mein Interface ist ja direkt vom Hersteller ( Ross Tech ) zu mir geliefert worden. Wenn der Hersteller das nicht möchte, wieso bietet er es dann an ?!? Jetzt muss ich wohl vorerst dabei bleiben, dass ich für die englische APP, Webbrowser und Cloud Funktionen den HEX NET benutzen kann, aber wenn ich mal etwas in deutscher Sprache codieren möchte zurück auf mein HEX CAN USB greifen muss. Eine Lösung wäre mein HEX NET zum Sprachwechsel zuzulassen, aber das scheint nicht von deutscher Seite her erwünscht zu sein. Anlage Screenshot Angebot Sprachwechel.