Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Das deutsche VCDS Forum

Kann VCDS eine Tachomanipulation erkennen ?


Empfohlene Beiträge

Ich werde immer wieder von Gebrauchtwagenkäufern gefragt, ob es möglich ist das Fahrzeug auf Tachomanipulation zu prüfen....

 

Ich arbeite erst seit kurzem mit VCDS und konnte sehen, das es den Tachostand des geprüften Fahrzeuges anzeigt (allerdings mit unterschieden im 1er Bereich (Vermutlich Werksrückstellungen durch Fahrten auf dem Werksgelände, bzw zur Bahn-/Schiffsverlade))...

 

Hier meine Frage:

Kann ich mit VCDS prüfen, ob an dem Tacho was "gedreht" wurde ?

 

Grüße, Hans

Link zu diesem Kommentar

Danke für die schnelle Antwort :-)

 

..wie kann ich das sehen, ob es (Motorsteuergerät) es tut ?

 

In der Log Datei steht der KM Stand am Anfang...

 

Muss ich da dann direkt ins MSG ?

 

Gruß, Hans

Link zu diesem Kommentar

der KM-Stand der in den Messwerteblöcke steht,ist der der im KI angezeigt wird, von daher keine zuverlässige aussage, bei den heutigen Fzg werden Fehlereinträge mit Datum u KM stand gespeichert evt. hat man da eine chance was herraus finden das was Faul sein könnte, aber selbst wenn die Steuergeräte die Km-stände fest speichern, es gibt immer ürgendwie Möglichkeit auch das zu Manipulieren...Leider ;(

 

der KM-Stand der oben in der zeile steht wird aus dem KI gelesen!

Bearbeitet von powers

Servicetechniker

Link zu diesem Kommentar

Aaahh, ok, Danke...

 

Schade, wäre ein gutes Featcher fürs VCDS...

 

Weißt du dann eventuell warum der KM Stand nicht immer mit dem KI Stand übereinstimmt ?

 

Bsp1: Audi A3 hatte im KI 4 Km mehr als das VCDS in der Log Datei...

Bsp1: VW Touran hatte im KI 8 Km mehr als das VCDS in der Log Datei...

 

Ist eig. paradox : die KI´s zeigten immer mehr als das VCDS !?!?

 

Gruß, Hans

Link zu diesem Kommentar

die Hersteller können aufgrund von Überführungen den KM Stand zurücksetzten vorausgesetzt der KM Stand geht nicht über 100km

 

das Motorsteuergerät errechnet den KM Stand (also auch hier kommt ein Unterschied zustande)

 

 

also wegen unterschieden bis ca. 500km würde ich mir keine sorgen machen

Link zu diesem Kommentar
#10 - Geschrieben (bearbeitet)

Noch ne dumme Frage:

 

Kann man mit den Daten des VCDS denn auch herausfinden, ob bei den VAG Kettenmotoren diese sich schon "gelängt" haben ? (Ausser akustisch natürlich :-) )

 

Ich meine die mit Variabler Verstellung...

 

Gruß, Hans

Bearbeitet von W8Thunder
Link zu diesem Kommentar

@ Powers:

 

..ja, ne, iss klar... ;-)

 

Ich wollt nur wissen ob es überhaupt möglich ist...

 

Danke für die Info

 

------

 

@ Flo :

 

...hab grad nen Golf-R ausgelesen:

 

Tachostand ist abgelesen das gleiche wie der KI Eintrag....

und das Motorsteuergerät speichert bei dem R-Golf keine Km´s ..

 

Na ja, wär cool gewesen solch besch**** zu entlarven...

 

Grüße, Hans

Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Ich werde immer wieder von Gebrauchtwagenkäufern gefragt, ob es möglich ist das Fahrzeug auf Tachomanipulation zu prüfen....

 

Ich arbeite erst seit kurzem mit VCDS und konnte sehen, das es den Tachostand des geprüften Fahrzeuges anzeigt (allerdings mit unterschieden im 1er Bereich (Vermutlich Werksrückstellungen durch Fahrten auf dem Werksgelände, bzw zur Bahn-/Schiffsverlade))...

 

Hier meine Frage:

Kann ich mit VCDS prüfen, ob an dem Tacho was "gedreht" wurde ?

 

Grüße, Hans

 

Insgeheim ärgert mich jede Manipulation die man an den Fahrzeugen durchführen kann. Es ist mit Sicherheit seit mehr als 20 Jahren überhaupt kein Problem, eine hard-und softwaremäßige Sperre -gerade bei den Tachoständen- mit einzubauen, die das verhindern würde. Die Werte des Tachos müssten auch in allen Steuergeräten zu gleicher Zeit abgelegt werden. Warum? da ein Tachostand nicht nur zum Schalttafeleinsatz gehört, sondern zu allen Bauteilen eines KFZ gehört. Der Verschleiß hat schließlich mit allen Teilen am KFZ zu tun, und nicht nur mit dem Tacho selbst. Deshalb müsste man hier mit einem nichtlöschbaren PROM alles aufzeichnen. Auch wann und wo jemand mit einem Diagnosegerät herum hantiert.

 

Beispiel: Für unsere Mio. teuren CNC Fräsanlagen habe ich eine entsprechende Hard-und Softwarelösung im Jahre 2001 installiert, weil wir häufig teure Maschinencrashs hatten und die Maschinenbediener das oft auf eine andere Schicht schob! Niemand wollte es gewesen sein, wenn eine Spindel für 30.000 EUR mal wieder geschrottet wurde usw. usw. Seit dem diese Elektronik in allen CNC-Fräsen eingebaut wurde, hat kein Bediener oder sonst wer mehr die Möglichkeit etwas zu vertuschen! Ich kann jeden Befehl der zu einem Crash führte auslesen, und somit angeben was die letzten Schritte waren und an welchem Tag und zu welcher Zeit sie erfolgten. Und auch wer gerade an der Maschine arbeitete. Das System wurde über Jahre hinweg von mir so verfeinert, dass es zu 100% nicht manipulierbarist. Der Zugangscode ist in einem Chip eingebrannt, und liegt für jede Maschine in einem Safe, an dem nur die Geschäftsleitung ran kommt. Desweiteren wird dieser Chipcode alle 24h automatisch (Chipkarte steckt in einem Decoder) in die Chipkarte neu geschrieben, so dass eine kopierte Karte absolut keinen Sinn macht! Das gleiche passiert zeitgenau an der Maschine. So erkennt das System an der Maschine den richtigen jeweils den richtigen Chip. Danach erfolgt erst mal ein Login. Karte wurde akzeptiert! Danach wird nochmals ein 8-stelliger Code verlangt, und eine weitere Zugangsnummer die jede betreffende Serviceperson hat. Damit wird auch diese Serviceperson im System der Maschine erkannt und fest mit Datum und Uhrzeit hinterlegt.

 

Jetzt kann der autorisierte Servicetechniker alle Daten bis auf Namen seiner Kollegen, alle Eingabebefehle mit Datum und sekundengenauer Zeit bis zu jeweiligen Maschinencrash auslesen! Das Auslesen der Benutzer also der Servicetechniker ist nur dem Supervisor erlaubt! Damit wurden unüberwindbare Hürden geschaffen, die bis heute niemand manipulieren konnte!

 

Also, da muss es von den Herstellern einen guten Grund geben, wenn sie Tachomanipulationen nicht erkennen kann, und auch nichts dagegen tut! Arme Hersteller, oder sollte ich besser sagen: Wo bleibt euer know-know! in dieser Angelegenheit!?. Aber ich glaube man will das gar nicht haben!? Auch so kann man definierbar dafür sorgen, dass der Wechsel von Alt auf Neu eine berechenbare Größe wird!

Link zu diesem Kommentar

Ich denke du verkennst wesentliche Aspekte. Natürlich gibt es Mittel und Wege die Hürden höher zu legen aber eine 100% Sicherung gibt es nicht - und ohne dir zu Nahe zu treten - auch euer System hat mit 100%iger Sicherheit eine Lücke die sich ausnutzen lässt. Jede Lücke ist relativ, und zwar abhängig vom Aufwand die jemand betreibt um sie zu umgehen. Im KFZ Bereich kommt vieles (auch über verschiedene Fahrzeughersteller verteilt) von identischen Zulieferern - so hat VDO seit Jahren eigene Hintertüren die regelmäßig ausgenutzt werden. Mal mehr mal weniger Effektiv...

 

Die Frage ist also eine andere, wie macht man es möglichst unattraktiv überhaupt noch zu drehen und dazu ist meiner Meinung nach eine zentrale Datenbank notwendig die bei jedem Service bzw. bei jeder TÜV Prüfung bedient wird. Gleichzeitig muss diese bedingt frei zugänglich sein, und schwups kann es dir egal sein wer welche Lücke nutzt oder auch nicht. In den USA gibt es so ein System und siehe da, dort wird kaum gedreht.

  • Like 7

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Jahre später...

Ich stand letztens auch vor der Frage "Ich hab hier jetzt ein Auto - wie erkenne ich, ob der Tacho mal nach unten korrigiert wurde?".

 

Meine Erfahrung (An einem Golf 6, 1.6 cr TDI):

  • ABS & MSG liefern KEINE Werte dahingehend (im Normalfall).
  • Beim fehler produzieren (Sensor abziehen o.ä) wird der km-Stand vom Tacho abgefragt und ins FreezeFrame eingebaut
  • ABS liefert bei Abbild den Wert aus dem Tacho

Schien aussichtlos. Mir kam dann aber die Idee: Was, wenn das Tacho nicht ansprechbar ist?

 

Also: Sicherung für tacho gezogen und Fehler produziert (sofern man das noch musste, da ja jedes Steuergerät jetzt über fehlende Kommunikation zur 17 meckert):

  • MSG lieferte nun im FreezeFrame den eigenen gelernten Wert.

Schau an. Diese Info habe ich durch probieren rausgefunden.

 

Da das MSG ja offenbar den "richtigen" Wert hatte: Könnte VCDS das MSG auch mit aktivem Kombi den wahren Wert per Diagnose nicht abfragen? Oder gar im ABS? Solch ein Feature wäre nett, sofern das geht.

Link zu diesem Kommentar
  • 7 Monate später...
Am 29.9.2019 um 18:19 schrieb Commifreak:

Ich stand letztens auch vor der Frage "Ich hab hier jetzt ein Auto - wie erkenne ich, ob der Tacho mal nach unten korrigiert wurde?".

 

Meine Erfahrung (An einem Golf 6, 1.6 cr TDI):

  • ABS & MSG liefern KEINE Werte dahingehend (im Normalfall).
  • Beim fehler produzieren (Sensor abziehen o.ä) wird der km-Stand vom Tacho abgefragt und ins FreezeFrame eingebaut
  • ABS liefert bei Abbild den Wert aus dem Tacho

Schien aussichtlos. Mir kam dann aber die Idee: Was, wenn das Tacho nicht ansprechbar ist?

 

Also: Sicherung für tacho gezogen und Fehler produziert (sofern man das noch musste, da ja jedes Steuergerät jetzt über fehlende Kommunikation zur 17 meckert):

  • MSG lieferte nun im FreezeFrame den eigenen gelernten Wert.

Schau an. Diese Info habe ich durch probieren rausgefunden.

 

Da das MSG ja offenbar den "richtigen" Wert hatte: Könnte VCDS das MSG auch mit aktivem Kombi den wahren Wert per Diagnose nicht abfragen? Oder gar im ABS? Solch ein Feature wäre nett, sofern das geht.

Interessant.  Muss ich ausprobieren.  Muss das Auto ohne der Sicherung für das KI erst bewegt werden damit der Fehler reproduzierbar ist ?

Link zu diesem Kommentar
  • Das Thema wurde aufgrund fehlender Aktivität nach 365 Tagen automatisch geschlossen.
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.