Jump to content
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Finde Suchtreffer ...
Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung
81067

Fahrzeug/Modell wird nicht unterstützt

Empfohlene Beiträge

Habe einen Golf VII Sportsvan 2.0 Tdi, und habe Codierungen an verschiedenen Steuergeräten (08; 42; 52 und 09) bereits durchführen können.

Nun wollte ich beim Stg. 17 (Schalttafeleinsatz) Änderungen vornehmen, leider ohne Erfolg.

Es kommt diese Meldung:

image.png.86a7ef18de893193ad5d7a42497a4803.png

 

Kann mir da jemand helfen? Gibt es eine Lösung für das Problem?

Der Autoscan sieht eigentlich ok aus.

 

 

Log-WVWZZZAUZJW507XXX-419km.txt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung

Naja, steht ja da. Bitte erwerben Sie ein aktuelles Ross-Tech Diag-Interface.

Lese mal im Bord zu dem Thema alte und neue Hardware aka Hex V2 / Hex-Net usw.

Da is ne Menge zu diesem Thema zu lesen.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte wie folgt vorgehen...

 

VCDS > Einstellungen > Debug-Stufe = 1024 > Übernehmen > (du solltest nun im Hauptmenü sein) Auswahl > 17 - Schalttafeleinsatz

 

...die Fehlermeldung sollte wie gehabt erscheinen. Nun Kommunikation beenden und VCDS schließen, im Anschluss die *.DLM Dateien aus dem Ordner C:\Ross-Tech\VCDS-DRV\Debug\ bitte per Mail zu mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe heute seit dem Update auf die neue Software Version 17.8.1 das gleiche Problem. Was kann ich machen damit das wieder funktioniert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auto-Scan vom Fahrzeug?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
#6 - Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Sebastian, wir haben 2 neue Autos(Seat Leon 5f und Ibiza 6J) dort wird das Fahrzeug auch nicht unterstützt, zeigt er in jedem Punkt (Motor/ Elektro/ZentraleElektronik/ ect) an. 

Wie komm ich da weiter? 

Wollte gern einen Fehler anschauen, der mit aber nur unter"unbekannter Fehler"angezeigt wird.

 

Bitte um Hilfe.

Danke im Voraus.

 

Gruß A3Sportback18 

bearbeitet von A3Sportback18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Siehe oben, Auto-Scan von den Fahrzeugen nachreichen - dürfte sich allerdings nur mit einem HEX-V2 oder HEX-NET erledigen (wenn es kein Fehler von uns ist, wovon ich in dem Fall erstmal nicht ausgehe).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
#9 - Geschrieben (bearbeitet)

Damit ich es verstehe...

Obwohl ein neuer Seat Leon zu ca. 90% Steuergeräte besitzt die das alte Interface zumindest erreichen kann, werden neuere Fahrzeuge kategorisch abgelehnt, weil....um dem etwaigen Support-Wahnsinn zu entgehen der durch punktuelle Inkompatibilität hier und da entstehen könnte?

bearbeitet von hadez16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß es nicht, aber ich muß einfach mal tippen.

 

Das Gateway sperrt den Zugang. Hat nichts mit VCDS zu tun.

 

Bin gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist die Länge der Datenbusnachrichten, diese kann die alte Hardware ggf. nicht verarbeiten. Je nach Fall gibt es allgemein einzelne Steuergeräte(-adressen) die gar nicht erreichbar sind oder Funktionen in Steuergeräten die sonst augenscheinlich funktionieren, welche dann Probleme machen. Da wir nicht mit 100%iger Sicherheit sagen können was genau der Konzern wann und wo verbaut hat, gibt es je nach Modell eben die Meldung, sobald der Verdacht besteht, dass keine vollständige Kompatibilität gewährleistet ist.

 

Kategorisch abgelehnt wird i.d.R. nicht, der Support-Wahnsinn ist jedoch auch Teil des Problems. Deshalb lösen wir es eben mit einer klaren Information an den Kunden, sobald er an einem fraglichen Fahrzeug arbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎14‎.‎02‎.‎2018 um 12:21 schrieb Sebastian:

Siehe oben, Auto-Scan von den Fahrzeugen nachreichen - dürfte sich allerdings nur mit einem HEX-V2 oder HEX-NET erledigen (wenn es kein Fehler von uns ist, wovon ich in dem Fall erstmal nicht ausgehe).

Das heißt dann ich muss wenn ich an solchen Fahrzeugen etwas machen will, sei es nur den Service zurücksetzen, ein neues HEX-V2 oder HEX-NET erwerben?

Ist das ganze nicht mittels Firmwareupdate für das HEXCAN USB zu lösen oder will man das nicht?

Ich persönlich kann mir, bei den Preisen, kein neues Interface leisten, auch nicht wenn ich von meinem Upgrade.

Na mal sehen wann es mich trifft ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Servicerückstellung ist auch derzeit möglich, allerdings manuell - die Beschreibung dazu wurde hier im Forum als auch in der WIKI veröffentlicht. Eine "echte" Lösung ist in Arbeit und diese wird nach aktueller Planung auch für die älteren Interfacegenerationen verfügbar sein.

 

Ohne Diagnoseprotokoll lässt sich dazu für den Einzelfall keine konkrete Aussage zur Kompatibilität alter Interfacehardware zu neuen Modellen geben. Die Faustregel ist, alles bis MJ 2015 ist problemlos auch mit alter Hardware kompatibel und viele Modelle auch darüber hinaus. Ab MJ 2016 kann es jedoch in Einzelfällen zu Inkompatibilitäten kommen, welche wir nicht durch ein Firmwareupdate beheben können. Hintergrund ist das die Prozessoren in den alten Systemen schlichtweg voll sind (Speicherplatz) und wir die möglichen Reserven und Optimierungen bereits im Rahmen der Updates der letzten Jahre ausgeschöpft haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb BerndV:

Ich persönlich kann mir, bei den Preisen, kein neues Interface leisten, auch nicht wenn ich von meinem Upgrade.

Weshalb hast du die Tausch-Aktion nicht genutzt? Da wärst du schon 100 Euro näher an einem Neuen gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Sebastian:

Die Servicerückstellung ist auch derzeit möglich, allerdings manuell

...

D.h. mit HEX-CAN USB kann ich bei einem Polo 6 oder Ibiza 6F (MQB-A0) dennoch zumindest die UDS Service-Rückstellung im STG 17 durchführen?

Gibt es weitere Dinge, die man trotz alter Hardware an den neuen Modellen gangbar halten will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb hadez16:

Gibt es weitere Dinge, die man trotz alter Hardware an den neuen Modellen gangbar halten will?

Wir werden einzelne Funktionen o.ä. nicht künstlich blockieren, neue Funktionen werden wir jedoch u.U. auch nicht auf die alte Hardware optimieren und aufgrund der Änderungen auf seiten der Fahrzeuge ist halt dann irgendwo auch Schluss was die alte Hardware angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
#17 - Geschrieben (bearbeitet)

Okay.

Ich verstehe das also so, dass die Meldung "Fahrzeug/Modell wird nicht unterstützt" eher dem geschuldet ist, dass die Fahrzeugmodelle (noch) nicht auf einer Whitelist stehen.

Anfangs dachte ich die Meldung kommt, weil sie gezielt auf einer Blacklist stehen. (Um wie vermutet sich nicht mit 30% Kompatibilität beim Support beschäftigen zu müssen etc... - überspitzt bildlich gesprochen)

Das ist ja ein großer Unterschied.

bearbeitet von hadez16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Meldung kommt wenn VCDS feststellt das ein Steuergerät oder eben etwas zentrales an diesem Fahrzeug eine Eigenschaft besitzt welche mit der alten Hardware nicht korrekt umsetzbar ist. Kompatibilität ist gegeben, wenn 100% der Steuergeräte und Funktionen prinzipiell abgedeckt werden können. Alles andere wäre Verarschung der Kunden, auf allerhöchstem Niveau.

 

Man muss hier auch klar Unterscheiden, es gibt zwei Stufen der Signalisierung/Kundeninformation. Wo es möglich ist, werden nur für die betroffenen Steuergeräte auch Meldungen angezeigt und alle anderen Steuergeräte können problemlos bearbeitet werden. Bei neueren Modellen, welche eben in größerem Umfang betroffen sind, wird jedoch dann eben pauschal das Modell als inkompatibel bemängelt. Die aktuelle Regelung ist bereits sehr stark darauf ausgerichtet die Nutzer nicht unnötig auszusperren, irgendwo müssen wir allerdings auch eine Grenze ziehen - denn ich kann einem Kunden auf die Frage "Ist das System kompatibel?" nicht die Antwort "Teilweise, wenn... dann... möglicherweise..." geben, vom Supportaufwand mal ganz zu schweigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb tigerkatze:

Weshalb hast du die Tausch-Aktion nicht genutzt? Da wärst du schon 100 Euro näher an einem Neuen gewesen.

Welche Aktion? Bin leider aus zeitlichen Gründen eher wenig aktiv, schaue aber ab und an schon ins Forum/Wiki wenn ich etwas suche. Häufig finde ich Antworten und muss dafür keine neuen Threads öffnen.

Dadurch hab ich das vermutlich verpasst.

Ich habe auch gerade mal im Shop nachgesehen, ein Upgrade von meinem auf das HEX V2 Prof schlägt dort mit 349 € zu Buche, geht halt nicht in absehbarer Zeit ...

 

@Sebastian das mit der Servicerückstellung war nur als Beispiel zu sehen, es gibt auch kein spezielles Modell und ich weiß was ich dann zu tun hab. Ich hatte in letzter Zeit öfter anfragen zu Codierungen und es war bisher kein Modell dabei was mir solch einen Fehler ausgegeben hat.

Da muss ich dann erst mal immer unter Vorbehalt Codierungen anbieten, ist halt so.

Vielleicht gibt ja noch mal irgend wie ein Angebot welches ich dann wahrnehmen kann.    

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
#20 - Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Sebastian:

Die Meldung kommt wenn VCDS feststellt das ein Steuergerät oder eben etwas zentrales an diesem Fahrzeug eine Eigenschaft besitzt welche mit der alten Hardware nicht korrekt umsetzbar ist. Kompatibilität ist gegeben, wenn 100% der Steuergeräte und Funktionen prinzipiell abgedeckt werden können. Alles andere wäre Verarschung der Kunden, auf allerhöchstem Niveau.

 

Man muss hier auch klar Unterscheiden, es gibt zwei Stufen der Signalisierung/Kundeninformation. Wo es möglich ist, werden nur für die betroffenen Steuergeräte auch Meldungen angezeigt und alle anderen Steuergeräte können problemlos bearbeitet werden. Bei neueren Modellen, welche eben in größerem Umfang betroffen sind, wird jedoch dann eben pauschal das Modell als inkompatibel bemängelt. Die aktuelle Regelung ist bereits sehr stark darauf ausgerichtet die Nutzer nicht unnötig auszusperren, irgendwo müssen wir allerdings auch eine Grenze ziehen - denn ich kann einem Kunden auf die Frage "Ist das System kompatibel?" nicht die Antwort "Teilweise, wenn... dann... möglicherweise..." geben, vom Supportaufwand mal ganz zu schweigen.

Ja, versteh ich. (denke ich)

Es gibt also einen Grenzwert, wenn bspw. 70% der Steuergeräte (Wert ausgedacht!) das böse Kennzeichen aufzeigen, wird das Fahrzeug kategorisch abgelehnt.

Unter diesem Grenzwert bleiben einem nur einzelne Steuergeräte verwehrt.

 

Findet diese Evaluierung "on the fly" statt wenn das Fahrzeug am Kabel hängt, oder basiert das auf eingepflegten Informationen (Polo 6 --> vollständig böse, etc.) in der benutzten VCDS-Version?

Dass ihr eine Grenze ziehen müsst ist für mich völlig verständlich.

 

Zitat

Ich habe auch gerade mal im Shop nachgesehen, ein Upgrade von meinem auf das HEX V2 Prof schlägt dort mit 349 € zu Buche, geht halt nicht in absehbarer Zeit ...

 

Die Preisen haben angezogen.

bearbeitet von hadez16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.3.2018 um 10:36 schrieb Sebastian:

Die Meldung kommt wenn VCDS feststellt das ein Steuergerät oder eben etwas zentrales an diesem Fahrzeug eine Eigenschaft besitzt welche mit der alten Hardware nicht korrekt umsetzbar ist. Kompatibilität ist gegeben, wenn 100% der Steuergeräte und Funktionen prinzipiell abgedeckt werden können. Alles andere wäre Verarschung der Kunden, auf allerhöchstem Niveau.

 

Man muss hier auch klar Unterscheiden, es gibt zwei Stufen der Signalisierung/Kundeninformation. Wo es möglich ist, werden nur für die betroffenen Steuergeräte auch Meldungen angezeigt und alle anderen Steuergeräte können problemlos bearbeitet werden. Bei neueren Modellen, welche eben in größerem Umfang betroffen sind, wird jedoch dann eben pauschal das Modell als inkompatibel bemängelt. Die aktuelle Regelung ist bereits sehr stark darauf ausgerichtet die Nutzer nicht unnötig auszusperren, irgendwo müssen wir allerdings auch eine Grenze ziehen - denn ich kann einem Kunden auf die Frage "Ist das System kompatibel?" nicht die Antwort "Teilweise, wenn... dann... möglicherweise..." geben, vom Supportaufwand mal ganz zu schweigen.

Hallo @Sebastian

ich glaube hier bin ich richtig. Ich hab Dir dazu im Caliboard eine PN geschickt. Protokoll ist auch dabei. Mein vor 2 Jahren gekauftes VCDS Pro HEX+CAN-USB funktioniert bei meinem 2005er VW T5 einwandfrei. Bei meinem Golf 7 facelift GTI bekomme ich diese Hinweise"Neue Funktion! Erweiterte UDS Fehlercode Information werden nur von der aktuellen Hardware Generation unterstützt" oder "Interface Hardware nicht kompatibel" oder "Erwerben sie ein aktuelles Ross Tech Diagnoseinterface". Bedeutet das, daß ich ein neues Diagnoseinterface brauche oder gibts da vielleicht eine Lösung in Form eines Updates. Das würde ich mir jedenfalls bei dem Preis von über 300 € wünschen! LG Edi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich will mal kurz aushelfen ;)

 

Du wirst neue Hardware (HEX-NET oder HEX-V2) benötigen um bei den aktuellen Fahrzeugen alle Funktionen von VCDS nutzen können.

 

Hierfür gibt es bei PCI Upgrademöglichkeiten

https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Upgrades-Erweiterungen

Bei diesem Upgrade schickst du dein altes VCDS an PCI zurück unherhältst im Gegenzug gegen Aufpreis ein Interface der aktuellen Generation.

 

Noch ein kleiner Tip:

Sebastian per PN kontaktieren kann aber muss nicht klappen. Per Email ist der bessere Weg. ;)

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
#23 - Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Stunden schrieb Christian:

Ich will mal kurz aushelfen ;)

 

Du wirst neue Hardware (HEX-NET oder HEX-V2) benötigen um bei den aktuellen Fahrzeugen alle Funktionen von VCDS nutzen können.

 

Hierfür gibt es bei PCI Upgrademöglichkeiten

https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Upgrades-Erweiterungen

Bei diesem Upgrade schickst du dein altes VCDS an PCI zurück unherhältst im Gegenzug gegen Aufpreis ein Interface der aktuellen Generation.

 

Noch ein kleiner Tip:

Sebastian per PN kontaktieren kann aber muss nicht klappen. Per Email ist der bessere Weg. ;)

 

Vielen Dank Christian!

 

Eine Frage hätt ich da noch an Dich.

Wenn ich mein altes Diagnoseinterface zurücksende müßte ich ja dann nur den Unterschied zum neuen DI nachzahlen. Kann man da sagen, wie hoch das in etwa ausfällt?

Oder würde mir zusätzlich zu dem DI das ich habe auch  dies hier ausreichen?

 

Ross-Tech® HEX-V2® Basiskit Enthusiast

Artikelnummer: 11027

 

Das wär dann nur für den Golf und das alte behalte ich auch.

 

Fragende Grüße

 

Edi

bearbeitet von smartcdi
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Frage zwischendrin: Kannst du mir näher erläutern an welcher Stelle du bei G7 Facelift die Meldung bekommst, dass die Hardware nicht kompatibel ist? Generell, bei speziellen Steuergeräten, bei speziellen Funktionen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb smartcdi:

Wenn ich mein altes Diagnoseinterface zurücksende müßte ich ja dann nur den Unterschied zum neuen DI nachzahlen. Kann man da sagen, wie hoch das in etwa ausfällt?

Das hast missverstanden.

In deinem Fall kommen folgende Upgrades in Frage

 

HEX-V2

https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Upgrade-HEX-CAN-USB-auf-HEX-V2-Basiskit

https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Upgrade-HEX-CAN-USB-auf-HEX-V2-All-In-One

 

HEX-NET

https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Upgrade-HEX-CAN-USB-auf-HEX-NET-Basiskit

https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Upgrade-HEX-CAN-USB-auf-HEX-NET-All-In-One

 

Die Preise der Upgrades sind dem Shop eindeutig zu entnehmen.

 

vor 4 Stunden schrieb smartcdi:

Oder würde mir zusätzlich zu dem DI das ich habe auch  dies hier ausreichen?

 

Ross-Tech® HEX-V2® Basiskit Enthusiast

Artikelnummer: 11027

 

Das wär dann nur für den Golf und das alte behalte ich auch.

Diese Frage kannst du dir nur selbst beantworten. ;)

Bedenke aber die VIN Beschränkung.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.