Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

Empfohlene Beiträge

#1 - Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

 

Ich habe  die VCDS Software Version 18.2.1 (auf Win10 Notebook) installiert und anschließend das USB-Kabel des Interfaces angeschlossen. Es wurde erkannt, nach dem Anschlusstest Meldung erhalten „Interface: Nicht gefunden!“.

 

Alles war genau nach Vorgabe durchgeführt. Bei der Installation gab es keine Fehlermeldung und es wurde nach der USB-Treiber-Installation auch angezeigt "Status: betriebsbereit".

 

Anschließend habe ich die Software und zusätzlich den USB-Treiber (Version2.10.00.50) mehrfach deinstalliert und erneut installiert. Keine Besserung.

Ich habe auch zum Test die Windows-Firewall deaktiviert.

 

Im Gerätemanager von Windows wird das „Ross-Tech Direct USB Inteface“ erkannt, aber es ist ein gelbes Warndreieck an dem USB-Symbol zu sehen. Wenn ich auf Eigenschaft gehe wird folgende Meldung angezeigt. "Siehe Bilder im Anhang"

 

Woran kann es liegen, auf meinem alten Notebook (Windows Vista) wurde das Interface erkannt?

 

Gruß
Florian

 

VCDS 7.PNG

VCDS 1.1.PNG

VCDS 2.PNG

VCDS 6.PNG

Bearbeitet von VWSchrauber2
Optimierung nach Feedback
Link zum Beitrag
  • Antworten 62
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Update: Nach telefonischem Kontakt zum Support, stellte sich ein Defekt des USB-Kabels herraus. Das Interface selbst ist noch i.O. Neues Kabel dran und schon ist wieder alles OK.   Vielen Da

Ich denke die Antwort von rsk war nur auf die Formatierung bezogen 😉  Um jemanden zu helfen, ist es durchaus wichtig, eine klare, detaillierte Beschreibung zu haben.   Ist ein HEX+CAN-USB

Veröffentlichte Bilder

Versuche doch mal selbst, Deinen Beitrag zu lesen.

Ich habe es nicht getan. Ist mir zu mühsam.

 

Unabhängig davon.

Treiber im Gerätemanager mal komplett deinstallieren.

 

Ggf. danach mal einen Registrycleaner laufen lassen.

Dann neu installieren. Entweder Treiber alleine oder in Programme "VCDS" deinstallieren und komplett neu installieren.

 

Dann mal sehen.

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag

Die Schriftfarbe habe ich mal angepasst.

Das sollte das Lesen etwas besser machen.

Link zum Beitrag

rsk, danke für die Rückmeldung.

 

Ich werde den Text etwas kürzen. Mir war wichtig es genau zu beschreiben.

Ich habe exakt alles getestet was du beschrieben hast, leider ohne Erfolg.

 

@Christian, danke für das anpassen. Ich hatte den Beitrag noch nicht offen (Text war aus Word kopiert).

Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb VWSchrauber2:

@Christian, danke für das anpassen. Ich hatte den Beitrag noch nicht offen (Text war aus Word kopiert).

Danke für den Hinweis.

Langsam bekomme ich eine Idee wie das passiert. Du bist nicht der erste mit der Schriftfarbe und ich konnte mir nie erklären wie es entsteht. 🙂

 

Link zum Beitrag
#8 - Geschrieben (bearbeitet)

Hast du mal ein anderen USB Port  verwendet? Die alten Treiber wurden deinstalliert und neu installiert? Gerade gelesen das du das schon versucht hast.

Bearbeitet von Neodym
Link zum Beitrag

Na, das wird jetzt ein bißchen Rätselraten.

 

Derartige Probleme habe ich noch bei keiner Windowsversion gehabt.

 

Allerdings bin ich immer als Administrator angemeldet. (Allen Warnungen zum Trotz.)

 

Wie ist das denn bei Dir.

Im Zweifel mal als Admin anmelden und die Installationsprozedur als Admin starten.

 

Eigentlich geören USB Treiberprobleme seit Win 7 der Vergangenheit an. Unter XP half da oft nur die Registry von Hand reinigen. (Deshalb meine Idee mit dem Cleaner.)

 

 

In der Situation würde ich jetzt erst mal auf den Wiederherstelllungspunkt zurücksetzen vor der VCDS Installation.

Ist ja keine Arbeit .

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag

ich habe alle USB-Ports ausprobiert, keine Änderung

 

Ich bin auch als Admin angemeldet. (auch bei jeder Installation)

Das mit dem Cleaner hat leider auch nicht geholfen.

 

Das mit dem Wiederherstellungspunkt kann ich noch probieren.

Wobei ich daran zweifele das es etwas ändert. Der Ausgangspunkt ist der selbe "ein neues Notebook".

Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Christian:

Langsam bekomme ich eine Idee wie das passiert.

OT: ja, kann ich bestätigen. Formatierter Text aus einer Windows Anwendung übernimmt das Forum fast 1:1.

Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb VWSchrauber2:

Ich werde den Text etwas kürzen. Mir war wichtig es genau zu beschreiben.

Ich denke die Antwort von rsk war nur auf die Formatierung bezogen 😉 

Um jemanden zu helfen, ist es durchaus wichtig, eine klare, detaillierte Beschreibung zu haben.
 

Ist ein HEX+CAN-USB richtig?
Da könnte es auch sein, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat. 

Du kannst die Schale mal aufschrauben, dort sollte eine blaue oder graue Rasterleiste sein -die mal überprüfen, ob die Stecker alle richtig sitzen.

 

Eine USB-Verlängerung hast du ja nicht dazwischen stecken oder?

 

Wird auf den beiden Rechnern die selbe VCDS Software (18.2.1) verwendet?

 

Wenn man Hardware-Defekte (Gebrochenes USB Kabel, Rasterleiste, ) ausschließen kann, hatten wir bei solchen Problemen bisher immer Manuell alle Treiber gelöscht.

=> Systemsteuerung => Programme Deinstallieren => Alles was mit "Ross-Tech", "VCDS", oder in deinem Fall "MFT" zu tun hat, deinstallieren.

=> Den "Ross-Tech" Ordner unter C:\ löschen.

=> VCDS Diagnosegerät vom PC trennen => Aktuellste Software downloaden und installieren (Alles bitte als angemeldeter Admin ausführen)

 

Das hat bei uns bisher immer zum Erfolg geführt 🙂 

 

Link zum Beitrag

vor 54 Minuten schrieb Uwe11:

OT: ja, kann ich bestätigen. Formatierter Text aus einer Windows Anwendung übernimmt das Forum fast 1:1.

Für diesen Fall bietet der Editor die Option "Formatierung entfernen".

 

image.png.79a710e1e58a07ed77a07fde1c7b2367.png

 

Alternativ gibt es auch diese Schaltfläche um die Formatierung nachträglich zu entfernen.

 

image.png.22ac02367ed301c676e55ffc6998ce1f.png

Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Christian:

 

 

Für diesen Fall bietet der Editor die Option "Formatierung entfernen".

 

image.png.79a710e1e58a07ed77a07fde1c7b2367.png

 

Alternativ gibt es auch diese Schaltfläche um die Formatierung nachträglich zu entfernen.

 

image.png.22ac02367ed301c676e55ffc6998ce1f.png

danke für die Info, habe ich leider nicht gesehen bzw. gewusst

Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb PCI-Support-Josef:

Ich denke die Antwort von rsk war nur auf die Formatierung bezogen 😉 

Um jemanden zu helfen, ist es durchaus wichtig, eine klare, detaillierte Beschreibung zu haben.
 

Ist ein HEX+CAN-USB richtig?
Da könnte es auch sein, dass das Kabel einen Wackelkontakt hat. 

Du kannst die Schale mal aufschrauben, dort sollte eine blaue oder graue Rasterleiste sein -die mal überprüfen, ob die Stecker alle richtig sitzen.

 

Eine USB-Verlängerung hast du ja nicht dazwischen stecken oder?

 

Wird auf den beiden Rechnern die selbe VCDS Software (18.2.1) verwendet?

 

Wenn man Hardware-Defekte (Gebrochenes USB Kabel, Rasterleiste, ) ausschließen kann, hatten wir bei solchen Problemen bisher immer Manuell alle Treiber gelöscht.

=> Systemsteuerung => Programme Deinstallieren => Alles was mit "Ross-Tech", "VCDS", oder in deinem Fall "MFT" zu tun hat, deinstallieren.

=> Den "Ross-Tech" Ordner unter C:\ löschen.

=> VCDS Diagnosegerät vom PC trennen => Aktuellste Software downloaden und installieren (Alles bitte als angemeldeter Admin ausführen)

 

Das hat bei uns bisher immer zum Erfolg geführt 🙂 

 

Es ist ein HEX-USB.

 

Das Kabel und Interface ist definitiv in Ordnung.

Es wird ja an dem Notebook (mit dem Problem) erkannt und funktioniert an zwei weiteren Rechnern (1x Vista und 1x Win10). Es ist keine Verlängerung dazwischen.

 

Ich verwende auf den Rechnern die selbe Version (18.2.1 letzte Woche heruntergeladen).

 

Das mit dem deinstallieren und neu installieren habe ich bei der Software inkl. Treiber 5x und nur die Treiber auch ca. 5x durchgeführt.

Was mich wundert ich habe die 1. Installation auf einem neun Notebook (nur MS Office, Kaspersky Antivirus vorher installiert und ein paar Sicherheitseinstellungen geändert), die Installation ist fehlerfrei abgelaufen (keine Meldung wärendessen) und trotzdem das Problem mit dem USB-Interfacetreiber wie in der Meldung (Bilder im Anhang zu sehen).

 

Ich merke schon das ich zu viel Text gelöscht habe, da ich genau diese Dinge schon beschrieben hatte, war leider nur für 15min online (vor der Änderung).

Ich werde meinen alten Text mit ordentlicher Formatierung wieder einfügen und nur minimal kürzen.

 

Welche Möglichkeiten bestehen noch außer noch einmal deinstallieren- und neu installieren (da es ja von Anfang an war)?

Kann es ein Treiberproblem für die USB-Ports des Notebooks sein (sind aber alle auf Stand und Fehlerfrei)?

Oder vielleicht Sicherheitseinstellungen von Windows?

 

Bringt es etwas die Info-Datei hier einzustellen?

Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb VWSchrauber2:

Es ist ein HEX-USB.

 

Das Kabel und Interface ist definitiv in Ordnung.

Es wird ja an dem Notebook (mit dem Problem) erkannt und funktioniert an zwei weiteren Rechnern (1x Vista und 1x Win10). Es ist keine Verlängerung dazwischen.

 

Ich verwende auf den Rechnern die selbe Version (18.2.1 letzte Woche heruntergeladen).

 

Das mit dem deinstallieren und neu installieren habe ich bei der Software inkl. Treiber 5x und nur die Treiber auch ca. 5x durchgeführt.

Was mich wundert ich habe die 1. Installation auf einem neun Notebook (nur MS Office, Kaspersky Antivirus vorher installiert und ein paar Sicherheitseinstellungen geändert), die Installation ist fehlerfrei abgelaufen (keine Meldung wärendessen) und trotzdem das Problem mit dem USB-Interfacetreiber wie in der Meldung (Bilder im Anhang zu sehen).

 

Ich merke schon das ich zu viel Text gelöscht habe, da ich genau diese Dinge schon beschrieben hatte, war leider nur für 15min online (vor der Änderung).

Ich werde meinen alten Text mit ordentlicher Formatierung wieder einfügen und nur minimal kürzen.

 

Welche Möglichkeiten bestehen noch außer noch einmal deinstallieren- und neu installieren (da es ja von Anfang an war)?

Kann es ein Treiberproblem für die USB-Ports des Notebooks sein (sind aber alle auf Stand und Fehlerfrei)?

Oder vielleicht Sicherheitseinstellungen von Windows?

 

Bringt es etwas die Info-Datei hier einzustellen?

Ich habe bemerkt das ich meinen 1. Text nicht mehr ändern kann. Soll ich das Thema neu aufmachen und  kann dieses gelöscht werden?

Link zum Beitrag

Hast du das Ganze schon ohne Kaspersky probiert. Dieser Mist hat mir auch schon mal meine Bankverbindungen und Anderes blockiert.

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb tigerkatze:

Hast du das Ganze schon ohne Kaspersky probiert. Dieser Mist hat mir auch schon mal meine Bankverbindungen und Anderes blockiert.

bei dem letzten Installationsversuch habe ich es deaktiviert.

 

Ich habe das selbe Kaspersky inkl. dessen Einstellungen auf dem Win10-Desktop-PC. Hier funktioniert es ohne Probleme. Vielleicht sind es wirklich die Windows (Sicherheits-)Einstellungen welche ich bei 1. Inbetriebnahme verändert habe!?

Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb VWSchrauber2:

Ich habe bemerkt das ich meinen 1. Text nicht mehr ändern kann. Soll ich das Thema neu aufmachen und  kann dieses gelöscht werden?

Ne musst du nicht, wenn wirklich kopiere den Text einfach in ein neues Kommentar 😉 

 

vor 5 Minuten schrieb VWSchrauber2:

Ich habe das selbe Kaspersky inkl. dessen Einstellungen auf dem Win10-Desktop-PC. Hier funktioniert es ohne Probleme. 

Das mit den Virenscannern ist immer so ne Sache ..

Jeh nachdem, ob VCDS bereits auf dem Rechner war, bevor der Virenscanner installiert wurde, oder eben nicht, werden die Ausnahmeeinstellungen zum Virenscanner hinzugefügt oder eben nicht.

Allgemein gibt es mit VCDS + Virenscannern aber schon immer Probleme, daher ist es meist am Besten, den Standard-Virenscanner von Microsoft zu verwenden.

Aber wenn du Kaspersky schon komplett deaktiviert hast, sollte es auch nicht daran liegen.

 

vor 19 Minuten schrieb VWSchrauber2:

Vielleicht sind es wirklich die Windows (Sicherheits-)Einstellungen welche ich bei 1. Inbetriebnahme verändert habe!?

Falls unter den Erweiterten Firewalleinstellungen bei Eingehende -und Ausgehende Regeln "VCDS" zu finden ist, bitte löschen und nochmal probieren

 

shot.thumb.png.2dfbc64bb469d2f71da25b0d7ea8d35c.png

 

 

Falls das auch nichts helfen sollte, melde dich morgen einfach mal bei uns im Support (09442 905603) 😉 
TeamViewer (Telediagnose) solltest du ja auf deinem PC haben, dann schalten wir uns mal mit drauf & schauen uns das an;)

Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb PCI-Support-Josef:

Ne musst du nicht, wenn wirklich kopiere den Text einfach in ein neues Kommentar 😉 

 

Das mit den Virenscannern ist immer so ne Sache ..

Jeh nachdem, ob VCDS bereits auf dem Rechner war, bevor der Virenscanner installiert wurde, oder eben nicht, werden die Ausnahmeeinstellungen zum Virenscanner hinzugefügt oder eben nicht.

Allgemein gibt es mit VCDS + Virenscannern aber schon immer Probleme, daher ist es meist am Besten, den Standard-Virenscanner von Microsoft zu verwenden.

Aber wenn du Kaspersky schon komplett deaktiviert hast, sollte es auch nicht daran liegen.

 

Falls unter den Erweiterten Firewalleinstellungen bei Eingehende -und Ausgehende Regeln "VCDS" zu finden ist, bitte löschen und nochmal probieren

 

shot.thumb.png.2dfbc64bb469d2f71da25b0d7ea8d35c.png

 

 

Falls das auch nichts helfen sollte, melde dich morgen einfach mal bei uns im Support (09442 905603) 😉 
TeamViewer (Telediagnose) solltest du ja auf deinem PC haben, dann schalten wir uns mal mit drauf & schauen uns das an;)

Danke für die Rückmeldung. Ich werde das noch probieren.

Link zum Beitrag

Hier noch mal meine ursprüngliche Beschreibung + Ergänzungen:

 

ich habe das Interface (Dongle) HEX-USB und nach einem Umstieg auf ein neues Notebook folgendes (anscheinend ein Treiber-)Problem obwohl die Systemvoraussetzungen (Soft- und Hardware) erfüllt sind:

 

Nach Einrichtung des (Windows 10) Notebooks "nur Office, Antivirus vorher installiert und ein paar (Sicherheits-)Einstellungen geändert", habe ich die VCDS Software Version 18.2.1 installiert und anschließend das USB-Kabel des Interface an das Notebook angeschlossen. Es wurde auch erkannt, daraufhin habe ich den Anschlusstest durchgeführt und die Meldung erhalten „Ross-Tech USB Interface nicht gefunden! USB-Bibliothek: 03.02.07  Interface: Nicht gefunden!“. Alles war genau nach Vorgabe durchgeführt. Bei der Installation gab es keine Fehlermeldung und es wurde nach der USB-Treiber-Installation auch angezeigt, dass diese erfolgreich war (Status: betriebsbereit).

 

Anschließend habe ich die Software noch min. 4x deinstalliert und "als Admin" erneut installiert. Nach der Deinstallation auch den VCDS-Ordner gelöscht und den Reg-Cleaner benutzt. Außerdem habe ich zusätzlich  mehrfach (4-5x) den USB-Treiber (Version 2.10.00.50) manuell deinstalliert und erneut per "dpinst.exe" installiert. Als weiter Option die Treiberinstallation über den Gerätemanager, leider auch ohne Erfolg (siehe Meldung hier im Anhang). Immer kam bei dem Anschlusstest die gleiche Meldung. Zum Test wurde auch die Firewall vor der Installation deaktiviert.

 

Im Gerätemanager von Windows wird das „Ross-Tech Direct USB Inteface“ erkannt, aber es ist ein gelbes Warndreieck an dem USB-Symbol zu sehen. Wenn ich auf Eigenschaft des USB-Gerätes gehe werden die Meldung aus dem Anhang (Bilder oben angezeigt).

 

Verschiedene USB-Ports wurden auch ausprobiert, keine Änderung.

Auf meinem alten Notebook (Windows Vista) und einem Desktop-PC (Win10) funktioniert alles nach Installation ohne Problem.

Somit kann ein Hardwaredefekt des Interfaces ausgeschlossen werden.

VCDS 8.PNG

Link zum Beitrag
#22 - Geschrieben (bearbeitet)

Was für ein Notebook ist es denn ?

 

Werden die Treiber vom Hersteller bereitgestellt. ? Ich meine die Grundkonfiguration.

 

Ich würde mal den kompletten USB Bereich im Gerätemanager löschen.

Vorher auf der Herstellerseite die neuesten USB Treiber herunterladen und dann von Hand installieren.

 

Funktionieren die USB Ports mit anderen Geräten ?  USB 2.0 und oder 3.0 einwandfrei ?

 

Ich sagte ja schon, wird ne blöde Sucherei.

 

P.S.

Du gehst ja schon sehr systematisch vor. 👍

 

Bearbeitet von rsk

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag

Hänge doch bitte mal die "SystemInfo.txt" aus dem VCDS Debug-Ordner hier an.

Dann sind zumindest die technischen Rahmenbedingungen klar.

Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb PCI-Support-Josef:

Aber wenn du Kaspersky schon komplett deaktiviert hast, sollte es auch nicht daran liegen.

Kann man so nicht sagen. Ich hatte einen Rechner mit GData und einer bestimmten SW, die nicht korrekt funktioniert hat. Auch wenn absolut alles deaktiviert war, blieb der Fehler. Nur eine komplette De-Installation von GData hat geholfen. Unter Win10 nutze ich inzwischen keinen Fremd Scanner mehr.

Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb PCI-Support-Josef:

Ne musst du nicht, wenn wirklich kopiere den Text einfach in ein neues Kommentar 😉 

 

Das mit den Virenscannern ist immer so ne Sache ..

Jeh nachdem, ob VCDS bereits auf dem Rechner war, bevor der Virenscanner installiert wurde, oder eben nicht, werden die Ausnahmeeinstellungen zum Virenscanner hinzugefügt oder eben nicht.

Allgemein gibt es mit VCDS + Virenscannern aber schon immer Probleme, daher ist es meist am Besten, den Standard-Virenscanner von Microsoft zu verwenden.

Aber wenn du Kaspersky schon komplett deaktiviert hast, sollte es auch nicht daran liegen.

 

Falls unter den Erweiterten Firewalleinstellungen bei Eingehende -und Ausgehende Regeln "VCDS" zu finden ist, bitte löschen und nochmal probieren

 

shot.thumb.png.2dfbc64bb469d2f71da25b0d7ea8d35c.png

 

 

Falls das auch nichts helfen sollte, melde dich morgen einfach mal bei uns im Support (09442 905603) 😉 
TeamViewer (Telediagnose) solltest du ja auf deinem PC haben, dann schalten wir uns mal mit drauf & schauen uns das an;)

Zur Info: Ich habe auf allen 3 Computern das selbe Antiviren-programm und bei den anderen beiden gibt es kein Problem mit dem Interface-Treiber.

 

Die Firewall Regeln habe ich gelöscht und erneut VCDS installiert, leider hat es nichts gebracht.

 

Ich melde micht heute Nachmittag. Bis dann.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.




×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.