Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Suchtreffer finden in...
Das deutsche VCDS Forum

VCDS dank "Schutz der Fahrzeugdiagnose" SFD bald tot? - Gelöst!


Gehe zur Lösung Gelöst von PCI-Support-Josef,

Empfohlene Beiträge

Zitat

Ross-Tech hat in der aktuellsten Beta Version (englisch) eine Funktion zur Eingabe von SFD-Freischalt-Tokens implementiert, mit dessen Hilfe sich SFD-geschützte Steuergeräte mit VCDS öffnen lassen
Klingt erst mal gut und ist in jedem Fall auch ein Schritt in die richtige Richtung -allerdings ist das -gerade im Bereich Privatanwender oder Kleingewerbe- erst die halbe Miete, denn ohne Zugang zum Händlerportal (um einen Freischalt-Token zu generieren) ist eine Freischaltung aktuell nicht möglich.
 


Sorry, hier wird der Knackpunkt liegen, da ich Privatanwender bin, lesen hilft!😉

Link zu diesem Kommentar

Als ob die Tacho- und Steuergerätemanipulateure keinen Weg finden würden, um die SFD "Problematik" auszuhebeln.

 

Es gibt kein System, das man nicht knacken könnte.

Ist nur eine Frage von wirtschaftlichem Interesse und Rechenpower.

 

Da kann man sich ja dann vielleicht was abgucken.

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zu diesem Kommentar

@rsk So wie ich moderne Verschlüsselungstechnik kenne ist das denke ich sehr wohl ein Problem. So viel Rechenpower muss man dann erst mal haben. Ich habe zwar keine Ahnung auf welcher Technik das Token/Challenge System hier basiert, aber ich denke, wir haben hier nur 3 Ansatzpunkte:

 

* Hardware-Mod

* Jemand kriegt raus wie man selber Tokens generiert

* Es gibt einen Softwarebug den man ausnutzen kann (im STG beim prüfen)

VCDS on an E6320

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb rsk:

Als ob die Tacho- und Steuergerätemanipulateure keinen Weg finden würden, um die SFD "Problematik" auszuhebeln.

 

Es gibt kein System, das man nicht knacken könnte.

Ist nur eine Frage von wirtschaftlichem Interesse und Rechenpower.

 

Da kann man sich ja dann vielleicht was abgucken.

Ich denke darum geht es nicht unbedingt. Angeblich ist es wegen den Onlinediensten um die Autos vor externen Eingriffen zu schützen. Noch dazu braucht jede freie Werkstatt für Service Reset einen Zugang, heißt da verdient der Hersteller ordentlich mit 😉

Link zu diesem Kommentar
#30 - Geschrieben (bearbeitet)

Ich denke da auch mehr an VCDS.

 

Die freien Werkstätten wälzen die Kosten ebenso wie die Markenwerkstätten auf die Kunden ab.

Was auch sonst.

 

"Angeblich......"

Ja, die "Einbruchsmöglichkeiten" in die Systeme haben die Hersteller doch bisher auch nicht interessiert.

Kessy, aktive RDK usw.

Nach meiner Meinung geht es hier um Werkstattbindung.

Bei den kostentreibenden Vorgaben an die Autohäuser und die angeschlossenen Werkstätten, müssen die Hersteller ja auch etwas tun, um die Kunden zu binden.

 

 

Warten wir es einfach ab, was passiert. 🥱

 

Bearbeitet von rsk

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Ilversgehovener:

Sorry, hier wird der Knackpunkt liegen, da ich Privatanwender bin, lesen hilft! 😉

Ja, also wenn, dann wird es wohl an diesem Punkt hier in der Anleitung scheitern:

"Der Token wird nun zusammen mit der Fahrgestellnummer (VIN) im Händlerportal eingetragen und ein Freischalt-Token generiert"

Ohne Zugang zum Händlerportal -um sich den Freischalt-Token generieren zu können- sieht es da aktuell leider schlecht aus.
Ich hoffe, dass wir hier zukünftig eine brauchbare Lösung für Nutzer ohne Händlerportal-Zugang finden werden.

 

vor einer Stunde schrieb sebi80:

Ich denke darum geht es nicht unbedingt. Angeblich ist es wegen den Onlinediensten um die Autos vor externen Eingriffen zu schützen. Noch dazu braucht jede freie Werkstatt für Service Reset einen Zugang, heißt da verdient der Hersteller ordentlich mit 😉

Also so Arbeiten wie Service zurücksetzten, Grundeinstellungen vornehmen, Messwerte anzeigen oder Fehlerspeicher auslesen / löschen ist nach wie vor auch bei SFD geschützten Steuergeräten ohne Probleme mit VCDS möglich -dazu muss man den Schutz auch nicht aufheben 😉

Link zu diesem Kommentar

Anpassungskanäle im Tacho kann man noch ändern? Dachte das wäre dicht, weil eigentlich sind "schreibende Dienste" blockiert. Das würde nämlich bedeuten das VW bei jedem Service Reset mit verdient, und da kommt schon einiges zusammen. Die meisten freien Werkstätten sind aber eh in der Berziehung Pfuscher, die bekommen es nicht mal hin im Erwin digitalen Serviceplan nen Eintrag zu machen. Dabei ist das wirklich sehr einfach, wer sich mal bei BMW angemeldet hat weiss was kompliziert ist...

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Stunden schrieb sebi80:

Anpassungskanäle im Tacho kann man noch ändern? Dachte das wäre dicht, weil eigentlich sind "schreibende Dienste" blockiert. Das würde nämlich bedeuten das VW bei jedem Service Reset mit verdient, und da kommt schon einiges zusammen. Die meisten freien Werkstätten sind aber eh in der Berziehung Pfuscher, die bekommen es nicht mal hin im Erwin digitalen Serviceplan nen Eintrag zu machen. Dabei ist das wirklich sehr einfach, wer sich mal bei BMW angemeldet hat weiss was kompliziert ist...

Die ganze SFD Geschichte ist bzw. kann selektiv sein.....nur diese und jene Kanäle dicht, oder Codierung allgemein aber Anpassung geht, usw....

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar
Am 29.7.2021 um 11:32 schrieb rsk:

Ich denke da auch mehr an VCDS.

 

Die freien Werkstätten wälzen die Kosten ebenso wie die Markenwerkstätten auf die Kunden ab.

Was auch sonst.

 

"Angeblich......"

Ja, die "Einbruchsmöglichkeiten" in die Systeme haben die Hersteller doch bisher auch nicht interessiert.

Kessy, aktive RDK usw.

Nach meiner Meinung geht es hier um Werkstattbindung.

Bei den kostentreibenden Vorgaben an die Autohäuser und die angeschlossenen Werkstätten, müssen die Hersteller ja auch etwas tun, um die Kunden zu binden.

 

 

Warten wir es einfach ab, was passiert. 🥱

 

SFD ist tatsächlich die Umsetzung einer EU Vorgabe (EU-Verordnung EU858/2018), auch wenn VW diese Vorlage natürlich gerne angenommen hat 😉

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • PCI-Support-Josef änderte den Titel in VCDS dank "Schutz der Fahrzeugdiagnose" SFD bald tot? - Gelöst!
  • 3 Monate später...

Also ich werde mir OBD11 zulegen 😄😄😄

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb hadez16:

Also ich werde mir OBD11 zulegen 😄😄😄

Tu was du nicht lassen kannst 😉😄
Spaß bei Seite -ich weiß, auf was du hinaus willst. Meines Wissens nach gibt es allerdings noch ein "Gameboy Tool", wie es die Amis nennen würden, dass das was OBD11 da gerade veröffentlicht hat schon längst kann 🤷‍♂️

Wie dem auch sei, Ihr kennt die Spielregeln: Wir sind hier im VCDS Forum. Sollte es sich hier also weiter um die Produkte unserer Mitbewerber drehen, werden diese Beiträge ausgeblendet.

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Also bei 50 € pro Token (für mich Kleinanwender) sehe ich das Thema als noch nicht gelöst an, wenn dieser nur einmal gilt.

Sollte es hier zukünftig keine andere Lösung geben, ist das wahrscheinlich für  PCI die Chance, die gesamte Lizenz auf ein Abomodell umzustellen, da Servicerückstellungen so sicher wie das Amen in der Kirche sind. Günstiger wird das für uns Nutzer nicht, Sie hätten jedoch nach der Abwanderungswelle dauerhaft zuverlässige Einnahmen.

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb Riza:

Also bei 50 € pro Token (für mich Kleinanwender) sehe ich das Thema als noch nicht gelöst an, wenn dieser nur einmal gilt.

Sollte es hier zukünftig keine andere Lösung geben, ist das wahrscheinlich für  PCI die Chance, die gesamte Lizenz auf ein Abomodell umzustellen, da Servicerückstellungen so sicher wie das Amen in der Kirche sind. Günstiger wird das für uns Nutzer nicht, Sie hätten jedoch nach der Abwanderungswelle dauerhaft zuverlässige Einnahmen.

Wo, oder wie, kommst du auf 50 Euro?

 

Davon ab: Es ist erstaunlich, wie schnell sich dieses SFD-HIndernis dann doch quasi in Luft aufgelöst hat, und sich herauskristallisiert, um was es VW hier wirklich geht: Geld 😄

Bearbeitet von hadez16

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb hadez16:

Wo, oder wie, kommst du auf 50 Euro?

 

Davon ab: Es ist erstaunlich, wie schnell sich dieses SFD-HIndernis dann doch quasi in Luft aufgelöst hat, und sich herauskristallisiert, um was es VW hier wirklich geht: Geld 😄

Die SFD Geschichte haben alle Hersteller nicht nur VW, Diese Sache wird gemacht um den Endkunden zu schützen, weil es genügend Möchte Gern Schlosser gibt die noch nie eine Zündkerze rausgedreht haben ,die da SINNFREI umher codieren und raus codieren  irgendetwas  rauf spielen , davon kommen genügend Fahrzeuge in den Werkstätten an, 

Diese SFD Geschichte ist genauso richtig wie das online Servicebuch , 

Garantie ist auch ein Zauberwort

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb Riza:

Also bei 50 € pro Token (für mich Kleinanwender) sehe ich das Thema als noch nicht gelöst an, wenn dieser nur einmal gilt.

vor 33 Minuten schrieb hadez16:

Wo, oder wie, kommst du auf 50 Euro?

Also ich spekuliere jetzt mal ganz stark auf dieses Auswahlfeld hier in unserem Onlineshop: https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Codierung-Anhaengervorrichtung-AHK

Wobei ich sagen muss, dass die Aussage so leider ziemlicher Unfug ist ..

Also zuerst mal ist das Thema für uns in der Hinsicht gelöst, als das nun zumindest überhaupt mal eine Lösung in der VCDS Software enthalten ist, die es ermöglicht, SFD-geschützte Steuergeräte zu öffnen.
Als dieser Beitrag entstanden ist, gab es noch nicht mal das und bei SFD-geschützten Steuergeräten war erst mal komplett Schluss, was den schreibenden Zugriff mit VCDS angeht^^
 

vor 15 Stunden schrieb Riza:

50 € pro Token

Wir bieten keine SFD-Tokens zum Kauf an. Soetwas wirst du bei uns weder im Onlineshop, noch auf Anfrage erhalten. (Ich denke sowieso, dass man "Tokens gegen Geld" nur von dubiosen Webseiten erhalten wird)
Diese 50€, also die Preisdifferenz zwischen der AHK-Nachrüstung bei MQBevo und z.B. MQB Fahrzeugen -oder für diesen Fall anders formuliert, die Differenz bei Fahrzeugen mit und ohne SFD-geschützten Steuergeräten- bezieht sich ja nicht nur auf die Tokens selbst ..

  1. Ist das ein Service unsererseits (einer unserer technischen Mitarbeiter schaltet sich per Fernwartung auf den Kunden-PC und führt die nötigen Codierungen (wenn nötig mit Freischaltung der SFD-geschützten Steuergeräte) selbst durch)
  2. Handelt es sich im Normalfall nicht nur um ein, sondern eher um 2 bis 3 SFD-Steuergeräte, die freigeschaltet werden müssen
  3. Reden wir hier von brandneuen Fahrzeugen, die z.T. deutlich mehr, oder bisher noch nicht wirklich bekannte Steuergeräte beinhalten, für dessen Codierung wir schlicht weg mehr Zeit benötigen

Wenn man das aufsummiert, hat man solche Preise leider schnell erreicht. Anderesherum kann ich es aber auch total nachvollziehen, dass (in diesem Fall) 100€ nicht gerade ein Pappenstiel für Privatanwender sind.

Über diesen Weg möchten wir überhaupt mal eine Lösung anbieten, um an solchen Fahrzeugen Arbeiten durchführen zu können, ohne (als jemand ohne Zugang zum Händlerportal) komplett im Regen stehen zu müssen.
Dass das aus Privatanwender-Sicht nicht "die" Lösung ist, ist uns durchaus bewusst.
 

vor 17 Stunden schrieb Riza:

Sollte es hier zukünftig keine andere Lösung geben, ist das wahrscheinlich für  PCI die Chance, die gesamte Lizenz auf ein Abomodell umzustellen

Das ist komplett Sache des Herstellers Ross-Tech. Über die SFD-Thematik wird natürlich auch intern seitens des Herstellers diskutiert. Ob da noch eine andere Lösung kommen wird, kann ich zum aktuellen Zeitpunkt allerdings nicht sagen.
Eines sei allerdings gesagt: Die VCDS Software ist seit eh und jeh kostenfrei erhältlich. Weder hätten wir (PCI) das Recht, noch haben wir die Intension dahinter, irgendetwas am "Abomodell" umzustellen.

Grüße,

Josef

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Stunden schrieb herbert94:

Die SFD Geschichte haben alle Hersteller nicht nur VW, Diese Sache wird gemacht um den Endkunden zu schützen, weil es genügend Möchte Gern Schlosser gibt die noch nie eine Zündkerze rausgedreht haben ,die da SINNFREI umher codieren und raus codieren  irgendetwas  rauf spielen , davon kommen genügend Fahrzeuge in den Werkstätten an, 

Diese SFD Geschichte ist genauso richtig wie das online Servicebuch , 

Garantie ist auch ein Zauberwort

Was du schreibst ist eine Mischung aus dem VW-eigenen Statement zu SFD, und dem, was man persönlich VW zunächst abgekauft hat 😉

 

Mittlerweile, nachdem auch VCDS-Konkurrenz-Tools einen offiziellen Deal mit VW haben, und du per Mausklick über diese Tools einen SFD-Token bekommen kannst, und das LEGAL, bin ich da ganz anderer Meinung.

 

SFD ist eine weitere Evolutionsstufe nach SWAP/FEC, und am Anfang standen 5-stellige Login-Codes, die wir ja alle kennen.

Das besondere an SFD ist nun, dass man viel Geld damit verdienen kann.

 

Wenn es VW so sehr um den Schutz des Endkunden ginge, würde VW proaktiv verhindern, dass man mit Handy-Apps legal weitehin in der Bremse rumcodieren kann, nach erfolgter SFD-Freischaltung über eben diese.

Bearbeitet von hadez16

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar

Ich glaube nicht das du als Privatperson einen SFD Token bekommst, jeder Token ist nachvollziehbar und dadurch hast du jemanden dem du z.B. den Motorschaden in die Schuhe schieben kannst ,und wie gesagt macht nicht nur VW, es gibt Hersteller die es schon länger machen,

Es gibt doch hunderte 3,0l TDI die irgend so einen scheiß auf den Motorsteuergerät haben ( AGR raus, Leistung die total keinen Sinn hat und vor allen , Betriebserlaubnis ade )

Fehlerspeicher lesen und löschen , Istwerte hat keiner was da gegen, aber Getriebeschäden, Motorschäden wegen zu höher Sinnloser Leistung und immer sind die Hersteller Schuld, da haben die auch keine Lust mehr

Das das alles viel Geld kostet steht außer Frage, die Frage muss sein wem haben wir es zu verdanken ? allen denen die Betrügen wollen oder denken sie sind schlauer wie alle Werkstätten dieser Welt.

Man muss sich auch nicht immer gleich verfolgt fühlen wenn mal was verändert wird .

Aber so gehen die Ansichten halt auseinander .

 

Ich glaube das Thema wird man nie beenden können

Bearbeitet von herbert94
Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb herbert94:

Ich glaube nicht das du als Privatperson einen SFD Token bekommst

Als Privatperson direkt nicht, aber der Diagnosetool-Hersteller, bei dem du dein Abo hast, der kriegt einen, und gibt ihn bereitwillig an dich weiter.

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar
vor 34 Minuten schrieb herbert94:

Dann sind ja alle Probleme gelöst

, und die Hersteller werden sich was neues Ausdenken um es zu unterbinden  ,was leider wieder Geld kosten wird und die selben Leute wieder anfangen zu weinen. Ja so schrauben wir alle an unseren eigenen Glück

Ich glaube du hast es noch nicht verstanden.

Die Hersteller (VW) wollen es nicht unterbinden, sonst würden sie keine Verträge mit Diagnosetool-Herstellern schließen, um massig an Geld an einem "Lizenzvertrag" zur SFD-Freischaltung zu scheffeln.

Bearbeitet von hadez16

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar

Nun ja.... 

Ich glaube auch, VW ist es so ziemlich egal, wer, wie und wann an einem Auto rumgeschraubt wird.

Und für kleine Werkstätten interessiert sich VW schon überhaupt nicht, die lassen ja teilweise ihre eigenen Vertragspartner über die Klinge springen, wenn sie die Auflagen nicht erfüllen.

Aber wie ich schon weiter oben schrieb, Geld regiert die Welt. 

Und wenn die Käufer, zumindest einige, ihre Wartungsarbeiten und Reparaturen selber ausführen, kann man wenigstens so mit dran verdienen. Service Reset = Token, Bremsenwechsel = Token etc. .

Und getunte Autos/ erloschene Betriebserlaubnis ist VW völlig buggi. 

Für solche Dinge wird immer der Halter zur Rechenschaft gezogen und nicht der Hersteller. 

 

Wenn ich mein Auto tune/ oder anderweitig verändere, dann weiß ich auch das mir das im Ernstfall auf die Füße fallen kann.

Ich bin Optimist. Das heißt aber nicht, dass ich mehr gebacken kriege als andere. Ich laufe halt nur fröhlich pfeifend ins Verderben. :wink:

Erstellen eines Abbildes: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse u. ggf. Login eingeben --> Start

 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb herbert94:

Wie gesagt das ist deine Meinung , ich muss ja nicht die gleiche haben, arbeitest zufällig in einer Werkstatt ?

Nein ich arbeite in keiner Werkstatt.

Und was ich habe ist keine Meinung, das ist die Realität auf dem Markt. Du kannst mit 3 Mausklicks ein Diagnosetool eines anderen Herstellers legal kaufen, und kannst dann legal SFD-geschützte Arbeiten an deinem Golf 8 usw durchführen.

Du redest aber irgendwie davon, dass VW das nicht möchte. Dann würde das ja nicht gehen, oder?

Service-Rückstellung für UDS-Tachos mit VCDServiceReset
VCDS automatisieren mit dem VCDScripter

Auto-Scans komfortabel darstellen & Codierungen vergleichen mit CodingCompare

Adpmaps automatischen anfertigen lassen mit Adpmap Robotor

Wie erstellt man eine Adpmap: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse eingeben --> Start

Link zu diesem Kommentar

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.