Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

Ölverdünnung durch DPF Regeneration


Ulmi

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

 

ich weiss dass das Thema schön öfters hier war nur hab ich leider kein Ergebnis gefunden welches das Problem behebt.

 

Ich fahre einen Audi A4 2.0TDI BJ.2012 mit S-Tronic Getriebe. Kurz zur Geschichte. Als ich das Auto gekauft hatte war alles in Ordnung und der Ölverbrauch lag bei ca 1L auf 30-Tkm was ja normal ist. nach 2 Jahren stieg der Ölverbrauch langsam etwas an. Nach dem Diesel-Skandal Update wurde der Ölverbrauch immer mehr und mehr. Erst dachte ich dass der Verbrauch an dem Update lag und hab das Steuergerät etwas optimieren lassen vom Einspritzverhalten, denn mit vollem Tank kam ich auch nur noch 600 KM weit. Allerdings hat mir das wenig gebracht. Schliesslich bin ich durch Kompressionsdruck messen darauf gestossen dass im 3. Zylinder Riefen in der Zylinderwand waren und die Kompression sehr gering war, was erstaunkich war, denn der Motor lief sehr gut. Das ganze hat mir mit der Zeit natürlich auch den DPF so verunreinigt, dass der schnell voll war. Schlussendlich hab ich mir einen komplett überholten Rumpfmotor eingebaut von Meyer-Motoren incl. AGR-Kühler und neuer Einspritzdüsen. Den DPF hab ich bei Turbo-Tec reinigen lassen und wieder eingebaut. Danach hab ich den DPF auch per VCDS und Reparaturleitfaden zurück gesetzt. Mein AGR-Ventil fährt auch nicht das ist derzeit zuprogrammiert. Nun läuft der Motor sehr gut und ruhig sowohl auch sehr spritzig. Nur jetzt seh ich regelmässig einen Anstieg vom Ölstand. Ich hab auch schon mal eine Analyse gemacht und bemerkt dass sich Diesel im Öl befindet. Da meiner Reichweite gut 100-150 km pro Tank fehlen gehe ich davon aus dass dies von der aktiven Regeneration kommt welche bestimmt in zu kurzem Intervall erfolgt. Einfach fahre ich gut 50 km zur Arbeit und davon 38km Autobahn.

Die unabhängige Werkstatt hat mir schon 900 Euro berechnet für die Fehlersuche um mir zu sagen, das ganze liegt daran dass die Regeneration immer abbricht und dies wohl an einem zu kalten Wasserkreislauf lag. Darauf hin bekam ich ein neues Thermostat verkauft und der Fehler soll wohl behoben sein. Leider musste ich feststellen dass der Fehler immer noch besteht. Wie ich dem Forum entnehmen kann haben mehrere das selbe Problem. Hat dafür jemand eine KLösung gefunden?

Jemand meinte jetzt zu mir dass die passive Regeneration durch das AGR beeinflusst wird und evtl durch das geschlossene AGR-Ventil die Temperatur nicht erreicht. Weiter denkt dieser KFZ-Meister dass durch die Reinigung der DPF nicht 100% Rückstandsfrei sauber ist und somit schon ein höherer Differenzdruck vorhanden ist als bei einem neuen DPF und somit evtl. durch das zurücksetzen die Regeneration öfters erfolgt. Die Begründung ist, da das Steuergerät mit der Zeit ja lernt und weiss, dass der DPF bei gewisser Laufleistung schon einen Füllstand x hat und somit später regeneriert bei höherem Druck als ein neuer DPF . Jetzt meinte er wenn ich durch das VCDS dem MSG einen Verschleiss des DPF von etwa 50% sagen könnte, könnte das evtl mein Problem lösen. Ich würde das natürlich gerne testen und wollte Fragen ob jemand hier eine Ahnung hat wie ich dem DPF vll mal eine Laufleistung von 50 TKM oder mehr zuteilen kann. Am besten wäre natürlich wenn jemand schon mal das selbe Problem mit der Ölverdünnung hatte und eine Lösung gefunden hat das soweit zu beheben, dass es bei 20 TKMzu einer max 10%igen Ölverdünnung kommt.

 

Vielen Dank im Voraus schon mal an alle.

 

PS: Lambdasonde und Differenzdrucksensor sind auch schon ausgetauscht und laut Reparaturfaden angelernt.

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte das mal bei meinem PD 2.0 TDI. Da war die Tandempumpe defekt und hat Öl in den Kraftstoff und Kraftstoff ins Öl gedrückt.

Beim Regenerieren im Stadtverkehr hat der eine blaue Wolke ausgeworfen, dass jeder Trabbi neidisch wurde.

Link zu diesem Kommentar

Ich bin, auch wenn das nicht so ganz aus dem Post hervorging, davon auch nur zum Teil ausgegangen.

Vielleicht ist aber auch in diesem Fall das Problem an einer anderen Stelle, als gerade jetzt gesucht wird. Es stellt sich ja die Frage, an welchen Stellen bei dem Motor sich Öl und Diesel nahekommen. Sei es in einer Pumpe, einem Kühler, oder sonstigem. Oder vielleicht hat der überholte Motor ja auch ein Problem an einer Stelle, die aktuell gar nicht betrachtet wird.

Link zu diesem Kommentar

Ölverdünnung tritt bei Dieselfahrzeugen auf. Grund dafür ist die Nacheinspritzung von Diesel zur Reinigung der Dieselpartikelfilter. Bei der Nacheinspritzung wird zusätzlicher Diesel in den Zylinderraum gegeben.

 

Da gibt's nur eins. Auf die Autobahn und schön heiß fahren, das der dieselanteil verdunstet. 

Bearbeitet von bluetdi

Ich bin Optimist. Das heißt aber nicht, dass ich mehr gebacken kriege als andere. Ich laufe halt nur fröhlich pfeifend ins Verderben. :wink:

Erstellen eines Abbildes: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse u. ggf. Login eingeben --> Start

 

Link zu diesem Kommentar

edit zu #6

Zusätzlich negativ wirkt sich die Unterbrechung der Regeneration aus.

 

Ich fahre lieber (wenn ich feststelle er regeneriert) einen Umweg, um die Prozedur abzuschließen.

Mein DSG schalte ich auf Sport, um die Drehzahl höher zu halten. (Wenn es denn etwas hilft. Wenn nicht, ist es zumindest nicht schädlich.)

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.