Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

Funktion: Adaption- Error ??!?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Zuerst das vorweg: Hab' mich gerade erst hier neu angemeldet und arbeite nur gelegentlich mit VAG-COM. Heute aber hat's mich erwischt und ein 1Z TDI wurde mein Opfer...

 

Zum Problemhintergrund:

 

Ein 1995er Golf 3 TDI (1Z),

Steuergerät: 028 906 021 AF

1,9 R4 EDC SG D80...

 

...hat ein ziemliches Weißrauchprobmem. Zur Zeit ist er der ideale Wagen zum Verschwinden hinter einer Nebelwolke. Fehlerauslese hat ergeben, daß es ein Problem mit dem Förderbeginn gibt (Fehlereintrag sagte genau dieses!). ESP gibt Werte von 4,5° nach OT bis 2,9° vor OT an. Unter Last und erhöhter Drehzahl raucht er besonders. Leerlauf ist noch im Rahmen, aber der FB ist dort auch bei kaltem Motor nach OT. Die Werte sind also alle nicht so toll... Pumpe ist auf Grundeinstellung gebracht worden, Kurbelwellenschraube ist fest, Kopfdichtung in Ordnung und Zahnriemen OK!

 

Das VAG-COM Problem:

Meine Idee: Über die Funktion ENGINE 01- ADAPTION wollte ich versuchen, den FB vorzuverlegen, um zu sehen, ob das Problem damit behoben ist. Beim Aufrufen von "Adaption" bekomme ich keine Werte, sondern in allen Meßblöcken nur eine Erros Meldung.

 

Frage: Liegt's am VAG-COM (Vollversion) oder eher am Steuergerät, daß die Funktion nicht unterstützt?? Mit der Dieselpumpe kann man nämlich auch nicht direkt reden.

 

Über hilfreiche Infos würde ich mich sehr freuen.

 

Gruß & schönen Sonntag,

 

Stephan

Link zu diesem Kommentar

Denn FB kanst du nur dynamisch prüfen aber nicht mit VAG-COM verstellen.

Die Einstellung erfolgt durch Lösen der ESP (3 Schrauben) und verdrehen

nach Früh (gegen Motordrehrichtung) Spät (in Motordrehrichtung).

Nach Einstellug bzw. Verdrehung ESP müssen auch die Dieselleitungen

gelöst u. angezogen werden (Spannungen).

Denn FB prüfen VAG-COM (1Z motor) ->01 Motorelektronik ->04 Grundstellung -> TDI Timming Siehe Grafik

 

Und wenn du es mir fragst weises Rauchen in warmen Motorzustand

kann es nur Zylinderkopfdichtung sein.

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

Nein ZKD ist es definitiv nicht. Er hat kein Kühlwasserverlust und blubbert auch nicht. Außerdem wäre es dann aucch kein Weißrauch, sondern Wasserdampf. Ist aber Rauch. Weißrauch ist aber im Allgemeinen ein Zeichen für zu späten FB.

Heute aber habe ich nochmal den Besitzer sprechen können. Der hat noch erzählt, daß er erst vor 'ner Woche Motoröl aufgefüllt hat. Das ist aber schon so alle, daß es nicht mehr am Peilstab zu sehen ist. Nun bringe ich die beiden Dinge zusammen: Kein Blubbern/Wasserverlust + springt problemlos an + Riesenwolke + Leistungsverlust + Motoröl weg in kurzer Zeit und alles trat ganz plötzlich auf => Turbolader Wedi defekt! Der Auspuff hinten ist auch schwarz mit MÖL verschmiert.

 

Das alles erklärt mir noch nicht den Eintrag im Fehlerspeicher. Auf falsche (mechanische) Grundeinstellung der Pumpe habe ich jedoch auch als Letztes getippt. Immerhin war der zuvor in 'ner VW *Meister*werkstatt. Aber was ist schon ein Meister, außer der Erlaubnis, selbstständig hier arbeiten zu dürfen...

Habe die Pumpe inzwischen auch schon nach früh verdreht und die FB Werte sind soweit wieder OK. Na ja der Rauch noch, aber da tippe ich ja wie gesagt auf etwas ganz anderes...

 

Aber nochmal zum VAG-COM: Inzwischen bin ich in den Adaptation Modus gekommen. Alle einstellungen sind da zunächst mit "128" angegeben und im oberen Bereich sieht man gleich mehrere Ist-Werte. Im Unteren kann man die Gruppe auswählen und weiter unten Testwerte eingeben. Den Kanal für LL Drehzahl habe ich gefunden, und ich vermute unter Kanal 5 allerings den FB. Vermute man kann hier das geamte Kennfeld in gewissem Rahmen ein wenig verschieben. Daß es geht, beschreibt sogar die VW Originalanleitung. Dort ist fpr VAS 1551 ein 2 dimensionaler Graph (Sprittemp. und FB im LL ohne Last) angegeben mit einem oberen und unteren Wertebereich zwischen dem sich der FB befinden soll nach mechanischer Grundeinstellung. Es wird ausdrücklich drauf hingewiesen, daß diese Werte notfalls justierbar sind.

 

Gruß

Stephan

Link zu diesem Kommentar

Hallo nochmal,

 

Heut gab's die Lösung des Problems: Turbowelle gebrochen. Nachdem der Besitzer gestern erzählte, er habe das MÖL erst vor 15okm oder so nachgefüllt und es nun fast alles weg war, machte das Sinn.

 

Verwunderlich nur: Warum kein Eintrag wegen fehlendem Ladedruck? Statt dessen Probleme mit dem FB? Hier hat die Elektronik einen ganz gut in die Irre geführt.

 

Gruß

Stephan

Link zu diesem Kommentar
  • Das Thema wurde aufgrund fehlender Aktivität nach 365 Tagen automatisch geschlossen.
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.