Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Das deutsche VCDS Forum

Zur Sicherheit vor dem Kauf...


Empfohlene Beiträge

#1 - Geschrieben (bearbeitet)

...habe ich als Neuling eine Frage: ich möchte am VW Caddy Bj 2008 Modelljahr 2009 einige Änderungen vornehmen (Tagfahrlicht ausschalten, "Touran-Rücklicht" aktivieren usw), nach längerem Einlesen in das Thema komme ich nun zu dem Schluß, daß ich mit dem

 

HEX-MICRO-CAN USB Diagnosesystem nur CAN

 

die richtige Wahl treffe, möchte nur gerne vor dem Kauf die Bestätigung, daß ich mich richtig informiert habe.

 

Dies sollte doch auch für künftige Modelle von VW, Audi, Seat und Skoda die richtige Wahl sein, oder?

 

Vielen Dank!

Bearbeitet von Ashape

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar

Zu deinem Fahrzeug ist das System kompatibel, zukunftssicher ist es in dem Sinne das damit auch weiterhin Modelle der Golf Plattform kompatibel sein werden soweit wir das voraussehen können. Die du aber der VAG-COM/VCDS Fahrzeug/Interface Kompatibilitätsliste entnehmen kannst sind nicht alle Modelle zum Micro-CAN kompatibel, viele Audi Modelle zum Beispiel gehen damit nicht und auch der neue Polo wäre dazu nicht kompatibel. Wenn du wirklich sicher gehen willst sind die HEX+CAN Systeme die bessere Wahl.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
#3 - Geschrieben (bearbeitet)

Danke für die rasche Antwort. Besser wäre also das

 

HEX+CAN USB Diagnosesystem KKL+CAN,

 

welches um 100Euro mehr kostet. Mal sehen, muß mal noch mit nem Kollegen sprechen, der auch nen Caddy hat, vielleicht kaufen wir das Ding zusammen; danke auf jeden Fall für die rasche Bestätigung!

 

Vielen Dank!

Bearbeitet von Ashape

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar

Noch eine Frage: kann ich so ein Kabel auch gebraucht kaufen, oder habe ich dadurch diverse Nachteile? Hätte nämlich grade eins an der Angel...

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar

Theoretisch...

 

- Keine Softwarelizenz auf deinen Namen

- Kein Support, da dieser nur für den Erstkäufer bzw. registrierten Nutzer gilt.

- Keine späteren Upgrades (betr. die Hardware)

 

Praktisch...

 

- Die Lizenz ist mittels Dongle Funktionalität an die Hardware gekoppelt, daher sollte auch das kein Problem sein.

- Support geben wir trotzdem, auch wenn dann ggf. die "echten" Kunden Priorität bekommen.

- Da ein HEX+CAN System derzeit das "top-of-the-line" Produkt ist gibt es nicht "wohin" man upgraden könnte.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

Das klingt ja interessant. Also wenn ich die Hardware (das Kabel) habe, kann ich auch die Software uneingeschränkt nutzen? Seh ich das richtig?

Mir ist klar, daß der Hersteller lieber möglichst viele neue verkauft, würde ja auch gerne ein neues kaufen, aber rentieren tut es sich für mich nicht wirklich, und ich schwimme auch nicht grad im Geld :blush: Mal sehen was das gebrauchte dann kosten soll...

Umgekehrt könnte es aber auch problematisch sein, wenn ich mir ein neues kaufe, kann sein, daß ich es als gebrauchtes gar nicht los werde, weil die Lizenz nicht übertragbar ist, oder?

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar
Das klingt ja interessant. Also wenn ich die Hardware (das Kabel) habe, kann ich auch die Software uneingeschränkt nutzen?

 

Wenn es eins unserer KEY, KII, HEX bzw. HEX+CAN Systeme ist - ja.

 

Uns geht es nicht zwingend darum möglichst viel zu verkaufen aber bei einem normalen Produkt ist nach dem Kauf/Verkauf im Grunde alles erledigt, in diesem Fall müssen aber in die Kalkulation noch Support und Aktualisierungen bzw. Weiterentwicklung einfließen. Sprich Support heißt bei uns nicht nur das Produkt selbst zu betreuen sondern zum Beispiel auch bei Problemen am Fahrzeug weiter zu helfen (wie ja in diesem Forum ersichtlich), das können normale Servicearbeiten genauso sein wie Fehlersuche oder aber auch Hilfe bei Um- und Nachrüstungen. Diese Dienstleistung ist zeitlich nicht begrenzt und rechnet sich so gesehen nur wenn wir diese auf den Erstkäufer beschränken. Im Extremfalls könnte sonst ein System über Jahre hinweg immer wieder verkauft werde und wir hätten immer wieder den Supportaufwand wie bei einem Neukunden denn bekanntlich ist gerade am Anfang der Support am nötigsten.

 

Das alles ist auch der Grund warum gebrauchte Systeme meist nicht deutlich günstiger sind als neue, sie pendeln sich preislich meist 20-50 EUR unter dem Neupreis ein und nicht selten geschieht es sogar das gebrauchte Systeme gerade in Auktionshäusern über dem Neupreis den Besitzer wechseln.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

So, ich hab nun das HEX+CAN USB Diagnosesystem KKL+CAN bestellt. Reicht es aus, wenn ich mich mit dem VCDS-Handbuch befasse, bis ich das Kabel habe, oder gibt es noch sonstige Informationsquellen ausser diesem Forum, wo ich mich schlau machen kann/soll, um dann sofort loslegen zu können?

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar

Im Grunde sind Handbuch, Forum, Ross-Tech WIKI und OpenOBD die passenden Quellen für einen Start, wenn du mal ein wenig vorab spielen willst würde ich dir die (englische) Onlinedemo nahe legen denn diese sollte dich mit der Struktur der Software bereits entsprechend vertraut machen.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

Und schon die nächste Frage: wollte gestern die Software auf meinem alten Toshiba Notebook mit Win98SE installieren, hab dazu die Installationsdatei auf einen USB-Stick kopiert und wollte die Datei so auf das alte Notebook bringen. So, das alte Notebook erkennt meinen USB-Stick nicht und schafft es auch nicht, den erforderlichen Treiber zu finden. Das Problem kann ich ja umgehen, indem ich die Datei per CD transferiere; aber wie soll das Notebook dann das VCDS-Kabel korrekt erkennen und installieren, wenn es mit einem simplen Stick schon nicht zurecht kommt? Oder sind die erforderlichen Treiber dann sowieso vorhanden, wenn VCDS erst mal installiert ist?

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar
#12 - Geschrieben (bearbeitet)

Die erforderlichen Treiber sind in der VCDS Version enthalten.

Bei USB Sticks und Win98 ist das so eine Sache. Den Treiber für den Stick bekommst du vom Hersteller des USB-Sticks

 

Nur so ein Tipp am Rande denk mal über ein anderes Notebook nach...

Windows 98 SE ist ja doch schon etwas älter.... Persönlich habe ich für die Diagnose einen alten Tablet PC Von Fujitsu Siemens mit nem Cel 500 und Win200 bzw einen ASUS EEE PC mit Windows XP... Den Asus bekommst du mit der Win XP Lizenz für kleines Geld, der Akku hält und du hast keine Probleme mit USB Sticks und co...

Bearbeitet von Sebastian
Vollzitat der Übersichtlichkeit halber entfernt.
Link zu diesem Kommentar

Derzeit wird Windows 98 noch unterstützt aber wie lange wir dies noch aufrechterhalten wird sich zeigen, mit Version 8xx ist zum Beispiel die Unterstützung für Windows 95 und NT4 entfallen. Generell benötigt man im Zusammenhang mit Windows 98 noch separate Treiber für USB Sticks, diese gibt es beim Hersteller des Sticks - aber das schrieb moeppel ja bereits. Die Treiber für die Interfacehardware werden zusammen mit VCDS installiert, so das du damit keinerlei Probleme haben solltest.

 

P.S.: Es gibt auch meist Heimnetzwerke über die man sowas laufen lassen kann... ;)

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

Danke! Dann sollte das wohl klappen.

Nun, das alte Notebook muß erst mal reichen, mein aktuelles möchte ich vorest nicht verwenden, ist ja auch zu groß; und seperat was kaufen ist jetzt mal nicht drin...

Ich dachte auch schon an Netzwerk und sonstwas, aber das Toshiba ist so alt, da gibts noch nicht mal einen Netzwerkanschluß; da ist ein Modem, eine RS232, ein USB und das wars dann; ist halt praktisch, weil das Ding hab ich sowieso immer im Auto.

Werd die Sachen auf CD brennen und auf gehts...

MfG Ashape

Link zu diesem Kommentar
  • Das Thema wurde aufgrund fehlender Aktivität nach 365 Tagen automatisch geschlossen.
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.