Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Das deutsche VCDS Forum

VCDS auf Apple betreiben?


Empfohlene Beiträge

Hi,

 

bin frisch gebackener VCDS HEX-CAN Besitzer.

 

Ich weiß das es keine Möglichkeit gibt, unter MacOS die Software zu betreiben.

 

Aber wie sieht es mit Boot Camp (Win Xp sp1) aus? Habe es versucht, geht wunderbar, aber sind die Daten dann auch korrekt, oder werden irgendwelche Werte verfälscht?

 

 

Die gleiche Frage hätte ich unter Prallels Desktop, dabei wird Win XP unter Mac ausgeführt, als Unterprogramm.

 

 

Welche der beiden Möglichkeiten sind zuverlässiger oder geht beides ohne Probleme?

 

Habe halt nur nen Mac als Laptop und würde nicht unbedingt mir nen Notebook für Win kaufen wollen.

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

 

ich habe es zwar noch nicht versucht, aber ich bin totaler Macianer. Mit Bootcamp hat du einen vollwertigen PC. Da sind eigentlich keine Inkompatibilitäten bekannt. Unter Parrales sieht das anders aus. Nimm Bootcamp und es sollte alles gehen.

 

Gruß Carsi.

Link zu diesem Kommentar

danke, das mit paralles hab ich mir schon gedacht. fällt also komplett weg.

 

aber wie sieht es mit boot camp aus? damit betreib ich vcds seit 2 tagen, läuft wunderbar, aber ich weiß nicht ob es irgendwelche falschen werte oder sonstwas ausgibt.

 

ist ja unter bootcamp ein win xp rechner, spiele oder andere programme laufen wunderbar damit.

 

komme in sämtliche steuergeräte rein und kann auch messwertblöcke oder adaption damit machen, bei 3 autos schon probiert.

Link zu diesem Kommentar

Wenn es läuft dann stimmen auch die Werte, aus den genannten Gründen gibt es von uns jedoch keinerlei Unterstützung für derartige Konfigurationen.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

ok danke das wollte ich wissen. wie gesagt läuft prima. wie ist das mit der unterstützung gemeint? kein support durchs forum / verkäufer oder einfach die software wurde nicht darauf konzipiert und unterstützt normalerweise kein apple?

 

weil wenn ich hier keine unterstützung bekomme, kauf ich mir doch notgedrungen ein windows laptop.

Link zu diesem Kommentar

Wie bereits auf den verlinkten Seiten vermerkt werden diese Plattformen von uns als "nicht unterstützt" angesehen. Für den Kunden bedeutet dies nur das wir bei daraus resultierenden Problemen (z.B. Kommunikationsstörungen) keinerlei Unterstützung geben. Wir bezieht sich hier sowohl auf den Verkäufer als auch den Hersteller.

 

Alles andere (also auch Nutzung des Forums, der WIKI usw.) wird davon nicht beeinflusst.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

@darkcali

 

Unsinn.... Du musst sich sicherlich keinen Windows-Laptop kaufen :)

 

Ich bin selber seit Jahren Mac Nutzer und mit Bootcamp läuft Windows XP nativ auf dem Macbook. Somit unterscheidet sich der Windows Laptop nicht von einem Macbook mit Bootcamp.

 

Bei mir gibt es auch keinerlei Probleme mit dem HEX-CAN IF in Zusammenhang mit dem Macbook.... Weder mit der Ansprechbarkeit des IF, noch mit den ausgegebenen Werten

 

Also, viel Spaß mit deinem IF....

Link zu diesem Kommentar
Gast PCI_Support_Jan

Zu den Intel Macbooks kann man noch folgendes sagen:

 

Der erste Unterschied zu einem normalen PC ist, daß das Macbook anstatt eines BIOS ein sogenanntes Extensible Firmware Interface (EFI), also die "Firmware" des Rechners, verbaut hat, was im Endeffekt auch nur eine andere Art von BIOS ist und in Zukunft auch in normalen PCs verbaut wird.

 

Der zweite Unterschied ist, daß Apple ein anderes und moderneres Partitionsschema auf der Festplatte verwendet, die GUID Partition Table (GPT). Dieses Prinzip ist etwas besser als das ganze herumhantieren mit (maximal 4) primären, logischen und erweiterten Partitionen, man kann z.B. den Platz auf der Platte völlig frei zuweisen und aufteilen.

 

Da das Bios/EFI nichts anderes macht als die Hardware beim hochfahren zu initialisieren, braucht man Bootcamp eigentlich nur um mit dem neuen Partitionsverfahren klar zu kommen. Windows würde ansonsten schon laufen aber könnte schlichtweg nichts mit der Platte anfangen, also schalten wir da ein kleines Programm davor, welches den "Container" für Windows öffnet und dann den darin enthaltenen Windows-Bootloader ausführt.

 

Da die Hardware (verbaute Chipsätze etc) ganz normale PC Hardware ist, Apple ordentlichen Treibersupport bietet und mittlerweile (nach rund 14 Jahren auf dem Markt ;)) die USB Treiber generell ziemlich ausgereift sind, sollte die Frage nun auch von technischer Seite geklärt sein :)

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...
  • 5 Jahre später...

Hat das ganze evtl auch schon jemand auf nem neuen Macbook mit USB-C Anschluss und entsprechendem Adpter USB -> USB-C am laufen?

Laut Apple Homepage kann es sein dass einzelne USB Geräte nicht laufen... was auch immer das heissen mag.

 

Gruss Subzero

Link zu diesem Kommentar

Wenn Windows die Treiber für das Interface schluckt, sollte es kein Problem sein, denke ich. Der Port hat ja nur zusätzlich höhere Geschwindigkeit und halt ein neues Stecker-Layout.... das Serielle Protokoll ändert sich ja nicht. Ich selbst verwende jedoch ein Late 2009 mit BC + Win7 problemlos, auch am Late 2014er (USB3), keine Probleme. Aber es stimmt schon, die neueren BC Versionen spielen nicht mehr so gut mit den neuen MB's während der Installationsphase für Win 7 (hier wird offiziell auf den neuen MB's seit 2015 nur noch Win 8 unterstützt). Teste es einfach mal ^_^  LG

Bearbeitet von engl
Link zu diesem Kommentar
  • Das Thema wurde aufgrund fehlender Aktivität nach 365 Tagen automatisch geschlossen.
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.