Jump to content
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Finde Suchtreffer ...
Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung
  • Allgemein / Doku

    Messwerte und Protokollierung

    Information teilen


    Link

       (0 Bewertungen)
    PCI-Support-Andrea

    Je nach Steuergerät und verwendetem Protokoll gibt es verschiedene Möglichkeiten und Formen wie Messwerte ausgelesen werden können. In den nachfolgenden Abschnitten wird auf diese Möglichkeiten eingegangen.

     

     

    Einzelmesswerte

    Die Funktion Einzelmesswerte kommt ausschließlich in älteren Modellen/Steuergeräten zum Einsatz, welche KWP-1281 zur Kommunikation verwenden. Die Anzeige der Werte erfolgt in Form von Rohdaten welche nicht umgewandelt werden, Details zur Umwandlung des jeweiligen Wertes entnehmen Sie bitten den Reparaturleitfäden zum jeweiligen Fahrzeug bzw. Steuergerät.

     

    messwerte.png

     

    Die einzelnen Werte/Kanäle können Sie wie auch im Falle der normalen Messwerteblöcke über die [ Auf ] bzw. [ Ab ] Schaltflächen anwählen oder auch direkt in das Feld Kanal eingeben.

     

    Über die Schaltfläche [ Fertig, zurück ] gelangen Sie wieder zur Steuergerät Identifikation und Funktionsübersicht.

     

     

    Messwertblöcke

    Über die Messwertblöcke haben Sie die Möglichkeit Gruppen von Messwerten auszulesen und diese zyklisch anzeigen zu lassen. In älteren Reparaturleitfaden wird häufig auch die Bezeichnung Anzeigegruppe verwendet.

     

    messwertblock.png

     

    Ein Messwertblock besteht meist aus 4 Werten (Feld 1-4) einschließlich ihrer physikalischen Einheit. Die einzelnen Blöcke können Sie über die Schaltflächen [ Auf ] bzw. [ Ab ] anwählen oder auch direkt in das Feld Block im Bereich von 0-255 eingeben. Da niemals alle Messwertblöcke in einem Steuergerät belegt sind kann es zwischen den nutzbaren Blöcken auch größere Lücken geben, in diesem Fall wird Fehler: Block xxx nicht verfügbar angezeigt oder einzelne Felder bleiben leer bzw. zeigen n.v. (nicht verfügbar).


    Eine Besonderheit stellen Motoren mit mehr als einem Motorsteuergerät dar, bei diesen bietet VCDS die Möglichkeit gleichzeitig aus beiden Steuergeräten Messwerte auszulesen, dies erfolgt über die Adresse 31 (Motorverbund). Aus beiden Steuergeräten wird der gleiche Messwertblock ausgelesen, in der ersten Zeile werden die Werte des

    1. Motorsteuergerätes (Master) und in der zweiten Zeile die des 2. Motorsteuergerätes (Slave) dargestellt. In diesem Fall haben Sie keine Möglichkeit mehr als einen Messwertblock anzeigen zu lassen.

     

    Sofern für das Steuergerät eine Dokumentation hinterlegt ist werden für die jeweiligen Messwerte auch weitere Informationen wie zum Beispiel Wertebereiche und Sollwerte angezeigt.

     

    messwertblock_1.png

     

     

    Die Schaltfläche [ Speichern ] ermöglicht Ihnen alle angezeigten Werte in das laufende Sitzungsprotokoll einzufügen. Eine grafische Darstellung der Messwerte ist über die Schaltfläche [ Diagramm ] möglich, diese öffnet das Plugin VC-Scope. Alternativ dazu haben Sie über die Schaltfläche [ Protokoll ] die Möglichkeit kontinuierlich Messwerte in Form einer Tabelle (CSV-Datei) zu speichern. Wird ein Messwertblock gewählt der eine Geschwindigkeit (km/h)
    enthält, so ist über die Schaltfläche [ Beschleunigung ] die Funktion Beschleunigungsmessung verfügbar.

     

    Die Übertragung zwischen Steuergerät und Diagnosesystem unterliegt gewissen Beschränkungen, so ist insbesondere die Geschwindigkeit mit der Daten übertragen werden können wichtig für die Genauigkeit der Daten,
    Sobald Sie mehr als einen Messwertblock anwählen sinkt die Abtastrate stark ab, das bedeutet das Werte nur noch seltener vom Steuergerät abgerufen werden. VCDS bietet Ihnen nun für einige Steuergeräte die Möglichkeit dem entgegen zu wirken, der [ Turbo ] Modus beeinflusst diverse Kommunikationsparameter und ermöglicht es auch bei gleichzeitiger Abfrage von mehreren Messwertblöcken eine ausreichend hohe Abtastrate zu gewährleisten.

     

    Für Steuergeräte mit ASAM/ODX Funktionalität entfallen die herkömmlichen Messwertblöcke, die Erweiterten Messwerte sind somit die einzige Möglichkeit

     

    Über die Schaltfläche [ Fertig, zurück] gelangen Sie wieder zur Steuergerät Identifikation und Funktionsübersicht.

     

     

    Erweiterte Messwerte

    Die erweiterten Messwerte geben Ihnen eine weitere Möglichkeit Live Daten darzustellen, anders als in den klassischen Messwertblöcken erfolgt die Auswahl der gewünschten Werte aus einer vorgegeben Liste. Für viele Nutzer stellt dies eine Erleichterung dar, denn somit ist es nicht mehr notwendig zu wissen welcher Messwertblock anzuwählen ist oder diese zu durchsuchen.

     

    erw.messwerte.png

     

    Die Funktion Erweiterte Messwerte ist in zwei Fenster geteilt. Während im Hauptfenster die eigentlichen Messwerte dargestellt werden, können Sie über das zweite Fenster die maximal 12 gewünschten Messwerte auswählen. Setzen Sie dazu ein Häkchen in das Feld vor dem jeweiligen Wert.


    Wie auch im Fall der normalen Messwertblöcke stellt Ihnen VCDS bei ausgewählten Steuergeräten die Funktion

    [ Turbo ] Modus zur Verfügung über welche Sie die Abtastrate erhöhen können. Für Steuergeräte mit ASAM/UDS/ODX Protokoll kann die Abtastrate über die Schaltfläche [ UDS Abfragen gruppieren ] erhöht werden. Die maximale Anzahl der gruppierbaren Messwerte ist jedoch nicht festgelegt, sofern ein Steuergerät die maximale Anzahl erreicht hat wird die Funktion abgewiesen.

     

    Indem Sie im zweiten Fenster auf das Symbol in der linken oberen Ecke klicken haben Sie die Möglichkeit eine Vorauswahl an Messwerte zu laden und auch ihre eigene Auswahl zu speichern. Die Schaltfläche [ Speichern ] ermöglicht Ihnen alle angezeigten Werte in das laufende Sitzungsprotokoll einzufügen. Eine grafische Darstellung der
    Messwerte ist über die Schaltfläche [ Diagramm ] möglich, diese öffnet das Plugin VC-Scope. Alternativ dazu haben Sie über die Schaltfläche [ Protokoll ] die Möglichkeit kontinuierlich Messwerte in Form einer Tabelle (CSV-Datei) zu speichern. Wird ein Messwertblock gewählt der eine Geschwindigkeit (km/h) enthält, so ist über die Schaltfläche
    [ Beschleunigung ] die Funktion Beschleunigungsmessung verfügbar.

     

    messw.info.png

     

    Bitte beachten Sie das diese Funktion eine vorhandenen Dokumentation seitens VCDS für das jeweilige Steuergerät voraussetzt.


    Über die Schaltfläche [ Fertig, zurück] gelangen Sie wieder zur Steuergerät Identifikation und Funktionsübersicht.

     


    Messwerte protokollieren

    Sowohl unter der Funktion Messwertblöcke als auch der Funktion Erweiterte Messwerte lassen sich diese Messwerte auch protokollieren. Auf diesem Weg stellt Ihnen VCDS die Möglichkeit zur Verfügung Werte zu einem späteren Zeitpunkt auszuwerten und für die Zukunft zu speichern (z.B. als Dokumentation für den Kunden).


    Nachdem Sie einen Speicherort und Dateinamen für Ihr Protokoll gewählt haben können Sie den Aufzeichnungsvorgang mittels [ Start ] beginnen.

     

    Während der Aufzeichnung können diese mittels [ Stop ] anhalten und auch wieder [ Fortsetzen ], des Weiteren lässt sich zur Verfolgung bestimmter Ereignisse (z.B. Zündaussetzer) eine [ Markierung ] setzen.

     

    log.messwert.jpg

     

    Über die Schaltfläche [ Fertig, zurück] gelangen Sie wieder zur Funktion Messwertblöcke bzw. Erweiterte Messwerte.

     

     

     


    Gast
    Ihre Meinung zählt!
    Bewertung abgeben

    • This will not be shown to other users.
    • Fahrzeugangaben


      • Audi
        • A1
        • A2
        • A3
        • A4
        • A5
        • A6
        • A7
        • A8
        • 80
        • 100
        • Q2
        • Q3
        • Q5
        • Q7
        • Q8
        • TT
        • R8
        • e-tron
      • Volkswagen
        • Amarok
        • CC / Arteon
        • Caddy
        • Corrado
        • Eos
        • Golf
        • Jetta
        • Käfer / New Beetle / Beetle
        • Lupo / Fox / up!
        • Polo
        • Passat
        • Phaeton
        • Sharan
        • Scirocco
        • Transporter
        • T-Cross
        • T-Roc
        • Tiguan
        • Touareg
        • Touran
      • Skoda
        • Citigo
        • Fabia
        • Felicia
        • Kamiq
        • Kodiaq
        • Octavia
        • Pick Up
        • Rapid
        • Roomster
        • Scala
        • Superb
        • Yeti / Karoq
      • Seat
        • Arosa / Mii
        • Arona
        • Ateca
        • Altea
        • Alhambra
        • Cordoba
        • Exeo
        • Ibiza
        • Inca
        • Leon
        • Toledo
        • Tarraco
      • Bentley
      • Lamborghini
      • Sonstige
    • ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

        Only 75 emoji are allowed.

      ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

      ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

      ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • cc.png URHEBERRECHT & HAFTUNGSAUSSCHLUSS

     Die hier aufgeführten Inhalte sind zum Großteil Urheberrechtlich durch Creative Commons Lizenzen geschützt. Bitte lesen Sie hierzu unser Urheberrecht sorgfältig.

     

    Wir als Forenbetreiber geben keinerlei Garantie für die Richtigkeit der hier veröffentlichten Inhalte. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die nach Ausführung der hier publizierten Anleitungen entstehen könnten. Näheres entnehmen Sie bitte unserem Haftungsausschluss.

     

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.