Jump to content
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Finde Suchtreffer ...
Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung

PCI-Support-Andrea

Kundenbetreuung
  • Gesamte Inhalte

    1.121
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    43

PCI-Support-Andrea hat zuletzt am 7. Oktober gewonnen

PCI-Support-Andrea hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

282 Excellent

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über PCI-Support-Andrea

  • Rang
    Kundenbetreuerin

Contact Methods

  • Webseite
    http://www.pci-diagnosetechnik.de

VCDS

  • Vertriebspartner
    PCI
  • Sachkunde Airbag
    Nein

Letzte Besucher des Profils

16.477 Profilaufrufe

VCDS Nutzerkarte

  1. Weitere Diskussionen sind hier nicht mehr notwendig, ob und wie wir die Mitglieder darüber informieren können, dass der Account gelöscht wurde. Wir haben die Möglichkeit und informieren unsere Mitglieder diesbezüglich auch immer, sobald dies gewünscht wurde.
  2. Bitte die Lizenznummr in deinem Profil hinterlegen. Ohne diese ist keine Hilfe möglich.
  3. Du hast nur deinen Interfacetyp ergänzt aber nicht deine Lizenz-/Seriennummer.
  4. Unter [17] - Schalttafeleinsatz haben Sie die Möglichkeit, den Zeigertest (Zeigerwischen / Staging) einzustellen Zeigertest aktivieren / deaktivieren Bei aktiviertem Zeigertest wir dieser bei jedem Motorstart (Zündung an) durchgeführt. [Auswahl] [17 - Schalttafeleinsatz] [Codierung - 07] Byte 1 - Bit 0 aktivieren Videoanleitung: Hinweis: In Abhängigkeit vom Modelljahr und der Softwareversion des Steuergeräts kann es zu Abweichungen kommen. Getestet mit: VW Golf 7 AU, MJ 14 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 5G0 920 871 HW: 5G0 920 871 Bauteil: KOMBI 353 2210 Audi A4 8W, MJ 18 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8W5 920 790 D HW: 8W5 920 790 D Bauteil: FBenRDW H18 0379 Audi A4 8K, MJ 09 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8K0 920 930 G HW: 8K0 920 930 G Bauteil: KOMBIINSTR. H15 0221 Audi A4 8K, MJ 14 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8K0 920 932 B HW: 8K0 920 932 B Bauteil: KOMBIINSTR. H35 0563
  5. Um Ihr HEX-V2® in vollem Umfang zu nutzen, registrieren Sie sich bitte nach der Softwareinstallation, indem Sie Ihr Interface zuerst per USB-Kabel mit dem PC verbinden. Gehen Sie dann in die [Einstellungen] und klicken Sie auf den Button [Konfiguration]. VCDS öffnet nun das Konfigurationsprogramm, in dem Sie zunächst unter dem Reiter „Registrierung“ oben einen Haken setzen. Anschließend können Sie Ihre Kundendaten eingeben. Nachdem Sie die [Registrierungsanfrage absenden], öffnet sich ein Pop-Up Fenster mit der Meldung über eine Bestätigungsmail. Nachdem Sie eine Email mit Ihrer Transaktions-ID erhalten haben, können Sie diese eingeben und die [Registrierung abschließen]. Stellen Sie bei der Registrierung und bei folgenden Änderungen immer sicher, dass der Punkt „Cloud-Einrichtung überspringen“ ausgewählt ist, da diese Funktion nur in Verbindung mit einem Ross-Tech ® HEX-NET ® möglich ist.
  6. Um Ihr HEX-NET ® in vollem Umfang zu nutzen, registrieren Sie sich bitte nach der Softwareinstallation, indem Sie Ihr Interface zuerst per USB-Kabel mit dem PC verbinden. Gehen Sie dann in die [Einstellungen] und klicken Sie auf den Button [Konfiguration]. VCDS öffnet nun das Konfigurationsprogramm, in dem Sie zunächst unter dem Reiter „Registrierung“ oben einen Haken setzen. Anschließend können Sie Ihre Kundendaten sowie den gewünschten Usernamen und das Passwort für die Ross-Tech ® VCDS-Cloud ® eingeben. Stellen Sie dabei sicher, dass dabei „Neues Cloud-Benutzerkonto anlegen“ ausgewählt ist. Nachdem Sie die [Registrierungsanfrage absenden], öffnet sich ein Pop-Up Fenster mit der Meldung über eine Bestätigungsmail. Nachdem Sie eine Email mit Ihrer Transaktions-ID erhalten haben, können Sie diese eingeben und die [Registrierung abschließen].
  7. PCI-Support-Andrea

    Skoda Kamiq

    Mehr allgemeine Informationen über dieses Fahrzeug finden Sie im deutschsprachigen Wikipedia Eintrag. SUV MQB-A0 seit 2019 - -
  8. Codierung Sobald VCDS mit dem Fahrzeug verbunden ist, werden Ihnen unter der langen Codierung, Codierinformationen angezeigt. Anpassung Service-Erinnerung Die aktuelle VCDS-Software unterstützt die Funktion [SRI-Reset]. Die jeweiligen manuellen Schritte sind nachfolgend aufgeführt. Rücksetzen des flexiblen Ölservice: Starten Sie VCDS und klicken Sie auf [Auswahl) Verbinden Sie sich mit Steuergerät [17-Schalttafeleinsatz] Klicken Sie auf Funktion [10-Anpassung] Wählen Sie einen dokumentierten Anpassungskanal Suchen Sie nach dem Punkt "WIV: Rücksetzen der WIV" und ändern Sie unter neuer Wert den Eintrag von "Warnung aktiv" auf "Rücksetzen" Klicken Sie anschließend auf [Übernehmen] Rücksetzen der laufleistungsabhängigen Inspektion: Starten Sie VCDS und klicken Sie auf [Auswahl] Verbinden Sie sich mit Steuergerät [17-Schalttafeleinsatz] Klicken Sie auf Funktion [10-Anpassung] Wählen Sie einen dokumentierten Anpassungskanal Suchen Sie nach dem Punkt "FIX: Fahrstrecke seit letzter laufleistungsabhängiger Inspektion" Es wird die gefahrene Wegstrecke seit der letzten Inspektion in km angezeigt Ändern Sie unter neuer Wert den Eintrag von "xxxkm" auf "0" Klicken Sie anschließend auf [Übernehmen] Rücksetzen der zeitabhängigen Inspektion: Starten Sie VCDS und klicken Sie auf [Auswahl] Verbinden Sie sich mit Steuergerät [17-Schalttafeleinsatz] Klicken Sie auf Funktion [10-Anpassung] Wählen Sie einen dokumentierten Anpassungskanal Suchen Sie nach dem Punkt "FIX: Zeit seit letzter zeitabhängiger Inspektion" Es wird die verstrichene Zeit seit der letzten Inspektion in Tagen angezeigt Ändern Sie unter neuer Wert den Eintrag von "xxxd" auf "0" Klicken Sie anschließend auf [Übernehmen] Unter Umständen ist es nötig zuerst von festem auf flexiblen Serviceintervall zu wechseln, z.B. nach einer Rückstellung des Serviceintervalls über die Knopfkombination am Schalttafeleinsatz. Hierzu ändern Sie die Werte in der Anpassung des Schalttafeleinsatzes wie folgt: Umstellung auf flexible Intervalle (Schritte 1-5): 1.) WIV: Ölqualität = "gute Qualität" 2.) WIV: Minwert Km-Fahrleistung/Inspektion = 15000 (km) 3.) WIV: Maxwert Km-Fahrleistung/Inspektion = 30000 (km) 4.) WIV: Minwert der Zeit zwischen den Inspektionen = 365 (d) 5.) WIV: Maxwert der Zeit zwischen den Inspektionen = 730 (d) Rücksetzvorgang für den Ölservice (Schritte 6-8): 6.) WIV: Rücksetzen der WIV = Rücksetzen [SPEICHERN] 7.) WIV: Maxwert Km-Fahrleistung/Inspektion = 30000 (km) 8.) WIV: Maxwert der Zeit zwischen den Inspektionen = 730 (d) Rücksetzvorgang für die Inspektion (Schritte 9-12): 9.) FIX: Fahrstrecke seit letzter laufleistungsabh. Inspektion = 0 (km) 10.) FIX: Zeit seit letzter zeitabhängiger Inspektion = 0 (d) 11.) FIX: Max. Fahrstr. bis nächste laufleistungsabh. Insp. = 30000 (km) 12.) FIX: Max. Zeit bis zur nächsten zeitabhängigen Inspektion = 365 (d) Prüfung der Umstellung/Rücksetzung: 13.) WIV: Wegstrecke ab Inspektion = 0 (km) 14.) WIV: Zeit ab Inspektion = 0 (d) Video
  9. Codierung Sobald VCDS mit dem Fahrzeug verbunden ist, werden Ihnen unter der langen Codierung, Codierinformationen angezeigt. Anpassung Service-Erinnerung Die aktuelle VCDS-Software unterstützt die Funktion [SRI-Reset]. Die jeweiligen manuellen Schritte sind nachfolgend aufgeführt. Rücksetzen des flexiblen Ölservice: Starten Sie VCDS und klicken Sie auf [Auswahl) Verbinden Sie sich mit Steuergerät [17-Schalttafeleinsatz] Klicken Sie auf Funktion [10-Anpassung] Wählen Sie einen dokumentierten Anpassungskanal Suchen Sie nach dem Punkt "WIV: Rücksetzen der WIV" und ändern Sie unter neuer Wert den Eintrag von "Warnung aktiv" auf "Rücksetzen" Klicken Sie anschließend auf [Übernehmen] Rücksetzen der laufleistungsabhängigen Inspektion: Starten Sie VCDS und klicken Sie auf [Auswahl] Verbinden Sie sich mit Steuergerät [17-Schalttafeleinsatz] Klicken Sie auf Funktion [10-Anpassung] Wählen Sie einen dokumentierten Anpassungskanal Suchen Sie nach dem Punkt "FIX: Fahrstrecke seit letzter laufleistungsabhängiger Inspektion" Es wird die gefahrene Wegstrecke seit der letzten Inspektion in km angezeigt Ändern Sie unter neuer Wert den Eintrag von "xxxkm" auf "0" Klicken Sie anschließend auf [Übernehmen] Rücksetzen der zeitabhängigen Inspektion: Starten Sie VCDS und klicken Sie auf [Auswahl] Verbinden Sie sich mit Steuergerät [17-Schalttafeleinsatz] Klicken Sie auf Funktion [10-Anpassung] Wählen Sie einen dokumentierten Anpassungskanal Suchen Sie nach dem Punkt "FIX: Zeit seit letzter zeitabhängiger Inspektion" Es wird die verstrichene Zeit seit der letzten Inspektion in Tagen angezeigt Ändern Sie unter neuer Wert den Eintrag von "xxxd" auf "0" Klicken Sie anschließend auf [Übernehmen] Unter Umständen ist es nötig zuerst von festem auf flexiblen Serviceintervall zu wechseln, z.B. nach einer Rückstellung des Serviceintervalls über die Knopfkombination am Schalttafeleinsatz. Hierzu ändern Sie die Werte in der Anpassung des Schalttafeleinsatzes wie folgt: Umstellung auf flexible Intervalle (Schritte 1-5): 1.) WIV: Ölqualität = "gute Qualität" 2.) WIV: Minwert Km-Fahrleistung/Inspektion = 15000 (km) 3.) WIV: Maxwert Km-Fahrleistung/Inspektion = 30000 (km) 4.) WIV: Minwert der Zeit zwischen den Inspektionen = 365 (d) 5.) WIV: Maxwert der Zeit zwischen den Inspektionen = 730 (d) Rücksetzvorgang für den Ölservice (Schritte 6-8): 6.) WIV: Rücksetzen der WIV = Rücksetzen [SPEICHERN] 7.) WIV: Maxwert Km-Fahrleistung/Inspektion = 30000 (km) 8.) WIV: Maxwert der Zeit zwischen den Inspektionen = 730 (d) Rücksetzvorgang für die Inspektion (Schritte 9-12): 9.) FIX: Fahrstrecke seit letzter laufleistungsabh. Inspektion = 0 (km) 10.) FIX: Zeit seit letzter zeitabhängiger Inspektion = 0 (d) 11.) FIX: Max. Fahrstr. bis nächste laufleistungsabh. Insp. = 30000 (km) 12.) FIX: Max. Zeit bis zur nächsten zeitabhängigen Inspektion = 365 (d) Prüfung der Umstellung/Rücksetzung: 13.) WIV: Wegstrecke ab Inspektion = 0 (km) 14.) WIV: Zeit ab Inspektion = 0 (d) Video
  10. Der PR-Code ist ein Produktionscode für alle im Fahrzeug verbauten Geräte. Dies beinhaltet alle Komponenten des Antriebsstrangs wie Motor- und Getriebecodes bis hin zur Farbe des Lacks des Fahrzeugs. Sobald Sie bei einem Steuergerät eine Codierung oder Anpassung vornehmen möchten, benötigen Sie diese Informationen. Die PR-Codes können Sie an zwei Positionen in Ihrem Fahrzeug ausfindig machen: Auf dem Aufkleber neben dem Reserveradschacht am Boden des Fahrzeugs Auf der ersten Seite Ihres Service-/Wartungshandbuchs Sollte Ihr PR-Code Label nicht mehr vorhanden oder schlecht lesbar sein, so haben Sie die Möglichkeit, die notwendigen Informationen über Ihren ortsansässigen Händler durch die vollständige VIN Ihres Fahrzeugs zu erhalten. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, die Daten über eine der nachfolgenden Plattformen zu erhalten (kostenpflichtig). Audi erWin Bentley Motors erWin Lamborghini erWin Lamborghini Service Informationen Seat erWin Skoda erWin Volkswagen (VW) inkl. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) erWin Für den US-Amerikanischen und kanadischen Markt können Sie nachfolgende Quellen verwenden: Volkswagen of America (VWoA) erWin Audi of America (AoA) erWin Bentley Motors (USA) erWin
  11. Die Freischaltungsanfrage für dein Upgrade wird heute an Ross-Tech weitergegeben. Beachte bitte, dass es bis zu drei Werktage dauern kann, bis wir den Freischaltcode von Ross-Tech erhalten. Sobald wir diesen erhalten haben, meldet sich mein Kollege aus dem Support entweder per Telefon oder E-Mail bei dir.
  12. Unter [17] - Schalttafeleinsatz haben Sie die Möglichkeit, den Zeigertest (Zeigerwischen / Staging) einzustellen Zeigertest aktivieren / deaktivieren Bei aktiviertem Zeigertest wir dieser bei jedem Motorstart (Zündung an) durchgeführt. [Auswahl] [17 - Schalttafeleinsatz] [Codierung - 07] Byte 1 - Bit 0 aktivieren Videoanleitung: Hinweis: In Abhängigkeit vom Modelljahr und der Softwareversion des Steuergeräts kann es zu Abweichungen kommen. Getestet mit: VW Golf 7 AU, MJ 14 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 5G0 920 871 HW: 5G0 920 871 Bauteil: KOMBI 353 2210 Audi A4 8W, MJ 18 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8W5 920 790 D HW: 8W5 920 790 D Bauteil: FBenRDW H18 0379 Audi A4 8K, MJ 09 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8K0 920 930 G HW: 8K0 920 930 G Bauteil: KOMBIINSTR. H15 0221 Audi A4 8K, MJ 14 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8K0 920 932 B HW: 8K0 920 932 B Bauteil: KOMBIINSTR. H35 0563
  13. Unter [17] - Schalttafeleinsatz haben Sie die Möglichkeit, den Zeigertest (Zeigerwischen / Staging) einzustellen Zeigertest aktivieren / deaktivieren Bei aktiviertem Zeigertest wir dieser bei jedem Motorstart (Zündung an) durchgeführt. [Auswahl] [17 - Schalttafeleinsatz] [Codierung - 07] Byte 1 - Bit 0 aktivieren Videoanleitung: Hinweis: In Abhängigkeit vom Modelljahr und der Softwareversion des Steuergeräts kann es zu Abweichungen kommen. Getestet mit: VW Golf 7 AU, MJ 14 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 5G0 920 871 HW: 5G0 920 871 Bauteil: KOMBI 353 2210 Audi A4 8W, MJ 18 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8W5 920 790 D HW: 8W5 920 790 D Bauteil: FBenRDW H18 0379 Audi A4 8K, MJ 09 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8K0 920 930 G HW: 8K0 920 930 G Bauteil: KOMBIINSTR. H15 0221 Audi A4 8K, MJ 14 Adresse 17: Schalttafeleinsatz (J285) Teilenummer SW: 8K0 920 932 B HW: 8K0 920 932 B Bauteil: KOMBIINSTR. H35 0563
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.