Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Das deutsche VCDS Forum

bluetdi

Profis
  • Gesamte Inhalte

    3.164
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    49

bluetdi hat zuletzt am 28. November gewonnen

bluetdi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

356 Excellent

1 Benutzer folgt

Über bluetdi

  • Geburtstag 29. August

Profile Information

  • Standort
    Thüringen/ nah am Rennsteig
  • Interests
    Mountainbike, Skilanglauf, Running (Halbmarathon) und mein "Dicker" 2.0 TDI CR, Golf 7 2.0 TDI CR <- von meinem Bruder.

VCDS

  • Interface
    HEX-V2
  • Vertriebspartner
    DRV/SST/PCI
  • Sachkunde Airbag
    Nein

Letzte Besucher des Profils

9.584 Profilaufrufe
  1. Diesen Anfahrruck sollte es aber eigentlich bei einem 2018 Passat nicht mehr geben. Selbst mein 2016 G7 hat das nicht mehr ab Werk gehabt. Diese Erscheinung hatten eigentlich nur die ersten MQB Fahrzeuge bis ca 2015. Bei diesen Fahrzeugen waren andere Bedingungen hinterlegt, damit Auto Hold löst.
  2. Wie der herkömmliche Tacho/ das KI = Kombinstrument aussieht, hast du ja schon in Bild gezeigt . Es gibt zwar auch herkömmliche Kombiinstrumente, wo sich die Skins ändern lassen, aber dazu ist die MFA+ nötig. also mit Farbdisplay. Das VC, oder auch Virtual Cockpit sieht so aus.
  3. Das ist aber nicht so einfach @PCI-Support-Josef, wenn man nicht weiß in welche Richtung man drehen muss. Und in den erweiterten Messwerten sehe ich nur den aktuell ermittelten Dejustagewinkel, anhand der letzten Fahrt. Wenn ich also erstmal, auf gut Glück, drehe, muss ich im Anschluss wieder paar Kilometer fahren, um zu schauen in welche Richtung sich der Winkel verändert hat. Aus dem Grund hatte ich dann die Schraube nochmals um eine 1/2 Umdrehung, im Uhrzeigersinn, gedreht. Das wiederrum hatte leider nicht die erhoffte Änderung gebracht. Hätte sich das Radar / der Dejustagewinkel wie beim ersten Mal drehen verhalten, hätte er sich weiter Richtung "0" verändern müssen. Leider hat er das nicht gemacht und ist, von den schon erreichten -0,4xx°, wieder auf -0,9xx° gegangen. Und das muss man jedes Mal so wiederholen. Drehen-Fahren, drehen-fahren, drehen-fahren usw. usw. Dieses Verfahren, sich der 0° anzunähern, ist aber nicht ganz zeitgemäß, bei den Spritpreisen . Auch wenn man den Radarsensor nicht jeden Tag justieren/ kalibrieren will und muss, wäre es schon wünschenswert, wenn in VCDS auch die Routine implementiert würde. 1. Sensor justieren/ Ausrichten zur spurführenden Achse, oder Fahrzeugachse 2. anschließend kalibrieren. Momentan habe ich leider etwas wenig Zeit und muss das Vorhaben a bissel zurückstellen
  4. Ich wollte eigentlich mehrere Zitate aus einer Antwort einfügen.
  5. Diesen Punkt gibt es bei dem Sensor nicht, es sei denn der Punkt "rücksetzen der Personalisierung" ist damit gemeint? Warum sind die Code nicht öffentlich? Zu Dejustagewinkel: Ich hatte die Schraube unten rechts, auf gut Glück, erstmal 1 Umdrehung nach rechts gedreht, in der Hoffnung das sich der vertikale Dejustagewinkel verändert. Tatsächlich tat er das auch und zwar von -0,843° auf -0,45x°, was ja schon sehr erfreulich war . Da ich es aber gerne noch etwas exakter wollte, habe ich die Schraube noch eine 1/2 Umdrehung gedreht und mich gefreut, den Dejustagewinkel weiter Richtung 0 zu bekommen. Aber Pustekuchen, nach einer kurzen Probefahrt und erneutem Auslesen der Messwerte, war der vertikale Dejustagewinkel wieder weiter ins Minus verstellt. und auch der horizontale Dejustagewinkel hatte sich mit verändert. Um es vorweg zu sagen. An der Halterung sind alle Schrauben fest ( original Zustand ) und auch der Sensor sitz fest in seiner Halterung. Jetzt kurz Offtopic: Wie bekomme ich mehrere Zitate in eine Antwort? Wenn ich das versuche, wird immer ein neues Antwortfenster geöffnet
  6. Eigentlich sehr schade und ein weiterer Punkt, der VCDS etwas ins Hintertreffen geraden lässt Bin leider noch nicht dazu gekommen, die statische Kalibrierung durchzuführen. 1. Ich muss mir erst noch eine simple, aber korrekte Möglichkeit ausdenken, den Spiegel exakt ausrichten zu können, zur spurführenden Achse. 2. Zur Sicherheit noch das andere Tool besorgen Gebe aber auf alle Fälle Rückmeldung ob und wenn, wie es funktioniert hat.
  7. Ein MRRevo 14F aus einem Passat B8 . Dieser ersetzt, im Zuge der Nachrüstung von pACC, den alten MRR 1 Plus. Diesen Schritt gibt es nicht bei dem Sensor. Unter Grundstellung gibts nur drei Reiter und einer davon ist "Kalibrieren". Alle anderen Messwerte muss ich mir in den Erweiterten Messwerten anschauen. Das nutzt mir aber nur insoweit, dass ich sehe um wieviel Grad der Winkel ( Horizontal/ Vertikal ) verstellt ist. Adresse 13: Distanzregelung (J428) Labeldatei:| 5Q0-907-572-V2.clb Teilenummer SW: 5Q0 907 572 R HW: 5Q0 907 572 H Bauteil: ACC BOSCH MQB H10 0771 Codierung: 2D115F01D5FFC728979F816461400600000000000000000000 Betriebsnr.: WSC 00046 123 12345 ASAM Datensatz: EV_ACCBOSCHVW416 003014 ROD: EV_ACCBOSCHVW416_003_VW37.rod VCID: 46D4A0E0C823DA5BB50-8012
  8. Danke, für die zahlreichen und informativen Antworten . Das sich der Dejustagewinkel jedesmal, nach einstellen, ändert, ist mir auch schon aufgefallen und das wollte ich mir zu nutze machen. Habe also selber versucht, die Schrauben entsprechend einzustellen. Leider ist das sehr, sehr mühselig und wenig von Erfolg gekrönt. Es scheitert an der Auswertung der Daten und der genauen Drehrichtung der Schrauben. Es scheitert ja schon am Vorzeichen. In welche Richtung man drehen muss, wenn z.b. das Vorzeichen negative ist. Ich werde ihn erst nochmal dynamisch kalibrieren, dank @nirvananils. Wie er schon schreibt, reicht alleine der Login 20103 nicht aus.
  9. Das dauert eine Weile, bis dir wieder die Tage/km bis zum nächsten Service angezeigt werden.
  10. Danke, für dein Erfahrungsbericht @CharlieRamon. Welches Tool hast du verwendet, wenn es mit VCDS nicht geht? Eventuell gibt's ja auch von PCI noch ein Feedback, auf das Thema. Möglicherweise hat der Support noch Informationen zum kalibrieren, des ACC Sensors.
  11. Na ich werde es mal versuchen und berichten .
  12. Danke Nils, dass hattest du mir schon gesagt. Woher weiß ich dann bei VCDS in welche Richtung die Schrauben gedreht werden müssen? Der Spiegel wird ja, laut Reparaturleitfaden, zur Spurführenden Achse, sprich Hinterachse, ausgerichtet. Steht jetzt der Sensor nicht richtig, müsste er ja parallel zum Spiegel eingestellt werden. Da ich aber nicht sehe, von welcher Keule das Signal stärker reflektiert wird, kann ich das zu Hause gar nicht machen. ODIS scheint das also auszuwerten und sagt dem Anwender welche Schraube zu drehen ist und wieviel Umdrehungen.
  13. Nur mal eine Frage am Rande. Kann man mit VCDS den Radarsensor statisch kalibrieren, oder geht das nur mit ODIS/ Hella Gutmann? Ich frage aus folgendem Grund. Habe mir die Anleitung von VW durchgelesen und dort wird erwähnt, dass ODIS ja sogar anzeigt mit wieviel Umdrehungen die 2 Schrauben ggf. verstellt werden müssen. Macht das VCDS auch, oder wie funktioniert das da?
  14. Habe VCDS auf Windows 10 Laptop laufen, ohne jegliche Probleme/ Auffälligkeiten.
  15. Darf ich mal kurz stören ? Habe noch ein Micro CAN USB liegen. Was könnte ich dafür noch bekommen? Mein Hex V2 ist auf 10 FIN limitiert. Eventuell Upgrade auf unbegrenzt ?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.