Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
thrillhouse

VCDS mit Linux,

Empfohlene Beiträge

#1 - Geschrieben (bearbeitet)

Salü,

 

nachdem ich mir heute das HEX-Net Interface abgeholt habe und ich als Betriebssystem eigentlich nur Unix und ähnliches einsetze. Habe ich kurzerhand mit den Leute von PCI das ganze auf meinem Ubuntu Notebook getestet.

 

Windows 10 als Virtual Machine unter Ubuntu (    Ubuntu 16.04.3 LTS |  16.04 ) funktioniert.

 

-- Der Hex Net Adapter als WLAN Zugang, funktioniert.

 

Achtet darauf das ihr den Adapter anpingen könnt. ( meiner hatte die IP Adr. 192.168.0.1 )

 

 

--

Als ich das Interface mit USB verbunden hatte, konnte ich es sehen und die WLAN Konfig auf dem Adapter verändern.

 

mit #lsusb ist auch der FDTI Chip vom Adapter zu sehen ( ID 0483:a00f STMicroelectronics ), anfangs hakte es ein wenig. Aber nun geht es ohne Probleme.

 

In der VM kann ich dann über die USB Auswahl dann auch den richtigen Adapter sehen. ( Hex Microsystems Hex-Net )

 

Auslesen und Fehler löschen, klappt über die WLAN Verbindung ohne Probleme.

 

 

Danke nochmal für die heutige Beratung und das Ihr nicht gleich schreiend weg gelaufen seid, als Ihr Linux gehört habt ;-).

 

Falls ich das Thema Linux etwas unterstützen kann, lasst es mich wissen.

 

have fun!

Heiko

 

 

 

bearbeitet von thrillhouse
  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heiko, danke für dein Feedback. In der Tat ist die Situation mit dem HEX-NET natürlich bei weitem nicht mehr so problematisch wie z.B. mit den alten reinen USB-basierten Systemen. Die Latenz zwischen Interaface<>Hostsystem<>Gastsystem war dort häufig der kritische Punkt. Durch die WLAN-Anbindung und damit einhergehend Auslagerung vieler Funktionen direkt ins Interface entfällt diese Anfälligkeit beim HEX-NET beinahe vollständig, so das es nur noch darum geht ein entsprechendes Gastsystem zu betreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×