Jump to content
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Finde Suchtreffer ...
Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung

Sebastian

Admin
  • Gesamte Inhalte

    29.564
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    537

Sebastian hat zuletzt am 20. Juni gewonnen

Sebastian hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

2.625 Excellent

Über Sebastian

  • Rang
    Kundenbetreuer
  • Geburtstag 13.08.1982

Contact Methods

  • Webseite
    http://www.Ross-Tech.com

Profile Information

  • Standort
    D-39104 Magdeburg

VCDS

  • Interface
    HEX-NET
  • Vertriebspartner
    DRV
  • Sachkunde Airbag
    Ja

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

VCDS Nutzerkarte

- Freischaltung von Um-/Nachrüstungen - Fehlersuche - Fahrzeugbewertung - Freier Mitarbeiter für Ross-Tech, LLC & PCI Diagnosetechnik GmbH & Co. KG
Gewerblicher Nutzer

  1. Ich habe in den letzten 14 Jahren nie Probleme mit Masseschleifen gehabt und der Schlüssel dazu waren hochwertige Ladegeräte auf beiden Seiten. DELL zum Beispiel hat sehr kleine/leichte und vor allem problemlose 12V-Netzteile - aktuell nutze ich deren USB-C Variante und habe keinerlei Sorgen das dabei etwas durchbrennt. Es mag Situationen geben, in denen man vermeintlich nicht um eine Lösung herum kommt - sollte das jedoch so sein würde ich eher auf ein HEX-NET umsteigen, denn wo kein Kabel, da auch keine Masseschleife.
  2. Zum Thema DoIP eine Anmerkung, auch wenn erst einmal das Flaggschiff eine neue Revision bekommt, so wird mittelfristig sehr wahrscheinlich auch das HEX-V2 folgen. Das man jedoch auch wirtschaftlich denken muss und eben nicht alle Produkte sofort berentet, wenn bei den meisten Kunden noch gar kein Bedarf für diese Funktion besteht, sollte auch jedem einleuchten. Die 5 Jahre Garantie auf die HEX, HEX+CAN und Micro-CAN Systeme waren und das muss man ehrlich sagen einfach auch auf Erfahrungen basiert, sprich die gab es nicht von Beginn an, sondern als die Haltbarkeit durch Erfahrungswerte gedeckt war hat man diese Zusage getätigt. Ähnlich war der Plan bei den HEX-NET & HEX-V2 Systemen, nur gibt es da einfach noch keine Langzeiterfahrungen und die beiden Produkte sind auf der Hardwareseite um ein Vielfaches komplexer. Wenn man in diesem Zusammenhang einen wirklichen Mehrwert der alten Systeme bezogen auf eine lange (10+ Jahre) Nutzungsdauer sehen will, dann das so ziemlich alles repariert/ausgetauscht werden konnte, inklusive einzelner Bauteilen auf der Platine - was wiederum eine Reparatur damit verhältnismäßig einfach machte, auch im Garantie- bzw. Gewährleistungsfall. Allerdings sollte man das auch im Verhältnis sehen, ich lehne mich mal aus dem Fenster und meine die Fehlerrate lag im einstelligen Prozentbereich, auch bei den neuen Systemen ist dies bisher nach meiner Erfahrung ähnlich. Ausgenommen sind hier jedoch Fälle von durch den Benutzer verursachten Defekten (Masseschleifen, Überspannung oder mechanische Überlastung). Wie @BerndVja bereits schrieb, das was am Ende wirklich wichtig ist, ist der Ansprechpartner und der geht erstmal nicht weg.
  3. ...ich habe schlichtweg vergessen den Datenstand auf der Downloadseite anzupassen, wenn du den Link nutzt bekommst du dennoch den neuesten Datenstand auch für die DRV. Da ich immer alle gleichzeitig hochlade, kannst du davon ausgehen das es was den Datenstand angeht keine Unterschiede gibt bzw. die DRV im "schlimmsten Fall" etwas neuer ist als der Rest. Allgemein werden die Daten für alle Vertriebspartner zum gleichen Zeitpunkt freigegeben, wann sie es auf die eigenen Webseiten übernehmen ist dann außerhalb meiner Kontrolle.
  4. Die AI und MFT Versionen unterscheiden sich ausschließlich durch die in der AI-Version beiliegenden Multiscan Treiber, in sofern sehe ich da keinerlei Mehrwert beim Wechsel. Spannender wird es da bei den PCI/DRV-Versionen, welche ja die aktualisierten Plugins enthalten. Die Grundfrage bleibt, warum der Wechselwunsch?
  5. Eine PRN-Datei deutet darauf hin, dass du die Druckausgabe auf einen virtuellen Drucker umgeleitet hast statt die Datei als PDF/XPS zu drucken. Generell empfehlen wir, Daten wie Auto-Scans in einem neutralen Format (von Haus aus wird als TXT gespeichert) abzulegen. Im Ordner /VCDS-DRV/Scans findest du zudem alle erstellten Protokolle, auch wenn du sie nicht aktiv gespeichert hast, nochmal im TXT-Format.
  6. Arbeiten konnte man damit auch vorher, nur eben nicht so schön. Wobei ich noch immer die Details eines Ausdrucks (nicht direkt als TXT gespeichert) sehe, erkennbar an den Hinweise "Seite X"... Wichtig ist, das du mit der Info 56>5F arbeiten kannst, der Rest ist nebensächlich.
  7. Das Radio ist Teil der Adresse 5F - Informationselek. I (J794). Also einfach 5F statt 56 nutzen oder direkt über die Verbauliste gehen. Kleiner Tipp am Rande, Auto-Scans als TXT speicher und nicht als PDF drucken. Das Format ist für alle Beteiligten besser lesbar.
  8. 2097151 (dez) = 1FFFFF (hex) = 111111111111111111111 (bin) Kurzum, im Steuergerät war eine Variable nie korrekt initialisiert und in der Produktion bzw. den folgenden Werkstattbesuchen nie überschrieben worden. VCDS hat diesen Mißstand korrekterweise bemängelt und mit plausiblen Werten überschrieben. Diese Variable wieder "zurückzusetzen" ist nicht zielführend und entsprechend auch nicht vorgesehen.
  9. Hallo und herzlich Willkommen im Forum, als Einleitung möchten wir dich bitten dieses Thema zu lesen, denn es beschreibt ein paar wesentliche Dinge zu diesem Forum sowie die Anforderungen welche es uns ermöglichen deine Fragen schnellstmöglich zu beantworten. Auch wenn ein Diagnoseprotokoll keine Fehlerspeichereinträge zeigt so muss dies noch lange nicht bedeuten das es keinerlei nützliche Informationen enthält. Neben den offensichtlichen Dingen sind es häufig Kleinigkeiten welche es gestatten bekannte Fehler zu erkennen und Lösungsvorschläge zu unterbreiten. In deinem Fall fehlt uns als erstes eben ein solches Diagnoseprotokoll (Auto-Scan), des Weiteren vermissen wir deine Serien-/Lizenznummer im Benutzerprofil.
  10. Nein, die Ware ist identisch aber in der Software bzw. dem Installationspaket gibt es Abweichungen - deshalb ist es schon wichtig das Paket vom eigenen Vertriebspartner zu beziehen.
  11. Wie Josef bereits schrieb, schau bitte unter "VCDS => Einstellungen => Konfiguration => Update". Dort sollte es ein CodeBlock (CB) & Dataset (DS) Update für dein Interface geben. Im Anschluss bitte erneut testen und Rückmeldung geben.
  12. Zu 1) Keine Firewall OK, aber wie ist es mit Antivirus-Lösungen? Zu 2) PING hattest du ja bereits geschrieben, meine Frage galt explizit der Situation Browser. Zu 3) Jetzt wird es spannend. Das Interface ist als Hotspot aktiv (mittlere LED orange) oder in ein bestehendes WLAN eingebucht (mittlere LED grün)? Eine Neuinstallation braucht es eigentlich nicht, wenn du beim normalen Update der Software die Standardeinstellungen aktiviert lässt, wird die Einstellung automatisch getätigt.
  13. 1. Ist neben der Windows Antivirus/Firewall-Lösung noch eine Fremdlösung installiert? Wenn ja, welche? 2. Ist das Interface im Browser über die IP erreichbar? (IP siehe Konfigurationsprogramm) 3. Ist eine Verbindung möglich, wenn die IP manuell über VCDS > Einstellungen angegeben wird?
  14. Freu dich drüber, scheint ein Bug zu sein - wo auch immer.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.