Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

Projekt VAG-COM mit USB auf Ubuntu-Linux


Gast EdouardKline62

Empfohlene Beiträge

Gast EdouardKline62
#1 - Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Gemeinde,

 

jedes Mal wenn ich nach 2-3 Wochen mein Windows-Laptop mit VAG-COM einschalte sind Windows- und Virenscanner-Aktualisierungen fällig :angry2: -das nervt- :angry2:

 

Also dacht´ ich mir: Mach´ Linux drauf (Ubuntu 6.06.1 LTS Dapper Drake Alternate) von http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads installiere "WINE" von http://www.winehq.com/site/download und das Ganze hat sich ^_^;):wacko:

 

Nix wars :angry2:

 

Die aktuelle VAG-COM-Software wird zwar einwandfrei installiert und lässt sich auch problemlos öffnen, jedoch lässt sich das USB-Interface nicht ansprechen.

 

Selbst folgende Anleitung half nichts:

 

1. download wine via synaptic package manager

2. type winecfg in terminal, click OK when wine window pops up.

3. download the latest exe release of Vag-Com to the desktop

4. right click on exe and select "open with wine windows emulator". Vag-Com installs as normal and puts shortcuts right on the desktop.

5. Drink a beer.

 

Dann entdeckte ich dieses: I believe that the USB version will not work with Linux because Wine only supports USB devices that are supported by the Linux kernel.

 

Na Prima :glare: :glare: :glare:

 

Da ich mir aber nicht das HEX-COM+CAN-Kabel mit seriellem Anschluss kaufen will :excl: rufe ich hiermit die VAG-COM-Gemeinde auf :excl: : Ran an eure Composter- das saugeile Ubuntu-Linux installiert (damit kannst Du Windows vergessen), ausprobiert und ins Forum gepostet :excl::excl::excl:

Bearbeitet von EdouardKline62
Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...
Gast EdouardKline62

Also, zumindest das HEX-CAN-USB-Interface wird von Linux am USB-Port als "Ross-Tech HEX-USB"

von "Future Technology Devices International Ltd." erkannt :blush:

Auf deren Homepage http://www.ftdichip.com/FTDrivers.htm ist sogar ein Linux-Treiber; Weiß aber nicht (noch nicht) für was :wacko:

...was mich also nicht wirklich weiterbringt :glare:

Bearbeitet von EdouardKline62
Link zum Beitrag
Gast EdouardKline62

:excl: Frage an Uwe Ross, Andy Vetter + Sebastian Stange :excl:

 

Mit was für einem Treiber bin ich denn mit meinem original HEX+CAN-USB-Profi-Interface unter Linux besser aufgehoben; Dem VCP- oder dem D2XX-Treiber?

 

"For most of these operating systems two types of driver are available: Virtual COM Port (VCP) drivers and direct (D2XX) drivers. The VCP driver emulates a standard PC serial port such that the USB device may be communicated with as a standard RS232 device. The D2XX driver allows direct access to a USB device via a DLL interface."

Bearbeitet von EdouardKline62
Link zum Beitrag

Keiner der beiden wird mit VAG-COM funktionieren, nur der mitgelieferte kommt in Frage. Ansonsten müsste man die Linuxtreiber wohl anpassen, aber selbst da bin ich mir alles andere als sicher ob das was bringt.

Link zum Beitrag
  • 7 Monate später...

Hat nochmal einer nen versuch gewagt mit der aktuellen 7.10er Ubuntu und neuer Wine Version ?

VCDS HEX+CAN-USB (19.6 DRV) - PicoScope 4425 
Alle Angaben hier entstehen in reiner Freizeit und ohne Vergütung - also Geduld haben !
Kaum macht man es richtig, geht es auch schon :)
Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.

Link zum Beitrag

Da das Problem ja der Treiber zu sein scheint wäre erstmal interessant ob es mit einem seriellen Interface funktioniert...

Link zum Beitrag
Linux ist ja da nicht so ekelhaft wie Windows, und will gleich abstürzen, wenn der User Blödsinn macht.

 

Ich weiß ja nicht welches Windows du benutzt, aber mein Windows XP ist in den letzten 5 Jahren vielleicht 2 mal abgestürzt. Das nehme ich gerne in Kauf, wenn als Alternative ein nicht funktionierendes Experimentieren mit Linux, Wine und unbekannten Treibern bevorsteht.

 

Und wenn man die Windows- und Virenscanneraktualisierungen ausschaltet, dann nervt auch nix mehr. Zumindest nicht mehr, als wenn man die Linux- und Virenscanneraktualisierungen einschaltet.

 

Für die Leute, die gerne Linux benutzen und nur für VAG-COM auf ein Windows-System gehen müssen, die können sich auch den kostenlosen VMware Server installieren. Dort kommt dann ein normales Windows rein; und dort wird auch der USB Treiber von Ross-Tech unterstützt. Die VMware reicht den USB an das Windows durch.

Link zum Beitrag
  • 1 Monat später...
Gast EdouardKline62
#10 - Geschrieben (bearbeitet)

Noch mal zurück zu Linux :)

 

ASUS bringt demnächst das supergeile "EEE" -Notebook in Deutschland auf den Markt.

Das Teil, das es z.B. auch als "ASUS EEE PC 2G surf" für ca. 200 Euro :excl: mit Xandros-Linux gibt wäre das optimale Diagnose-Notebook für VAG-Com.

 

Jetzt werd´ ich doch noch mal testen müssen :blush:

Bearbeitet von EdouardKline62
Link zum Beitrag

Linux runter, Windows drauf, fertig.

 

Laufen bereits welche auf diesem Weg und werden auch mit VAG-COM genutzt.

Link zum Beitrag
  • 2 Jahre später...

Nein.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.