Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

Diagnose mit EeePC 901 und VAG COM 311


Empfohlene Beiträge

Ist der EeePC 901 geeignet?

Versuch mit Glindemann USB Interface schlug fehl-alles ok bis zur Steuergeäteanwahl.

-Steuergeräüt antwortet nicht-

Mit meinem VAG 1552 geht alles problemlos.

Habe alle Parameter bei VAG COM und Adapter variiert-ohne Erfolg.

Steuergerät wird angesprochen (es klickt im Armaturenbrett ) aber antwortet nicht.

Was ist da los?

PC Fehler, VAG COM Fehler oder Adapterproblem?

Wie bekomme ich das zum Laufen?

Ich möchte nur einen Versuch machen als Vorbereitung für einen künftigen AuDi A8 mit CAN, einen Originaltester für meinen heutigen A8 D2 habe ich bereits.Die erforderliche VCDS CAN Version will ich kaufen wenn ich das Auto dazu habe.

 

Wer kann helfen ? Hardware ausleihen , funktionsfähige Harware nennen?

 

 

Vielen Dank

 

 

Gerd Kobi

Link zu diesem Kommentar

Wir könnten jetzt bei deinem bestehenden System Fehlersuche betreiben aber die Realität sieht so aus das du damit am 4E nicht weit kommen wirst. Davon ab wirst du verstehen das wir bei Systemen die nicht aus unserem Haus stammen keine Fehlersuche betreiben werden, zuviele Schwachstellen und zuviele Unbekannte.

 

Ich weiß nicht wieviele Leute genau EeePCs einsetzen, aber selbst die 700er laufen mit VCDS und die 901er tuns natürlich auch. Ich selbst hab 'nen 901er im Einsatz, wir haben in der Firma noch mindestens einen ebenso wie 'nen Dell mini.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

Hier auch : eee 700 mit VCDS , bisher absolut an keinem Auto Probs damit...

VCDS HEX+CAN-USB (21.9 DRV) - PicoScope 4425 
Alle Angaben hier entstehen in reiner Freizeit und ohne Vergütung - also Geduld haben !
Kaum macht man es richtig, geht es auch schon :)
Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.

Link zu diesem Kommentar
Hier auch : eee 700 mit VCDS , bisher absolut an keinem Auto Probs damit...

Ebenfalls!

Bis auf die Bobby-Cars keine Probleme :D

I woas das i kannt wenn i woin dat

Bist du einsam und allein - sprüh' dich mit Kontaktspray ein!

Link zu diesem Kommentar

Doch, die neumodischen Kleinwagen von Matchbox und Siku lassen auch keine Diagnose zu :)

VCDS HEX+CAN-USB (21.9 DRV) - PicoScope 4425 
Alle Angaben hier entstehen in reiner Freizeit und ohne Vergütung - also Geduld haben !
Kaum macht man es richtig, geht es auch schon :)
Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.

Link zu diesem Kommentar
Doch, die neumodischen Kleinwagen von Matchbox und Siku lassen auch keine Diagnose zu :)

 

Das beruhigt mich, denn ich hab mir den Eee 901 extra für zukünftige Diagnosejobs bei CAN Fahrzeugen ( neben anderen Anwendungen) zugelegt. für die mein VAG 1552 nicht mehr einsetzbar ist.Für mein heutiges Fahrzeug ist das VAG 1552 sehr gut und VCDS ist nicht erforderlich.

Obwohl doppeltgemoppelt würde ich das aber doch gern mit dem Eee PC zum Laufen zum Laufen kriegen.

Das Glindemann Interface war nichts, trotz 54 Teuro.-Muß es unbedingt das HEX CAN von Ross Tech sein? Ich benötige nur etwas zum " Spielen", was funktioniert mit VAG COM 3.11.Ich benötige Hex CAN und Lizenz erst, wenn ich ein CAN Fahrzeug habe.

Wer hat Tips für meine Spielambitionen für einen vernünftigen Preis?

Die 360 EUR für HEX CAN möchte ich erst anlegen , wenn es notwendig ist.

 

Ich bin an Antworten zu meinen Fragen besonders interessiert, weil ich bei Diagnosen meiner Schalttafel mit dem VAG 1552 sehr oft auch die Antwort" Steuergerät antwortet nicht" erhalte, wie mit dem Glindemann Interface zu allen Steuergeräten.Nur bei hohen Außentemperaturen und heißem Armaturenbrett klappt die Kommunikation einwandfrei.

Was kann die Ursache dafür sein?Das müßte doch auch das Problem mit dem Glindemann Teil sein .

Ich habe die Hoffnung, durch Variation der Paramter bei VAG COM (Vorschläge ?), auch bei Normalen Temperaturen die Instrumententafel ansprechen zu können. Ist das denkbar?

 

Vielen Dank

 

Gruß

 

Gerd

 

 

 

PS

 

Als Neuling ,nach Lesen der Beiträge zu Interfaces von Fremdanbietern und den Problemen damit, habe ich mich sehr gewundert.Ich verstehe vieles an der Haltung von PCI dazu nicht.Ich würde es als geschäftsschädigend betrachtem den Leuten nicht zu helfen und Ihnen keine funktionsfähigen Adapter zu vernünftigen Preisen anzubieten. 360 EUR für für jemanden, der nur mal seine Servicanzeige einmal im Jahr zurücksetzen will, ist schon stark

 

Zu den Kosten von VCDS hier mal ein paar Fakten.

 

Für das fabrikneue VAG 1552 habe ich in 2000 1800 DM bezahlt, ca 950 EUR .

Mit EeePC und und HeX Can+Lizens kommet man auf ca 750 EUR, - der Discount Hit ist das damit nicht gerade- wie es hier manchmal anklingt.

Für 800 EUR gibt es bei East-Productions , dem Hersteller von VAG 1552, das ScandiTool, das ist ein VAG 1552 mit CAN Funktion, sogar noch handlicher als der Eee 901.

Der Vorteil mit dem Eee PC ist, dass dieser auch noch für andere Aufgaben verwendet werden kann, was mit dem ScandiTool nicht geht.

360 EUR für Interface und Lizenz aber ohne Testgerät ist schon ein stolzer Preis, zu dem ja nach der Preis für den Laptop hinzukommt.

Es ist daher kein Wunder,daß viele Interessenten ein funktionsfähiges Interface suchen , die Lizenz aber (noch nicht) nicht benötigen.

Es ist mir ein Rätsel, wieso RossTech /PCI den Leuten nicht einfach ein preiswertes Interface anbieten kann , um das Geschäft selbst zu machen, statt sie in die Arme der ebay Spinner zu treiben.Wer etwas funktionsfähiges hat, der will auch irgendwann mehr- die Lizens.Mit Speck fängt man Mäuse....

Diese Weisheit gilt immer.Diese Geheimnistuerei mit dem Interface ist doch schon sehr peinlich.

 

 

 

Gruß

 

Gerd

Link zu diesem Kommentar

die 360eur für ein interface von rosstech bzw der verschiedenen deutsche distrubitionen sehe ich als völlig ok an.

klar sind die "ebay" interface billiger aber was ist mit updates? unterstützung?

ich kann sagen (wie andere sicherlichhier auch) das uns umgehend und kompotent geholfen wurde.

wenn man überlegt was eine evtl repatur bei eine VAG werkstatt manchmal kosten würde obwohls nur ein kabel problem oder ein anderer kleiner fehler war, hat man da denke ich schon plus gemacht

Link zu diesem Kommentar

Gerd, ich denke ich muss dich erstmal zurück in die Realität holen. Versteh mich nicht falsch aber einiges von dem was du schreibst möchte ich ungern unbeantwortet stehen lassen. Ich werde versuchen mich im folgenden nicht über E.A.S.T. und ScanDi auszulassen, das ist ein anderes Thema und jeder der VCDS mal WIRKLICH damit verglichen hat wird eine klare Meinung haben aber solange das nicht der Fall ist brauchen wir nicht zu diskutieren.

 

VCDS war Anfangs sicherlich auf die VAG 155x Tester als vergleichbares Gerät ausgelegt aber die Zeit hat gezeigt das es heute kaum Bereiche gibt in denen VCDS nicht überlegen ist. Sicherlich mag ein VAG 155x auch Vorteile haben aber ein wenig Realismus und Objektivität sollte in die Betrachtung schon einfließen. Wenn du spielen willst muss ich mich ehrlich gesagt fragen wieso du ein VAG 155x gekauft hast...

 

Wir haben generell verschiedenen Produktreihen im Angebot, das mit der größten Abdeckung ist nun einmal die HEX+CAN Variante aus diesem Grund ist sie auch preislich höher angesiedelt als die HEX (ohne CAN) bzw. Micro-CAN (Ohne KKL) Ausführungen welche sich vorwiegend an Hobby Anwender richten während die HEX+CAN Ausführung insbesondere im Zusammenhang mit dem sog. Werkstattkoffer (und darin enthaltenem Zubehör) für professionelle Anwender gedacht sind.

 

Unsere Produkte bestehen immer aus Software UND Hardware, das bedeutet das neben den 5 Jahren Garantie die PCI-Tuning auf seine HEX+CANs gibt auch (entsprechend der Lizenzbedingungen) zeitlich unbegrenzte Updates enthalten sind. All dies fließt in den Kaufpreis mit ein und wer das mal durchrechnet stellt schnell fest das es unter diesen Voraussetzungen in der Tat seines Gleichen sucht am Markt.

 

Du vergleichst im Falle von VCDS den Kaufpreis des HEX+CAN Systems UND des Laptops, gleichzeitig ist unser Ansatz zum Beispiel das heute fast jeder bereits ein Laptop hat so das häufig eben keine weiteren Kosten außer dem System auf den Käufer zukommen. Ähnlich sieht es aus wenn man kein Laptop hat, kann man ein VAG 155x für etwas anderes außer Diagnose benutzen? Nein, aber ein Laptop (egal ob nun EeePC oder nicht) zum Beispiel hat noch einen deutlichen Mehrwert weil er gleich eine deutlich größere Palette an Möglichkeiten bietet und worin die genau liegen brauche wir wohl hier nicht zu erörtern.

 

Zum Thema Fremdhardware, da ich nicht weiß was du beruflich machst ist es schwer dir ein vergleichbares Beispiel aus deinem Bereich zu nennen also versuche ich es mal aus unserer Sicht. Jemand kauft also bei einem Fremdanbieter eine Hardware die der Fremdanbieter als mit unserer Software funktionsfähig betitelt. Der Fremdanbieter steht mit uns in keiner Geschäftsbeziehung und wir probieren auch nicht aus Langeweile alle Hardwarevarianten aus die am Markt verfügbar sind. Nun kommt dieser jemand zu uns und benutzt entweder eine limitierte Shareware die wir kostenfrei zur Verfügung stellen oder wie leider so häufig eine raubkopierte Version. Wir haben nun den Fall das der jemand entweder keinerlei Intention hat ein Produkt aus unserem Haus zu kaufen oder ein Problem mit einem Produkt hat was nicht aus unserem Haus stammt. Ich frage dich also, was ist der Grund das wir helfen sollen die Produkte anderer Hersteller/Händler zum laufen zu bekommen? Die meisten von uns arbeiten bereits mehr als die üblichen 8 Stunden jeden Tag weil für uns die Zufriedenheit unserer Kunden mit an erster Stelle steht, ich denke da ist es verständlich das wir einfach keine Zeit haben uns aus Nächstenliebe oder Jux mit solchen Problemen zu beschäftigen. Gleichzeitig wird die Frage aufgeworfen warum der ursprüngliche Hersteller bzw. Verkäufer denn genau diese Hilfe nicht bietet? Sprich warum fragt dieser jemand nicht bei dem Hersteller bzw. Händler von dem er seine funktionsuntüchtige Hardware gekauft hat um Hilfe?

 

Was ist deiner Meinung nach ein vernünftiger Preis für ein ordentliches Interface?

Was ist deiner Meinung nach ein vernünftiger Preis für eine Diagnoselösung wie VCDS?

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
#9 - Geschrieben (bearbeitet)

Danke Sebastian,-

da habe ich wohl was losgetreten.

 

Ich bin Dipl. Phys. und beschäftige mich gern mit anspruchsvollen Problemen bei AUDIs.Daher der Anspruchsvolle A8 4,2 und ein A3 1,8 meiner Frau.

 

Eine vernünftiges Interface für CAN und KKL sollte nicht mehr als 100 EUR kosten. In meiner Situation mit vorhandener Originalausrüstung, auf der Suche nach einer Zweitausrüstung für Testzwecke zur Vorbereitung auf ein CAN Fahrzeug, würde ich das sofort investieren.

Mit der Shareware kann ich gut sehen , ob die Kombination EeePC und VCDS wirklich funktioniert und meinen Wünschen entspricht.

 

Wenn ich dann ein CAN Fahrzeug habe und mein VAG 1552 nicht mehr einsetzbar ist, habe ich keinerlei Probleme damit, weitere 260 Euro für ein Komplettsystem für KKL und CAN kombiniert zu investieren- eine Art Upgrade zur Komplettlösung unter Anrechnung der Erstinvestition.

 

Nur diese flexible Handhabung gibt es bei PCI offenbar nicht. Das bemängele ich.

Ich , und viele andere, benötige zunächst ein funktionsfähiges Interface und habe Probleme damit 360 EUR für etwas zu investieren, was ich noch nicht benötige.Andere sehen das ähnich und werden , völlig unnötig, in die Pleite mit Fremdadaptern hineingedrängt.PCI weiß , was die Leute brauchen und sollte Ihnen das auch anbieten -( für max. 100EUR) - und sie , weil alles so toll funktioniert ( Plug& Play) damit neugierig auf die Komplettversion machen.

Und schon verschwinden alle Scharlatane vom Markt.

Ich hoffe, das ist verständlich.

 

Bitte diese Ausführunge als konstruktive Anregungen für Verbesserungen verstehen.

Ich finde es einfach schade, dass Interessenten unnötig frustriert werden, weil man Ihnen keine preisgünstige "Schnupperausrüstung" anbietet,

um sie damit schließlich zum Kauf einer Komplettlösung zu motivieren.

Hier ist Raum für Verbesserungen und besser auf den Kundenbedarf abgestimmte Lösungen.

Mich würde das freuen.

 

 

Gruß

 

Gerd

Bearbeitet von Sebastian
Vollzitat der Übersichtlichkeit halber entfernt.
Link zu diesem Kommentar

Deinen Vorschlag in allen Ehren aber genau das hatten wir vor Jahren schon und effektiv hat uns genau die von dir vorgeschlagene Vorgehensweise in die jetzige Lage mit der Fremdhardware gebracht weshalb wir es bewusst aufgegeben haben und nur noch wirklich funktionierende Komplettsysteme verkaufen. Das ist keine fehlende Flexibilität bei PCI-Tuning, das sind Vorgaben und Erfahrungen vom Hersteller und den weltweiten Vertriebspartnern. Die Menge an Leuten die so denken wie du ist zu klein als das sich Aufwand und Nutzen betriebswirtschaftlich vertreten ließen, ich ordne dich in diesem Sinne mal zwischen den Billigheimern und den anspruchsvollen bzw. professionellen Anwendern ein aber genau diese Teilmenge in der du dich damit befindest ist damit für uns laut deiner Aussage als Kunden nicht erreichbar.

 

Wir versuchen nicht mit Macht unsere Produkte an den Mann zu bringen, bei uns steht Zufriedenheit mit ganz vorn auf der Liste und das teilweise noch vor Gewinn und Profit aber zu verschenken haben auch wir nichts und die von dir gewünschten "unter 100 EUR" sind betriebswirtschaftlich schwer haltbar. Wir wollen bewusst nicht in Asien oder Osteuropa produzieren was bereits bei der Fertigung unserer Teile höhere Preise einbezieht. Dies wirkt sich auf den ganzen Lebenszyklus eines Produktes aus, denn die Herstellungskosten fließen nicht nur direkt ein sondern spielen auch indirekt eine Rolle wenn es in Richtung Gewährleistung und Garantien geht. Die Leute wollen immer alles günstiger haben als es bereits ist aber andererseits wollen sie selbst mehr verdienen, es wird somit aus Notwendigkeit die Produktion in Billiglohnländer verlagert weil der Verbraucher mit seiner "Geiz ist Geil" Mentalität einem Hersteller keine andere Wahl lässt und als nächstes steht dann genau der Verbraucher auf der Straße weil sein Arbeitsplatz weggefallen ist. Darauf haben wir schlichtweg keinen Bock, wir sind der Meinung das unsere Preise für den Großteil der Anwender nicht nur konkurrenzfähig sondern sogar konkurrenzlos ist und wie bereits zuvor erwähnt, wer ein VAG 155x oder ScanDi mal wirklich mit VCDS vergleicht wird sehr schnell die Antworten finden die dies bestätigen.

 

VCDS geht weit über die Funktionalität hinaus, versuch im VAG 155x/ScanDi mal Erklärungen und Sollwerte zu Messwerten zu finden oder gar Tabellen für Anpassung und Codierung. In jeder aktuellen VCDS Version sind diese enthalten und sollte mal etwas fehlen dann sind wir i.d.R. in der Lage dies mit dem nächsten Update nachzureichen, ich lehne mich sogar soweit aus dem Fenster das ich sagen kann wir haben teilweise mehr Steuergerätdetails dokumentiert als in den offiziellen Rep.-Leitfäden und Geführten Funktionen/Fehlersuche der VAS 505x Tester.

 

Diese Diskussion die wir hier führen haben wir in den letzten Jahren immer wieder geführt, mit verschiedenen Ausgangspunkten und Sichtweisen der potentiellen Kunden. Ich meine über die Zeit so ziemlich alles gehört, gelesen und geschrieben zu haben was es an Argumenten zu sagen gibt aber bisher hat niemand einen wirklich unumstößlichen Grund genannt warum unser Produkt objektiv zu teuer ist und genau darum geht es dir ja im Grunde, dir passt der Preis nicht.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
#11 - Geschrieben (bearbeitet)

Du bestätigst ja damit, Sebastian, daß Ihr den "halbprofessionellen " Marktanteil vernachlässigt, weil Ihr keine Angebote für diesen Marktanteil bereitstellen wollt.

Das ist ein Marketingproblem, das analysiert werden müßte.Verschenkte Gelegenheiten- aber euer Problem.

Wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hast, dann habe ich nicht geschrieben, dass mir der Preis nicht paßt.

Ihr macht nur den Einstieg in das Thema zu teuer !!

Am Ende - (nur nicht sofort , wenn Ihr meinem Vorschlag folgen würdet)-bekommt Ihr euren Preis natürlich, und den finde ich schon akzeptabel.

Ich werde jetzt , aus betriebswirtschaftlichen Gründen für mich, die Investition von 360 EUR erst dann tätigen , wenn ich das Testsystem brauche.

Jetzt brauchte ich, wie viele andere, nur einen kostengünstigen Einstieg,( zum Üben oder nur für einfache Anwendungen) den ihr nicht anbieten wollt.

Damit kanm ich auch , weil das Produkt evtl. sehr gut ist und begeistert, die Restinvestition nicht vorziehen. Ich kann das Produkt ja nicht preisgünstig erproben.

Das muß ich akzeptieren.

Damit tätige ich keine Anfangsinvestition und keine Folgeinvestition , was nicht gut für PCI ist.

 

Das ist weder für mich noch für PCI die Erfüllung.

 

Sei es drum.

 

Schönes Wochenende

 

 

Gruß

 

Gerd

Bearbeitet von Sebastian
Vollzitat der Übersichtlichkeit halber entfernt.
Link zu diesem Kommentar

Ich habe deinen Beitrag sehr genau gelesen und vor deinem unzählige mit ähnlichem Inhalt zuvor. Fassen wir doch mal zusammen, du schreibst die 350 EUR für ein HEX+CAN System sind die für ein Hobby zuviel, gleichzeitig planst du jedoch einen A8 (4E) zu fahren. Würdest du ein kleineres Modell fahren würde ggf. ein HEX bzw. Micro-CAN System ausreichen, beide etwa um die 250 EUR und damit bereits günstiger weil dies eben aus unserer Sicht die Einsteigerprodukte sind.

 

Um es nochmal zu sagen, wir bündeln Hard- und Software. Wenn man also den Preis dieser Einsteigerprodukte zu gleichen Teilen auseinander nimmt sind wir bei 125 EUR für je Hardware und Software, zwar nicht die von dir gewünschten unter 100 EUR aber betriebswirtschaftlich wie schon erwähnt unter den von mir genannten Voraussetzungen nicht anders machbar. Das wir diese beiden Teile jedoch effektiv nicht trennen hat u.a. auch historische Gründe denn unser Produkt wurde leider sehr häufig raubkopiert weshalb die Hardware heutzutage auch als Kopierschutz agiert, eine weitere Überlegung die betriebswirtschaftlich aus unserer Sicht mit in die Analyse mit einfließen muss. Dies ist nur ein Punkt von vielen die du in deiner "Analyse" außen vor lässt bzw. der dir nicht bekannt ist, wir werden jetzt aber explizit nicht alle Punkte auflisten und durchgehen denn ich sehe diesen Gedankenaustausch nicht wirklich als produktiv an da du einige meiner konkreten Gegenfragen übergangen bzw. nicht beantwortet hast.

 

Wie bereits erwähnt unterscheiden wir zwischen Billigheimern für die nur der Preis im Vordergrund steht und denen die ein Produkt haben wollen das ihre häufig hohen Ansprüche erfüllt, dies sind i.d.R. semi-professionelle und professionelle Anwender. Um es aber nochmal klar zu sagen, in diese Kategorie fällst du aus meiner bisherigen Sicht nicht. Deine Ansprüche an das Produkt sind nicht groß genug als das sie deine bisherige Lösung (VAG 155x) nicht erfüllen kann und gleichzeitig sind sie nicht groß genug um die Anschaffung eines zusätzlichen Systems zu rechtfertigen. Unser Preis-/Leistungsverhältnis ist also für dich einfach nicht passend, du solltest unser Produkt also nicht kaufen.

 

Für diejenigen die nur spielen wollen oder eben kein Geld ausgeben wollen haben wir bewusst die alten (Version 311 stammt aus dem Jahr 2003) Versionen im Zusammenhang mit Fremdhardware belassen, somit kann jeder das Produkt mit beschränktem Funktionsumfang testen solange er will und solange er uns nicht mit seinen Hardwareproblemen belästigt. An dieser Stelle wiederhole ich nochmal drei Fragen die du mir nicht beantwortet hast. Warum sollen wir helfen die Produkte anderer Hersteller/Händler zum laufen zu bekommen? Warum bietet der ursprüngliche Hersteller bzw. Verkäufer denn genau diese Hilfe nicht? Warum fragt der Käufer von Fremdhardware nicht bei dem Hersteller bzw. Händler von dem er seine funktionsuntüchtige Hardware gekauft hat um Hilfe?

 

Niemand kann alle Kundenwünsche erfüllen, auch wir nicht und das hier ist einer der Fälle in denen wir absolut damit leben können. Wer von einem Produkt und dessen Mehrwert überzeugt ist der kauft es, wer nicht der lässt es halt.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
#13 - Geschrieben (bearbeitet)

Deine 3 Fragen sind schnell beantwortet, Sebastian-macht den Leuten ein attraktives Einstiegsangebot für euer Produkt als Antwort.

Dann ist es auch verständlich, wenn Fremdproduktfragen nicht beantwortet werden-

Andernfalls entsteht der Eindruck, die Leute sollen zum Kauf der 360EUR Lösung gebracht werden-was die ja garnicht wollen,,

wenn sie die Fragen stellen.Bei einem guten Produkt sollte das nicht nötig sein.

 

Und-

-zum Arbeiten habe ich heute das VAG 1552.

-Zum Kennenlernen( Spielen?) hätte ich heute gern noch das VCDS,das ich mir erst beschaffen werde, wenn ich es zum Arbeiten brauche.

-Für das Kennenlernen allein sind 360 EUR zu teuer, auch wenn ich mit Begeisterung AUDI A8 fahre und mich die Kosten dafür kalt lassen .

-Ich vermisse ein attraktives Einstiegsangebot zum Kennenlernen

-Das hat nichts mit Billigheimer zu tun sondern mit zuwenig Kundenbezug

-Ich verschiebe deshalb mit Bedauern den Kauf

 

Das, und nichts anderes wollte ich ausdrücken.

.

Ich akzeptiere mit Bedauern die PCI- Haltung dazu, und gut ist es.

Auch ohne VCDS testet man ganz prächtig vor sich hin-und kann , wie PCI, auch gut damit leben.

 

 

Gruß

Gerd

Bearbeitet von Sebastian
Vollzitat der Übersichtlichkeit halber entfernt.
Link zu diesem Kommentar

Schade das du meinen Beitrag nicht richtig gelesen bzw. die relevanten Punkte einfach übergangen hast. Auf die kritischen Frage welche deine Ausführungen unterstützen könnten hast du nicht geantwortet und auch unsere Produktpalette hast du nicht mit in deine Überlegungen einbezogen. Dies zeigt leider einmal mehr das man sich diese Diskussionen in Zukunft sparen sollte...

 

Was ich amüsant finde ist übrigens das du uns fehlenden Kundenbezug vorwirfst, ich hab in den Jahren kaum eine Firma gesehen die derart versucht auf Kundenwünsche einzugehene wie wir (Ross-Tech) und auch unsere Vertriebspartner (z.B. PCI-Tuning) stellen da in der Regel keine Ausnahme dar. Auch wenn du es als "PCI Haltung" definierst so ist dies nicht die Haltung des Vertriebspartners sondern des Herstellers.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar

Sorry Ihr Beiden...

 

-Für das Kennenlernen allein sind 360 EUR zu teuer, auch wenn ich mit Begeisterung AUDI A8 fahre und mich die Kosten dafür kalt lassen.

 

Diese Einstellung bzw. diese Aussage höre ich min. zwei Mal in der Woche, meistens noch in Verbindung mit der Mängelei das der Tank des Autos doch erheblich zu klein ausgefallen sei... :rolleyes:

 

Ohne Gerd jetzt zu nahe treten zu wollen: Welche "Spielereien" nennst Du denn noch so Dein Eigen? Dabei möchte ich mich jetzt nicht nur auf KFZ beschränken; diese "Spielereien" haben sicherlich mehr gekostet und der "Spielerfolg" dürfte da erheblich kleiner sein.

I woas das i kannt wenn i woin dat

Bist du einsam und allein - sprüh' dich mit Kontaktspray ein!

Link zu diesem Kommentar
#16 - Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe hier offenbar eine Weltanschauungsdebatte losgetreten, das war aber nicht meine Absicht.

 

Ich finde es ja schön, das ihr alle so von VCDS begeistert seit. Ich brauche es nur zur Zeit nur noch nicht , wollte aber gern mal die Gelegenheit erhalten, es kennenzulernen.

Das ist aber nicht möglich , weil PCI darauf nicht eingestellt ist und kein Angebot bereit hält. Weiter ist das doch nichts.

Es ist bedauerlich aber nun mal nicht zu ändern.

Dabei sollten wir es belassen.

 

Ich "spiele " schon einige Jahrzehnte an allen AUDIs seit dem AUDI 72 von 1965 herum und kenne alle Typen sehr genau .Vom Aß habe ich den kompletten Reparaturleitfaden und komme , zusammen mit dem VAG 1552, damit bestens zurecht.

Deshalb habe ich auch eine Profiausrüstung, wollte aber mal sehen , was denn VCDS so kann.

Das verschiebe ich jetzt, bis ich es wirklich brauche.

Darüber muß sich keiner aufregen.

Also bleibt locker, Leute und freut euch über euer VCDS.

 

Gruß

 

Gerd

Bearbeitet von Sebastian
Vollzitat der Übersichtlichkeit halber entfernt.
Link zu diesem Kommentar

Ich bin wirklich enttäuscht, erst wird groß von (objektiven) Analysen und den Notwendigkeiten auf Kunden einzugehen palavert aber erneut hast du all das was geschrieben worden ist einfach links liegen gelassen und fährst stumpf deine Linie. Aber ich gebe dir absolut recht, bei uns bist du falsch wir können nichts für dich tun. Wir sind leider ein unflexibles Unternehmen das nicht auf die Wünsche einzelner eingehen kann. Unsere Preis und unser Produktportfolie sind leider zum einen fest kalkuliert und zum anderen aus bald 10 Jahren Erfahrung gewachsen aber all dies kann nicht mit deiner Erfahrung und deinen Wünschen mithalten. Wir sind einfach nicht gut genug für dich. Ich hoffe du findest eine Lösung die deine Ansprüche erfüllt und bitte sieh davon ab bei uns bzw. unseren Vertriebspartnern unser Produkt zu bestellen denn ich bezweifle ernsthaft das wir deine Anforderungen jemals erfüllen werden und somit möchte ich dir und uns eine (weitere) große Enttäuschung ersparen.

 

In diesem Sinne, einen schönen Sonntag noch.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zu diesem Kommentar
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.