Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

PCI-Support-Josef

Admin
  • Gesamte Inhalte

    1.722
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    64

PCI-Support-Josef hat zuletzt am 15. September gewonnen

PCI-Support-Josef hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

547 Excellent

9 Benutzer folgen

Contact Methods

  • Webseite
    www.pci-diagnosetechnik.de

Profile Information

  • Standort
    Riedenburg

VCDS

  • Sachkunde Airbag
    Nein
  • Sachkunde HV-Systeme
    Nein

Letzte Besucher des Profils

3.940 Profilaufrufe
  1. Auch interessant. Wobei man hier jetzt aufpassen muss. Mit der Firmware CB 0.4555 und dem HEX-NET gibt es ja Probleme in Bezug auf die deutsche 21.3er Version, siehe: https://forum.vcdspro.de/index.php?/topic/38671-hex-net-nach-update-nur-in-englisch-nutzbar/&do=findComment&comment=257225&_rid=70745 Und in diesem Beitrag hier wird meines Wissens nach noch eine ältere Firmware verwendet
  2. Ok, schade. Ja, der Verdacht mit dem PC bestätigt sich. Gerade jetzt, wo wir wissen, dass er AP-Modus mit dem Smartphone funktioniert und es ja im Infrastruktur-Modus auch keine Probleme gibt. Eine Möglichkeit wäre jetzt noch, mal nach der Anleitung von nirvananils vorzugehen, und beide Netzwerkadressen zu hinterlegen. Also erneut von "IP-Adresse automatisch beziehen" auf "Folgende IP-Adresse verwenden" stellen -gleiches unten beim DNS Server durchführen und dann auf "Erweitert" klicken. Hier im Tab IP-Einstellungen auf "Hinzufügen" klicken und folgendes hinterlegen: IP-Adresse: 192.168.0.15 Subnetzmaske: 255.255.255.0 Sowie unten im Bereich "Standardgateways" auf "Hinzufügen" klicken und diesen hier eintragen: Standardgateway: 192.168.0.1 Und nun müsstest du eben noch zusätzlich den Standardgateway, die Subnetzmaske sowie deine IP-Adresse aus deinem eigenen Heimnetz dort hinterlegen und das Ganze abspeichern. Alles natürlich ohne Gwähr -also ich hab das so noch nie getestet und bin auch kein Fan davon, alles statisch einzuragen, aber einen Versuch wäre es Wert Unter "IP-Mode" kannst du "DHCP", "Auto-IP", und "Static" auswählen. Nur unter "Static" hast du dann die Möglichkeit, IP, SNM und STGW einzutragen -was er aber nicht übernimmt Bei den anderen beiden Optionen werden diese Felder nicht angezeigt und du hast dort keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten. Und als "Network Mode" stehen "Infrastruktur", "Ad-Hoc" sowie "Access-Point" zur Auswahl
  3. Servus Otschi und viel Spaß bei uns! Grüße, Josef
  4. Theoretisch ja, praktisch nein .. Die Einstellungen wären vorhanden und man kann mit dem HEX-NET diverse AP-Profile mit unterschiedlichen SSIDs anlegen. Allerdings wird die IP-Konfiguration nicht gespeichert -ich kann eine beliebige IP, SNM und STGW eintragen, sobald ich allerdings auf übernehmen klicke und mir die Einstellungen erneut ansehe, sind wieder die Standardwerte hinterlegt und greifend auch ..ich sag nur Beta Version Bzgl. des Heimnetzes -vielleicht wäre auch der Tab "Alternative Konfiguration" eine Option für die manuelle Konfiguration des HEX-NETs, und im Bereich Allgemein lässt man alles auf automatisch .. damit hab ich zwar noch keine Erfahrungswerte gesammelt, aber einen Versuch wärs Wert
  5. Das ist ein völlig normales Verhalten. Diese manuelle Eingabe war nur dazu gedacht, um erst einmal zu Prüfen, ob generell eine Kommunikation im AP-Modus hergestellt werden kann. Mit dieser Konfiguration wirst du aber keinen Zugriff auf dein Hausnetzwerk haben, daher ist es völlig richtig, wenn du das jetzt wieder rückgängig machst, und auf "IP-Adresse automatisch beziehen" -sowie "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" stellst. Wäre es für dich mit geringem Aufwand möglich, den AP-Modus mal mit einem anderen PC oder z.B. auch mit dem Smartphone zu testen?
  6. Das wäre auch mal interessant -einfach um mal zu sehen, ob es auch mit anderen PCs Probleme gibt Du warst während du den Befehl ausgeführt hast nicht per AccessPoint Modus mit dem HEX-NET verbunden, oder? Im Prinzip so wie es Uzi in Beitrag #11 schon geschrieben hat: In diesem Fenster hier mal auf "Folgende IP-Adresse verwenden:" stellen und (z.B.) folgendes eintragen: IP-Adresse: 192.168.0.15 Subnetzmaske: 255.255.255.0 Standardgateway: 192.168.0.1 Darunter dann noch "Folgende DNS-Serveradressen verwenden:" aktivieren das hier eintragen: Bevorzugter DNS-Server: 192.168.0.1 Und dann mal übernehmen und die Verbindung per AP-Modus noch einmal testen Komisch, dass du im Netzwerk- und Freigabecenter das Netzwerk nicht von öffentlich auf privat stellen konntest Puh, ich glaube da ist die Upload-Grenze überschritten, dass kann dir aber @Christian genauer beantworten
  7. Das betrittft "nur" die HEX-NETs, da es mit der FW Probleme bzgl. der W-LAN Kommunikation gibt. Per Kabel funktioniert alles -mit nem V2 kann das Update also durchgeführt werden Bei dem Fahrzeug sollte es eigentlich keine Probleme mit dem V2 geben. Sofern das Fzg. noch zur Verfügung steht, würde ich hier erst einmal ein FW-Update auf die neueste Version durchführen. Zusätzlich würde ich mal die englische 21.9er Version installiern -nicht wegen dem oben erwähnten Problem bzgl. W-Lan, sondern um einfach sicherzustellen, dass alle VCDS Einstellungen "auf Null" stehen. Und dann noch einmal versuchen. Laut Scan lag zwar nicht gerade die höchste Spannung am Fahrzeug an, ist aber in jedem Fall noch in Ordnung -sollte man nur im Auge haben, dass sie nicht noch weiter abfällt. Falls es dann immer noch Probleme gibt, bitte noch einmal melden! Grüße, Josef
  8. Hallo Martin, Ich denke, die Antwort in diesem Beitrag hier sollte dir weiterhelfen: Grüße, Josef
  9. Hallo Ich hab deinen Beitrag im US-Forum gelesen -da die Frage aktuell des öfteren gestellt wird, hier eine kurze Info für alle anderen Mitleser: - J2534, auch "Pass-Thru" genannt, wird vom HEX-NET, bzw. HEX-V2 nicht unterstützt. Es ist bisher auch nichts in diese Richtung seitens des Herstellers geplant. Allerdings bieten wir Alternativprodukte an, die OEM-Pass-Thru (J2534) -z.B. für VAG-Fahrzeuge- unterstützen: https://shop.pci-diagnosetechnik.de/Drew-Technologies-OEM-Pass-Thru-J2534 Grüße, Josef
  10. Hmm, was ich ja komisch finde ist, wieso der Adapter in Beitrag #1 eine IP aus dem 255.255.0.0er Adressraum zugewiesen bekommt, während die IP des HEX-NETs in Beitrag #6 in einem 255.255.255.0 Adressraum liegt. Vielleicht sollte man mal im Netzwerk- und Freigabecenter das Netzwerk von öffentlich auf privat stellen. (auch wenn es eigentlich mit einem öffentlichen Netzwerk funktionieren müsste) Ggf. auch mal das HEX-NET komplett aus den "Bekannten Geräten" des Netzwerkes entfernen und nochmal erneut verbinden. Falls das nichts hilft könnte man auch mal versuchen, eine manuelle IP-Konfiguration im Adapter zu hinterlegen -nur um mal zu testen, ob eine Kommunikation dann möglich wäre. Wenn versucht wird, eine Verbindung per AccessPoint Modus herzustellen ist der Laptop nebenbei nicht noch mit einem anderen Netzwerk verbunden, oder? (Also z.B. zusätzlich per LAN Kabel) Grüße
  11. Servus Flo und herzlich willkommen bei uns! Schön, dass du zu uns ins Forum gefunden hast und viel Spaß mit deinem VCDS System! Grüße
  12. Ein kurzes Update für die betroffenen HEX-NET User: Da die 21.9er Version ein paar wesentliche Änderungen enthält, möchte der Hersteller in den nächsten 1 - 2 Wochen noch (mögliches) Feedback abwarten, ehe die Version zur (deutschen) Übersetzung freigebgeben wird. Die Übersetzung nimmt dann natürlich auch noch ein wenig Zeit in Anspruch, weshalb ich aktuell noch kein genaueres Datum nennen kann .. Bis dahin bleiben im Moment leider nur die beiden oben (#10) genannten "workarounds". Grüße, Josef
  13. Guten Abend zusammen, der Hersteller hat uns leider bestätigt, dass es mit der Firmware CB 0.4555, die für die kürzlich erschienene englische VCDS Version 21.9 vorausgesetzt wird und daher bereits zum Download zur Verfügung steht, Kompatibilitätsprobleme zu älteren VCDS Versionen (z.B. 21.3) gibt. Daher bitte unbedingt die Finger vom Firmware-Update lassen, sofern man noch mit der 21.3 arbeitet! Für HEX-NET Besitzer gibt es da im Moment nur zwei "Workarounds": - Mit der deutschen 21.3 per USB arbeiten, bis die deutsche VCDS 21.9 zur Verfügung steht - Mit der englischen 21.9 "ganz normal" arbeiten, bis die deutsche VCDS 21.9 zur Verfügung steht Hier mal der Download-Link zur aktuellen englischen VCDS 21.9: https://www.ross-tech.com/vcds/download/current.php Ich werde noch beim Hersteller nachfragen, ob sich abschätzen lässt, wann mit der neuen deutschen Version zu rechnen ist. Wie es der Zufall so will, ist heute, am 06.09. natürlich auch noch ein Feiertag (labor day) in den USA .. Das werde ich vorsichtshalber auch noch mit anbringen. Grüße, Josef
  14. Hallo Mike und herzlich willkommen bei uns! Jetzt wo du auch die Freischaltung für die Wiki hast, kannst du dir diesbezüglich auch gerne mal die entsprechende Anleitung hier ansehen Schöne Grüße, Josef
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.