Jump to content

Das deutsche VCDS-Forum benötigt JavaScript. Bitte JavaScript im Webbrowser aktivieren.

Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Finde Suchtreffer ...
Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung

hadez16

Profis
  • Gesamte Inhalte

    3.956
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    138

hadez16 hat zuletzt am 19. September gewonnen

hadez16 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

841 Excellent

24 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über hadez16

  • Rang
    VCDS-Fanboy

Profile Information

  • Standort
    RLP

VCDS

  • Interface
    HEX-V2
  • Vertriebspartner
    PCI
  • Sachkunde Airbag
    Nein

Letzte Besucher des Profils

8.042 Profilaufrufe

VCDS Nutzerkarte

Codierungen an allen Modelljahren möglich, darüber hinaus Steuergeräte-Aktualisierungen und -Parametrierungen möglich.
Gewerblicher Nutzer

  1. Das ist unabhängig von einem angeschlossenen Fahrzeug.
  2. Huhu, Problem ist bekannt, habe ich auch, und ist überhaupt nichts schlimmes Lesestoff auf Englisch hier: https://forums.ross-tech.com/index.php?threads/7147/page-3#post-213435
  3. Eventuell WLAN-Energieeinstellung unter Windows 10 auf "zu sparsam"?
  4. ...mit dem nächsten VCDS Release wird es noch übersichtlicher. Automatische Gateway-Erkennung beim Auto-Scan und mehr Datensätze...
  5. Dann ist der einzige Grund warum das nicht geht, die noch nicht eingepflegten Datensätze für die Steuergeräte. Ich habe unter der Hand schon eine VCDS Beta Version gesehen, die das alles kann... Also etwas Geduld
  6. Moment mal, was meinst du genau mit "diagnostizieren"?
  7. Da werden ja Anpassungskanäle geändert. Also ohne Token, keine Chance.
  8. Bei alten Interface-Generationen ist ab Modelljahr 2019 kategorisch Schluss mit "Nicht unterstützt". Bei MQB-A0 (Polo 6) auch schon bei Modelljahr 2018.
  9. Dann brennt sich die Fahrgestellnummer automatisch in deinen Stecker ein, wenn du bestimmte Aktionen durchführst wie z.B. Codierung ändern. Du wirst aber vorher auf jeden Fall gefragt, sodass das nicht ausversehen passieren sollte. So funktioniert eben die FIN-Beschränkung deines Interface. Folgendes ist mit VCDS möglich ohne dass eine FIN "verbraucht" wird: Auto-Scans erstellen Fehlerspeicher einsehen und löschen Einsehen von Messwerten / Messwertblöcke Erstellen von Steuergeräte-Abbildern (Adpmaps) Folgendes verbraucht eine FIN: Anpassungen Grundeinstellungen Codierung Ändern der Gateway-Verbauliste Eingeben von Zugriffsberechtigungen Stellglied-Diagnosen Readiness des Motor-Steuergeräts setzen Rücksetzen des Service-Interfalls Transportmodus ändern
  10. Die "Steuergeräte-Liste" wird immer dann mit angezeigt, wenn das Gateway dies auch unterstützt, respektive wenn die "automaische Erkennung" funktioniert. In deinem Beispiel oben hast du Audi 4F manuell ausgewählt, so werden alle potenziell im 4F verbauten Steuergeräte abgeklappert.
  11. Mh, kommt bei dir kein gelbes Fenster beim Zugriff auf das Motorsteuergerät, welches dir anbietet einen Datensatz manuell auszuwählen?
  12. Ich verlinke relativ oft die Karte an den verschiedensten Stellen....Motor-Talk, Facebook, ... Was mir jetzt immer wieder auffällt ist, dass ich die Leute darauf hinweisen muss auf welche Fähnchen sie achten müssen, primär bei neuen Fahrzeugen. Mit "HEX-V2/HEX-NET" kann jemand, der auf Facebook zum ersten mal von Codierungen gelesen hat, nichts anfangen. Lässt sich dort nicht irgendwie eine Zusatzinfo einbauen....gelbes Fähnchen....Fahrzeuge ab.... Und ja, ich weiß, um alle Eventualitäten abzudecken reicht da kein knackiger Satz Aber ich dachte ich rege das mal an...
  13. Alle Türen dabei geschlossen? Das kann helfen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.