Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

permanente Verbindungsfehler nach Notebooktausch


Empfohlene Beiträge

#1 - Geschrieben (bearbeitet)

Moin Leute,

 

wir haben seit mehreren Jahren erfolgreich ein HEX-CAN USB im Einsatz.

Bisher an zwei alten IBM´s von 1999 unter XP. Völlig sorgenfrei.

Jetzt sind wir aus handlingsgründen auf zwei kleinere Asus-Notbooks umgestiegen (2007er Modelle) auch mit XP und gleichem Windows/VCDS-Update-Stand wie die IBMs.

Leider haben wir jetzt permanent folgende Fehlermeldung:

"Zu viele Verbindungsfehler um fortzufahren"

Der Fehler entsteht entweder:

1. beim Einwahl in ein beliebiges STG, es erscheint ausschließlich die Teilenummer, dann die   Fehlermeldung (meist Motor, Klima, ABS besonders häufig bei K-Line)

2. Einwahl, Codierung, Anpassung alles fehlerfrei möglich, bei der Abfrage der Meßwertblöcke bricht dann nach ca 30 Sekunden der Datenfluss ein und die Fehlermeldung Verbindungsfehler erscheint. (das meist bei CAN)

Die Fehler tritt bei allen möglichen Fahrzeugen auf.

Mit den IBM-Rechnern läuft hingegen alles 100% fehlerfrei.

 

Was müssen wir tun, damit die ASUS-Geräte auch fehlerfrei arbeiten?

 

VG

Bearbeitet von a4tech2
Link zum Beitrag

Hallo a4tech2,

 

1.) Hast du deine Lizenznummer die auf dem OBD-Adaptergehäuse draufsteht bei der Registrierung mit angegeben?

2.) Mit welcher Softwareversion arbeitest du (VCDS)?

3.) Von welchem Anbieter ist der Adapter?

 

mfg Klaus

Link zum Beitrag

Im Geräte-Manager und/oder Energieeinstellungen deaktivieren, dass USB zum Energiesparen in den Ruhemodus gesetzt wird sollte Abhilfe schaffen.

Link zum Beitrag

Firewall und Virenscanner schon mal abgeschaltet bzw. deinstalliert? Manche blockieren obwohl sie abgeschaltet sind, so bei mir schon einmal mit Kaspersky passiert.

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag
#7 - Geschrieben (bearbeitet)

Ich Tippe, mehr kann man bei Ferndiagnosen über Computer ja nicht machen, auf ein Treiberproblem.

Allen voran, die USB Treiber.

 

Nicht der  VCDS USB Treiber

 

Auf der Asus Seite mal nachsehen, ob es noch Updates für die Notebooks gibt.

Könnte auch ein BIOS Problem in Bezug auf die USB Schnittstellen sein.

 

Wie vor, Asus Seite.

 

Welches XP ist denn drauf ?

Die letzte offizielle ?  Service Pack 3 ?

 

 

Wird schwierig werden.

Bearbeitet von rsk
  • Like 1

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag

Windows XP war noch relativ genügsam was Resourcen anging, allerdings sind gerade die kleinen ASUS Laptops mit den aktuellen VCDS Versionen auch mal gern überfordert. Um welche Modelle handelt es sich denn genau?

 

Was helfen kann ist vor allem all das zu entfernen was unnötig im Hintergrund läuft, gerade ASUS war da in der Vergangenheit auffällig. Unsere Systemanforderungen sind im Laufe der Zeit zwangsweise auch gestiegen. :(

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zum Beitrag

Ich benutze einen ASUS EeePc 1000H. Weder bei XP noch  Win 7 Probleme mit VCDS.

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag

Hallo Leute,

 

die Asus-Kisten sind des Types "Eee PC 900A". Extra gekauft, weils in einer andern Werkstatt so gesehen (mit VCDS), und aufgrund der Größe für praktisch gehalten wurden ist.

Letzter XP-Datenstand drauf, SP3, und sonst NIX! Die alten IBM T40 von 1999 haben weniger Arbeitsspeicher und weniger Prozessorleistung als die EeePCs da muss doch noch irgendwo der Wurm drin sein.

Kann ich die Übertragungsraten der USB-Schnittstelle bzw. von VCDS irgendwie runterschrauben?

Link zum Beitrag

Dein Problem ist nicht die Schnittstelle, geschweige denn deren Geschwindigkeit. Der Flaschenhals ist einfach in der Kombination der Hardware. Auch wenn der Atom N270 im 900A auf dem Papier mehr Leistung hat, so läuft er doch i.d.R. stark reduziert und/oder die Anbindung der Komponenten intern ist nicht so der Brüller. So gesehen waren die T40 wahrscheinlich sogar besser...

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zum Beitrag

Denke, am Prozessor kann es nicht liegen, der !000H hat den Gleichen und damit gibt es keine Probleme.

post-39586-0-38674000-1464877959_thumb.png

 

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag

Korrekt, allerdings sieht es beim Arbeitsspeicher schon wieder anders aus. Zudem weiß man meist nicht was da wirklich an zusätzlichen Komponenten drin ist oder wie der Arbeitsspeicher angesteuert wird (Cache Latenzen etc.) und letztendlich hat der 1000H eine HDD während der 900A eben noch einen wenn ich es richtig in Erinnnerung habe Flash-Speicher hat. Theoretisch zwar schneller aber in der Praxis haben wir da auch schon mysteriöse Effekte gesehen. Wie auch immer, die Teilen waren damals keine schlechte Wahl. Sie waren jedoch eben auf günstigen Preis konzipiert und da die Anforderungen nicht nur an Windows selbst sondern eben im Rahmen der neueren VCDS Versionen nun einmal steigen lässt sich so etwas leider nicht verhindern.

 

In manchen Fällen kann man u.U. noch etwas mit einer frischen und abgespeckten Windows-Instalation reißen, auch die wird aber früher oder später an Ihre Grenzen stoßen.

  • Like 1

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zum Beitrag

Falls ihr mal versuchen wollt, eines der Notebooks "platt" zu machen und neu aufzusetzen und kein eigenes XP habt und eine Lizenznummer habt, dann suche ich mal. Habe bestimmt noch eine XP CD in meiner Sammlung.

 

Wahrscheinlich einschl. Service Pack II.

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag

Wir haben im Rahmen der VCDS 16.5+ ein paar Korrekturen u.ä. eingefügt welche einige Situationen mit Kommunikationsproblemen betreffen. Probiert doch mal die neue Version bevor ihr die Flinte ins Korn werft.

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zum Beitrag
  • Das Thema wurde aufgrund fehlender Aktivität nach 365 Tagen automatisch geschlossen.
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.