Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Suche in
  • Mehr Optionen...
Suchtreffer enthalten ...
Ergebnisse finden in...
Das deutsche VCDS Forum

VCDS PCI 21030 - Treiberfehler


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

 

Ich wollte heute eigentlich auf einen leistungsfähigeren Laptop (EeePC => hp EliteBook, beide WIn10) umsteigen und installierte dort VCDS PCI 21030 (Version vom 08.03.21). Verwendung findet übrigens ein HEX-CAN-Interface. Leider bekomme ich einen Treiberfehler beim Anschlusstest und kann diesen auch nicht durch Neuinstallation (VCDS sowie Treiber einzeln) beheben. Gibt es dazu vielleicht schon eine bekannte Lösung (man ist ja fast nie der erste mit einem speziellen Problem) oder einen Workaround? Ich möchte ungern auf den EeePC zurückwechseln (läuft noch mit einer VCDS-Version aus dem letzten oder sogar vorletzten Jahr), weil der zum Hochfahren gefühlt einen ganzen Nachmittag braucht. Grüße und Dank vorab!

Link zum Beitrag

Hallo @DerSchrauberhaushalt,

 

du könntest es mal mit dieser Version hier versuchen: https://vcdspro.de/downloads/old

 

Gib bitte bescheid, ob es damit funktioniert hat 😉 

 

Grüße,

Josef

Link zum Beitrag

Ich habe die neue Version ebenfalls im Einsatz mit dem HEX-CAN USB und keine Probleme damit. Es läuft bei mir auf einem Lenovo Mii310 Tab PC mit Windows 10Pro incl. allen Updates.

Link zum Beitrag

Ich nutze VCDS schon auf dem zweiten Elitebook ohne Probleme.

Aktuell auf einem 840G3.

Früher Hex-Can heute Hex-V2

 

Habe gerade die 21030 eingespielt. Keine Probleme beim Anschlußtest.

Im Gerätemanager meldet sich das VCDS als Eingabegerät (Human Interface) an.

 

Du hast ein Business Notebook.

Da sind die Sicherheitseinstellungen im BIOS bei HP ziemlich umfangreich.

Vielleicht hängt es daran.

 

Oder auf der HP Seite für Dein Elitebook mal die neuesten USB Treiber herunterladen und installieren.

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb PCI-Support-Josef:

du könntest es mal mit dieser Version hier versuchen: https://vcdspro.de/downloads/old

Da stimme ich Josef voll zu, zumal es die letzte Version ist mit der dein Interface fehlerfrei funktioniert. Einiges klappt auch mit der neuesten Version, führt aber immer wieder zu Problemen.

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb PCI-Support-Josef:

Hallo @DerSchrauberhaushalt,

 

du könntest es mal mit dieser Version hier versuchen: https://vcdspro.de/downloads/old

 

Gib bitte bescheid, ob es damit funktioniert hat 😉 

 

Grüße,

Josef

Hallo an alle Helfenden!

 

Da ich nicht bereit bin, für ein Interface, welches ich seinerzeit ohne eine Zeiteinschränkung kaufte und für das das Werbeversprechen gilt, immer mit neuen Updates versorgt zu werden, eine Version von 2017 zu akzeptieren, habe ich nun die allerneueste VCDS-Version heruntergeladen, laut Website vom heutigen Datum. Ich kann ja nachvollziehen, dass ein Interface hardware- bzw. topologiebedingt irgendwann von alleine ausscheidet (wenn es z. B. nur noch DoIP gibt o. ä.), es aber allein softwarebasiert aufgrund fehlender Treiber zum Lebensende zu bringen und damit den Kauf eines Upgrades bzw. Neuteils zu erwirken, halte ich für... würde ich ggf. rechtlich prüfen lassen wollen. Soviel dazu.

 

Nun zur Vorgehensweise, die zumindest zu einem hoffnungsvollen Teilerfolg führte:

 

1.) VCDS PCI 21030 vom 14.03.21 installiert, allerdings auf meinem Win10-Desktop-PC => identische Probleme wie auf Laptop (Meldung: "Ross-Tech USB-Interface nicht gefunden! USB-Bibliothek: 03.02.07")

2.) VCDS PCI 17081 heruntergeladen, entpackt und über Gerätemanager die Treiber dieser Version manuell installiert.

3.) VCDS PCI 21.3.0 gestartet, Anschlusstest nun möglich, keine USB-Fehlermeldung mehr.

 

Die Installation auf dem Laptop mit der gleichen Vorgehensweise folgt innerhalb der nächsten Tage, sowie auch dann ein Test am Fahrzeug. Ich werde erneut Rückmeldung geben.

Link zum Beitrag

Na ja,

ein bißchen anders ist es ja schon.

 

Neuere Fahrzeuge kannst Du mit dem Hex-Can nicht mehr oder nur zum Teil bearbeiten.

D.h. es ist nicht (alleine) wegen der Treiber ein Auslaufmodell.

 

Leider ist es auch nicht möglich zu erkennen, ob der Fehler durch Windows selbst verursacht wird und beim nächsten Update läuft wieder alles.

 

Habe da schon traurige Erfahrungen machen müssen.

 

Aber, Du bist ja findig wie man sieht.

Bin gespannt, wie es dann mit dem Laptop aussieht.

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zum Beitrag
vor 58 Minuten schrieb DerSchrauberhaushalt:

es aber allein softwarebasiert aufgrund fehlender Treiber zum Lebensende zu bringen und damit den Kauf eines Upgrades bzw. Neuteils zu erwirken, halte ich für... würde ich ggf. rechtlich prüfen lassen wollen. Soviel dazu.

Soviel dazu-

Sind VCDS-Softwareupdates kostenpflichtig?

Softwareupdates von VCDS sind nicht verpflichtend, nicht laufzeitgebunden und kostenfrei auf unbestimmte Zeit, jedoch mindestens 12 Monate ab Kaufdatum. Die aktuellsten VCDS Versionen finden Sie immer in unserem Download Bereich:
 

DOWNLOADS


Was bedeutet gratis auf unbestimmte Zeit?

Seit dem das VCDS Diagnosesystem auf dem Markt ist, sind Softwareupdates gratis. Da Forumlierungen wie "lebenslang kostenlose Updates" aufgrund des nicht genau definierten Zeitraumes nicht rechtsgültig sind, garantieren wir kostenfreie Updates für mindestens 12 Monate ab Kaufdatum. In der Praxis war und ist die VCDS Software bisher allerdings noch nie kostenpflichtig gewesen.

 

Des weiteren denke ich das Treiberproblem hat nichts mit dem Update und Win 10 zu tun, sondern ist am eigenen PC  zu suchen. Virenscanner, Firewall etc.

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb DerSchrauberhaushalt:

Da ich nicht bereit bin, für ein Interface, welches ich seinerzeit ohne eine Zeiteinschränkung kaufte und für das das Werbeversprechen gilt, immer mit neuen Updates versorgt zu werden, eine Version von 2017 zu akzeptieren, habe ich nun die allerneueste VCDS-Version heruntergeladen, laut Website vom heutigen Datum.

Definiere bitte "ohne eine Zeiteinschränkung" und "Werbeversprechen [...] immer mit neuen Updates versogt zu werden" etwas genauer => Wo steht das?

 

vor 14 Stunden schrieb DerSchrauberhaushalt:

Ich kann ja nachvollziehen, dass ein Interface hardware- bzw. topologiebedingt irgendwann von alleine ausscheidet (wenn es z. B. nur noch DoIP gibt o. ä.)

Richtig. Beim HEX+CAN-USB ist das ca. ab MJ 15/16 der Fall. Dort kann das Gerät hardwarebedingt nicht mehr alle STGs ansprechen.
 

vor 14 Stunden schrieb DerSchrauberhaushalt:

es aber allein softwarebasiert aufgrund fehlender Treiber zum Lebensende zu bringen und damit den Kauf eines Upgrades bzw. Neuteils zu erwirken, halte ich für... würde ich ggf. rechtlich prüfen lassen wollen. Soviel dazu.

Puh, mit solch wagen Behauptungen wäre ich sehr vorsichtig.

  1. Fehlende Treiber? Wer sagt denn, dass die neueste Software daran "Schuld" hat? Schließlich haben sich bereits andere User zu diesem Beitrag hier mit der Info gemeldet, dass Sie problemlos mit der neuesten Software arbeiten können. Vielleicht blockiert ja auch irgend ein Virenschutz die Treiberinstallation?
  2. Mit dem Hinweis, eine ältere Version zu installieren, wollte ich das Ganze lediglich etwas eingrenzen um zu prüfen, ob tatsächlich ein Softwareproblem vorliegt. Laut deiner Rückmeldung hat dies ja auch ganz gut geklappt und du kannst nun mit der aktuellsten Version arbeiten 👍 Mit "ans Lebensende zu bringen" hat das wenig gemeinsam ..
  3. Unabhängig davon -es spielt in Verbindung mit dem HEX+CAN so gut wie keine Rolle, ob du mit der neuesten Version oder einer älteren arbeitest. Dadurch, dass hardwarebedingt bei MJ 15/16 Schluss ist, lässt sich mit der neuesten Version nicht mehr anstellen, als mit einer älteren 😉 Das heißt nicht, dass wir hier irgendjemanden davon abhalten wollen, die aktuellste Software zu installieren -im Gegenteil. Auch die neueste Software sollte bis Dato mit dem HEX+CAN kompatibel sein.

Soviel dazu.


 

Link zum Beitrag

Die Treiber für ältere KEY, HEX und auch HEX+CAN Systeme sind seit 05/2014 unverändert. Das kann jeder mit aktuellen Installationsdateien anhand der digitalen Signatur der RT-USB.CAT/DLL/SYS nachprüfen. Es werden auch in aktuellen Versionen keine alten Hardwareversionen ausgesperrt, wenn es Probleme gibt hat das eine andere Ursache (bspw. von der Empfehlung abweichenende Installationsordner). Es wäre hilfreich eine Fehlersuche in Anspruch zu nehmen und nicht wilde Spekulationen und Anschuldigungen in den Raum zu stellen oder direkt mit Dreck zu werfen. Ein guter Start wäre die Datei SystemInfo.TXT aus dem /VCDS-DRV/Debugs/ Ordner mal hier anzuhängen.

 

Nur damit das klar ist, wir unterstützen aktuell mit VCDS-Lite noch immer Systeme, die vor mehr als 21 Jahren in den Markt gekommen sind (bspw. ISO-COM). Äquivalent ist es mit KEY, HEX und HEX+CAN. Sie werden bis auf weiteres weiter gepflegt und im Rahmen des möglichen mit Updates versorgt. Neue Funktionen sollte niemand erwarten, dennoch kommen sie immer mal wieder auch für alte Systeme. Ross-Tech's offizielle Position war immer 12 Monate garantierte Softwareupdates, daran hat sich nichts verändert. Faktisch waren Updates jedoch damit immer kostenfrei, daran hat sich auch bis heute nichts geändert.

  • Like 2
  • Thanks 3

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Sebastian:

Es werden auch in aktuellen Versionen keine alten Hardwareversionen ausgesperrt, wenn es Probleme gibt hat das eine andere Ursache (bspw. von der Empfehlung abweichenende Installationsordner).

Interessante Aussage, die ich persönlich mit meinem alten Interface nur bestätigen kann. Nur steht diese Aussage etwas im Widerspruch zur immer wieder gerne gemachten Feststellung hier im Forum, dass 'mit Version 17.8.1 für alte Interfaces Schluss ist'. Ist das nur Forengeblubber oder ist da was dran?

Seat Alhambra Style TDI, 103 kW, Schalter, Mj. 2012

Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Dreman65:

Version 17.8.1 für alte Interfaces Schluss ist'. Ist das nur Forengeblubber oder ist da was dran?

Es können einige Arbeiten auch mit neuester Software ausgeführt werden, aber, es kommt immer wieder zu Problemen wo es mit der neuen Software hapert, und dann fangen wieder endlose Diskussionen an.

Weltverbesserer gibt es genug, aber einen Nagel richtig einschlagen können die wenigsten.

Henrik Ibsen

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Dreman65:

Nur steht diese Aussage etwas im Widerspruch zur immer wieder gerne gemachten Feststellung hier im Forum, dass 'mit Version 17.8.1 für alte Interfaces Schluss ist'.

Leider sind die mir bekannten Aussagen bisher nur extrem unspezifisch gewesen, jede konkrete Fehlersuche die mir bekannt ist hat die vermeintlichen Probleme auch immer lösen können. Einzige Ausnahme sind immer wieder Produktfälschungen, die schließen wir verständlicherweise bei Updates immer wieder aus (was aber hier zumindest auf Basis der Profilangaben nicht relevant sein dürfte).

Sebastian

Aktuelle VCDS Version: DE/PCI / DE/DRV / EN

 

Lesenswert: "Warum antwortet mir keiner?" ...oder auch "Wie poste ich richtig?"

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.