Zum Inhalt springen
Das deutsche VCDS Forum
Das deutsche VCDS Forum

Maximale DPF-Beladung 3,0TDi CDUC


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen..

 

weiß jemand evtl mit wieviel Gramm der DPF maximal beladen / gefüllt sein darf?!?

 

Also bis wieviel Gramm man noch halbwegs fahren könnte / sollte.

 

Es handelt sich um den 3,0TDi CDUC (245PS) im Audi A7.

 

Hintergrund - meine Freundin hat Urlaub und ist mit n Audi ihre Eltern in Polen besuchen (dem Dicken mal ne längere Autobahn gönnen) - ich bin die Woche noch auf Montage unterwegs.

(hab ihr vorsichtshalber mein Lapi mit VCDS mitgegeben).

 

Leider waren die letzten 200km nur unter-tourige (unter 2000 U/Min)  Landstraße und Stadt-Verkehr.

Seit dem beschissenen MSG-Software-Update hab ich mit AGR / DPF gehäuft Probleme .. Autobahn über 2000 U/min alles gut .. darunter hat er teilweise Zündaussetzer und produziert gefühlt pro KM auch 1g Russ im DPF ..

 

hab zwar vor ihrer Fahrt noch ne Service-Regeneration vom DPF gemacht (40g auf 2g).


Nur hat sie jetzt DPF-Fehlermeldungen ..

es war mit Schatzi schon recht zeitintensiv per Video-Chat .. zu versuchen ihr zu erklären wo sie was anklicken muss um die Service-Regeneration zu starten.

 

leider erfolglos - da jedesmal Abbruch / Sicherheitsgründe.

 

De facto.. Rußmasse gemessen hat er aktuell 60,3g / berechnet 48,9g ..

 

Fehlermeldungen ..

- DPF Rußbeladung zu hoch

- Partikelfilter Bank 1 Fehlfunktion

 

Ich befürchte - Serviceregeneration ist mit 60g gar nicht mehr möglich - oder?!?

zumindest brach VCDS jeden Versuch mit Fehlermeldung ab.

 

Frage - bis wieviel Gramm könnte sie jetzt noch weiterfahren bis der DPF irreparabel dicht ist - oder schaltet der Motor bei was-weiß-ich 70g komplett ab - egal wo sie gerade steht / fährt?!?

 

schonmal besten Dank für Info‘s.

 

 

Grüße - Sven 

Link zu diesem Kommentar

Auto-Scan?

!! Technische Anfragen per PN oder Nutzerkartenanfrage können nicht beantwortet werden !!

 

Lesenswert:

 

Auto-Scan richtig einfügen:

grafik.png

Link zu diesem Kommentar

schwer realisierbar ..

 

Eltern meiner Freundin haben kein Internet ..

und Freundin hat nicht wirklich Ahnung davon mit Handy n Hotspot für den Laptop zu erzeugen um Dateien per Mail zu versenden

 

Ich kann nur Handy-Bilder der Fehlerspeicher-Einträge anbieten.

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Minuten schrieb svenwe77:

Ich kann nur Handy-Bilder der Fehlerspeicher-Einträge anbieten.

Das hilft nicht weiter und ohne Auto-Scan kann man nur raten 🤷‍♂️

!! Technische Anfragen per PN oder Nutzerkartenanfrage können nicht beantwortet werden !!

 

Lesenswert:

 

Auto-Scan richtig einfügen:

grafik.png

Link zu diesem Kommentar

Und zudem, was ist mit MSG Update ?

 

Dieselgate oder Tuning ?

Warum händische Regeneration ?  Vorher schon Partikelfilteranzeige ?

Was man nicht kennt, kann man nicht sehen. -Heinz von Foerster-

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb rsk:

Warum händische Regeneration ? 

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. 

Der A7 sollte doch mindestens 1 DDS haben und alleine merken, wann er regenerieren muss.

Da spielt das Fahrprofil nur eine untergeordnete Rolle. 

Es sei denn man ignoriert die Regeneration und bricht ihn zu oft ab.

Dann kommt es zu dieser Erscheinung, der Überladung. 

Ich bin Optimist. Das heißt aber nicht, dass ich mehr gebacken kriege als andere. Ich laufe halt nur fröhlich pfeifend ins Verderben. :wink:

Erstellen eines Abbildes: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse u. ggf. Login eingeben --> Start

 

Link zu diesem Kommentar

Was passiert denn bei einer normalen "Regenerationsfahrt"? Also ab auf die Autobahn oder eine laaaange Landstraße, per manueller Gangwahl dritten oder vierten Gang und Drehzahl zwischen 2500-3000 U/min halten.

Das kann mal 10-15km dauern, bis dann die Leuchte ausgeht.

Nützt aber nichts, wenn er wirklich überfüllt ist.

Wieviel km hat der denn runter? Wie hoch liegt der Verbrauch im Schnitt?

Link zu diesem Kommentar

Die AGR / DPF-Probleme fingen nach dem Abgas-Update von Audi an.

 

vor dem Update hatte ich über Monate nie eine Fehlermeldung oder Auffälligkeit in dem Bereich .. meine Fahrstrecke / Fahrweise hat sich nicht geändert ..

seit dem Update - alle 10-14 Tage AGR-Fehler .. einmal im Monat DPF-Systemstörung.

 

händische Regeneration - weil die Anzeige 1-2 Tage bevor Freundin auf die 900km-Tour ging, kam.

Er regeneriert ja auch während der Fahrt - zumindest steht bei einem der Fehler vor 2 Tagen:

Kilometer seit letzter Regeneration: 100364m - macht nach Adam-Riese ca.100km .. da war sie irgendwo auf der Landstraße auf dem Weg zu ihren Eltern.

 

umso kurioser finde ich es ja das er nach 100km mit knapp 60g voll ist / war

 

Abkürzung DDS ?!?

 

Laufleistung knapp 260.000 - kam aber schonmal n Austauschmotor rein mit 90.000 weniger auf der Uhr (DPF/Turbo blieben alt)

Ölverbrauch - minimal, alle 5000km vielleicht n halber Liter

Ksf-Verbrauch - Stadt ca. 10 L, Landstraße ca 8 L, AB bei 130/140 ca 6-7 L und bei 150/160 ca 7-8 L und bei 170/180 ca 8-9 L

Link zu diesem Kommentar
#9 - Geschrieben (bearbeitet)

DDS = Differenzdrucksensor

 

Also 260 000 km = durchaus möglich das du einen neuen brauchst.

 

Ich habe jetzt nicht die genaue Zahl im Kopf, glaube aber das beim 3.0 TDI  die Beladungsgrenze bei 0,38l, oder 380 ml ml liegt.

 

Je nach Fahrprofil könnten die also erreicht sein.

Genau kann dir das aber VCDS sagen.

 

Ölaschevolumen findest du unter den erweiterten Messwerten, falls das MSG schon UDS spricht.

 

Ansonsten Messwertblock

Bearbeitet von bluetdi

Ich bin Optimist. Das heißt aber nicht, dass ich mehr gebacken kriege als andere. Ich laufe halt nur fröhlich pfeifend ins Verderben. :wink:

Erstellen eines Abbildes: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse u. ggf. Login eingeben --> Start

 

Link zu diesem Kommentar

Aah jetzt ja ..

DDS hat er einen 

 

UDS hat er auch

 

DPF-Leuchte ging bis jetzt immer bei 40-45 Gramm an

 

Ich Versuch heute nochmal in aller Ruhe ne Regeneration per Video-Chat mit ihr

 

und guck mir die ganzen aktuellen Werte noch mit an

Link zu diesem Kommentar

Also bei 260tkm noch den ersten DPF, dann müssen die DPFs beim 3.0er ganz schön geräumig sein...

 

Ich würde zwar nicht darauf wetten, aber mich @bluetdi anschließen, dass es möglich ist das ein neuer DPF fällig wird.

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte mir mal die Mühe gemacht und das für meinen 2.0 TDI ausgerechnet. Dessen Beladungsgrenze liegt bei 0,175l, oder 175ml.

 

Mit 180.000km hatte er genau die 0,1l ( 100ml ) erreicht. Das wurde bedeuten, dass man, bei gleichem Fahrprofil, ca. 320.000km kommen würde.

 

Leider hat sich aber mein Fahrprofil geändert. Bis vor 2 Jahren war der "Dicke" jeden Tag, berufsbedingt, für 75km auf der BAB.

 

Jetzt wird er nur noch, und auch nur wenn das Wetter schlecht ist, für 12km benötigt. Spielt das Wetter mit, steht er in der Garage und "Herrchen" 😉 fährt mit dem Fahrrad.

Selbstverständlich fahre ich ihn aber noch privat recht häufig und dann längere Strecken ( München, Berlin, Spreewald).

 

Na mal schauen, wie schnell er sein Ende erreicht🤔.

 

Ich bin Optimist. Das heißt aber nicht, dass ich mehr gebacken kriege als andere. Ich laufe halt nur fröhlich pfeifend ins Verderben. :wink:

Erstellen eines Abbildes: VCDS --> Anwendungen --> Steuergeräte-Abbild --> Anpassung und CSV wählen --> Adresse u. ggf. Login eingeben --> Start

 

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Soooo ..

 

erstmal sorry für die späte Rückmeldung.

erst mit Corona flach gelegen.. dann beruflich sehr viel unterwegs gewesen..

 

jedenfalls ..

konnte Frauchen jemand finden der ihr ne Serviceregeneration macht ..

danach ist sie ca. 100km bis nach Berlin gefahren (auf meinen Wunsch fast nur über 2000 U/min)

als ich wieder selber hinterm Lenkrad sitzen konnte - erstmal VCDS ran ..

 

Ölaschevolumen .. 0.03 Liter (was ansich ja recht wenig ist für die Laufleistung)

 

Rußmasse gem. / ber. 25 g / 12 g (nach 100km Fahrstecke)

 

Auf der Rückfahrt über 300km AB habe ich dann die Probe aufs Exempel gemacht.

 

über 2100 U/min alles gut - keine Auffälligkeiten ..

Einen Hauch drunter .. fängt wieder das sporadische rucken mit dezenten Schlägen im Antriebsstrang an (alle 15-20 oder auch mal 90sek.)

 

AGR-Durchflussrate / Ansteuerung laut VCDS irgendwas bei 95%

wenns ruckt/schlägt geht die Motdrehzahl auch ca. 200 U/min runter .. Abgastemp.‘s fallen ebenfalls ..

ich erstell nachher mal n Log-File und Autoscan ..

 

Aber es fühlt sich bis jetzt so an - als ob er unter 2100U/min mit AGR so dermaßen zugepumpt wird das er regelrecht erstickt 

 

(und das wie gesagt erst nach diesem Update)

5DCA7289-EF8F-463E-89C3-9CE6FFFB010D.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Einspritzmengenabweichung schwankt im Fahrbetrieb - je nach Drehzahl ..

in dem Drehzahlbereich wo es ruckelt - zwischen -0,8 und +0,8 auf allen Zylindern ..

 

hab mal versucht den Log in nem Diagramm grafisch darzustellen ..

 

böse Drehzahl - unten blaue Linie - unter 2000 U/min .. höhere AGR-temp (370-420°C) - deutlich wildere EMA-Werte (obere Diagramm) ..

ja der Injektor #3 (grau) scheint der undichteste zu sein - aber nur in den Drehzahlen unter 2000 

 

bei der Motordrehzahl (unten blaue Linie) kann man auch halbwegs die Drehzahlsprünge erkennen (X-Achse bei 10   12    15)  - müßte da nochmal n Video beim Fahren machen

 

jedenfalls über 2000U/min deutlich geringer werdende AGR-Temp - geringere EMA-Abweichungen - kein rucken/knallen mehr ..

grau wäre Agr-Ansteuerung in % - gelb AGR-Ist % 

unter 2000U/min zwischen 85-99% .. über 2000 70-85%

 

 

Wenn ich wieder Zeit habe - guck ich nochmal die Einspritzzeiten an .. aber ich finde da liegt kein nennenswerter mechanischer Def. vor ..

oder?!?

log-diag.jpg

Link zu diesem Kommentar
#17 - Geschrieben (bearbeitet)

hab ich Mitte Mai schon - als eins der ersten Versuche ..

 

war ca 5-7mm dicker Ruß-flaum drauf .. reinigen brachte aber keine wirkliche Besserung

51332B33-E8D7-4606-B3FF-DE8027FE9BD5.jpeg

C97635CA-111C-457C-8D13-0F9E9899C027.jpeg

Bearbeitet von svenwe77
Link zu diesem Kommentar

AGR-Ventil etwas spiel im Bereich 88-95%

Denn komisch ist schon das er nicht auf sein Soll kommt aber über 2000 dann schon. Und das dann lt deinem Diagramm sehr schön.

Als würde da was im Luftstrom "flackern" bei einem zu geringen Luftdurchsatz

 

 

 

Bin kein Profi, lerne aber gerne dazu.
Technisches Verständnis vorhanden, aber kein Meister.
Wer sich nicht mit "Problemen" auseinander setzt, bleibt auf der Stelle mit dem Wissen.
Darum möchte ich gerne auch dazu lernen um nicht dumm da zu stehen.
 

Link zu diesem Kommentar

Injektoren habe ich zwar noch nicht ausgebaut - aber es sind zumindest keine unnormalen Geräusche davon zu hören ..

aber 6 Dichtsätze für die Injektoren kosten ja nicht die Welt.

 

AGR-Soll-Ist .. genau andersrum .. graue Linie Soll - gelbe Linie Ist .. 

finde ich auch recht kurios - unter 2000 sind im Schnitt 5-10% Differenz (AGR weiter offen als es muß)  - über 2000 fast gleich

 

hab mal n Video gemacht .. um 1200 und 1600 sieht man zumindest die Nadel zucken (leider hört man das Knallen / die Schläge im Antriebsstrang kaum bis gar nicht)

über 2000 - nix dergleichen

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
#22 - Geschrieben (bearbeitet)

nachdem ich die Drosselklappe gereinigt habe ..

habe ich den gesamten Ansaugkrümmer und das AGR-Ventil ausgebaut (um sie sauber zu machen) ..

 

Ansaugkrümmer hatte `nur´ 1-2mm Rußschicht innen (deutlich weniger als die Dk)  ..

AGR-Ventil ebenfalls (saß nur sehr fest im AGR-Kühler-Gehäuse und die HD-Pumpe saß etwas im Weg)

 

Brachte beides keine Besserung.

 

einzige was noch nicht gemacht wurde ..

Dichtsatz der Injektoren .. und den AGR-Kühler innen

 

Nur wie gesagt - dieses Phänomen trat erst nach dem MSG-Update auf ..

gestern habe ich gemerkt das ich auch die Codierung im MSG nicht mehr ändern an.

 

Hab mal die Codierung vom ersten AutoScan direkt nach dem Kauf und einem aktuellen Scan verglichen ..

einzige Unterschied .. damals stand die Codierung auf 2-Zonen-Klimaanlage verbaut - aktuell auf 4-Zonen-Klimaanlage verbaut  ( C .. A )

wenn ich jetzt speichern möchte - kommt nur .. Codierung nicht akzeptiert

 

 

CC957C77-348E-4AA6-8F1B-13AD938087BF.png

Bearbeitet von svenwe77
Link zu diesem Kommentar

AGR-Rohr verschließen halte ich für unpraktikabel..

 

allein weil dann direkt die Fehlermeldung ‚Durchfluss AGR zu gering‘ kommt und das MSG in den Notlauf geht.

 

Was mir noch bei den jetzt etwas kälteren Temp. auffiel ..

wenn ich morgens losfahre - läuft auf den ersten 1200-1500 Metern alles normal 

kein rucken - kein stottern ..

erst ab ca 1,5km geht es los.

 

und wenn er während der Fahrt den DPF regeneriert ..

kein rucken - kein stottern

 

Und nach der Logfahrt fürs Einspritz-Timing im warmen Zustand..

sah man auf dem Diagramm das es unter 2000 U/min keine Voreinspritzung - nur Haupt - und keine Nach gibt ..

ab 2000 Voreinspritzung - Haupt und keine Nach

 

Unter 2000 Abgastemp zw. 350-450 Grad

über 2000 geht sie runter auf 250 Grad +/-

 

werd das nochmal morgens im kalten Testen und die Diagramme erstellen.

 

Wechsel gerade die Dichtsätze der Injektoren..

in den nächsten Tagen noch das AGR-Ventil und guck mir dabei noch den AGR-Kühler an.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.